Urlaub & Reise

L’Ile-Rousse


L’Ile-Rousse

L’Ile-Rousse liegt an der Nordküste von Korsika. L’Ile-Rousse, oder auch L’Isula bzw. Isula Rossa, wie der Ort von den Korsen genannt wird, wurde erst 1758 als Antwort auf die damals bedeutendste Stadt Korsikas Algajola von Pasquale Paoli gegründet.

Eine Zeit lang hatte L’Ile-Rousse auch die Bedeutung, die sich der Gründer der Stadt auch gewünscht hatte: Sie galt als eine der wichtigsten Güterumschlagsplätze und der Hafen war ebenfalls nicht ohne Bedeutung für Korsika. Aber dann wurde es plötzlich ruhig um L’Ile-Rousse. Bis 1930 die Touristen den Ort für sich entdeckten.

Seither ist L’Ile-Rousse ständig am Wachsen und eine Hotel- und Ferienanlage nach der anderen entsteht. Da die heute ca. 2.500 Einwohner sich dem auch schnell angepasst haben, ist deren Haupteinnahmequelle auch der Tourismus.

Der Ort L’Ile-Rousse ist mit der ockerfarbenen Halbinsel Ile de la Pietra durch einen Damm verbunden. Einer der Gründe, warum der Ort L’Ile-Rousse mehr als nur einen kurzen Besuch wert ist.

Der weiße feine Sandstrand von L’Ile-Rousse tut als Anziehungspunkt sein Übriges.

L’Ile-Rousse ist übrigens der Ort auf Korsika, der statistisch gesehen die meisten Sonnenstunden vorweisen kann.

Ile de la Pietra

Die Ile de la Pietra ist bequem zu Fuß über den Damm von L’Ile-Rousse zu erreichen. Besonders schön zeigt sich die Halbinsel in den Abendstunden, wenn die Sonne das Ocker in Blutrot strahlen lässt. Auf der Halbinsel solltet Ihr den Leuchtturm Phare de la Pietra besteigen. Von dort aus habt Ihr einen tollen Blick über die Umgebung.

Markthalle

In L’Ile-Rousse gibt es eine Markthalle, die sogar unter Denkmalschutz steht. Das Dach der Halle wurde auf insgesamt 21 Säulen errichtet und wird heute noch genutzt.

Place Paoli

Der Place Paoli ist der Marktplatz von L’Ile-Rousse. Hier steht nicht nur die Statue des Erbauers der Stadt, sondern der Platz ist vor allem Dreh- und Angelpunkt des Ortes.

Hôtel Napoléon

Das Hôtel Napoléon ist eines der ältesten Hotels von ganz Korsika. 1870 wurde es erbaut, um eigentlich als Palast reichen Herrschaften ein Dach über dem Kopf zu bieten. 1929 aber wurde es zum Hotel umgebaut und seither auch so genutzt.

Parc de Saleccia

Ganz in der Nähe von l’Ile-Rousse findet Ihr den Parc de Saleccia. Ein botanischer Garten, der viel über die mediterrane Flora erzählt. Sehr interessant, allerdings auch bei den anderen Touristen der Insel, die ständig busweise angefahren werden.

Kommentar abgeben