Calvi


Calvi

Die Stadt Calvi liegt im Nordwesten von Korsika im Landstrich der Balagne, bzw. Balagna, wie ihn die Korsen nennen, einem von der klimatischen Seite her sanftesten Gebiets der Insel.

Calvi liegt geschützt auf einer Felszunge regelrecht umschlungen von Festigungsanlagen.

Calvi zählt mit seinen 5000 Einwohnern zu einer der Großstädte Korsikas. Zwar leben die Korsen hier hauptsächlich vom Tourismus, doch hat sich das Städtchen auch zum Wirtschaftszentrum der Balagne entwickelt.

In Calvi ist wie in keinem anderen Ort der Insel zu spüren, wie multikulturell die Bevölkerung von Korsika eigentlich ist. Gerade die französischen und italienischen Einschläge der Bewohner sind besonders stark zu bemerken. Dabei sind die Einwohner heute noch stolz darauf, früher einmal – freiwillig – zu Genua gehört zu haben. Das steht so nicht nur im Wappen der Stadt, sondern ist auch sonst auf allen möglichen Gegenständen zu lesen: „Civitas Calvi semper fidelis“, was übersetzt heißt: „Die Stadt Calvi ist immer treu“. Diese Treue zu Genua ging sogar soweit, dass sich die Einwohner von Calvi vor ein paar Jahren gegen die Unabhängigkeitsversuche Korsikas von Frankreich gestellt haben.

Calvi besteht grob gesagt aus der Ober- und der Unterstadt.

In der Oberstadt findet Ihr die Zitadelle, die Altstadt von Calvi. Hier sind auch die ca. 1200 Mann starke Fallschirmjägertruppe der Fremdenlegion untergebracht. Mit viel Glück könnt Ihr an den Stränden rum um Calvi eine Übung der professionellen Armee beobachten.

Die Unterstadt ist aber ganz in der Hand der Touristen. Hier sind die Cafés, Restaurants, der Hafen und ein Großteil der Kirchen, die besichtigt werden wollen.

Calvi zählt sich übrigens zu den Städten, die von sich behaupten, dass Christoph Columbus hier geboren wurde. Die ausschlaggebenden Beweise hierfür fehlen zwar, doch vom Haus, in welchem Columbus geboren wurde, können heute nur noch Mauerreste angeschaut werden, die aber stolz von der Stadt Calvi präsentiert werden.

Zitadelle

Die Zitadelle ist der Blickpunkt in Calvi. Obwohl hier die Fremdenlegion im Palais des Gouverneurs Génois ihr Quartier hat, könnt Ihr trotzdem die Zitadelle besichtigen, die ja auch die Altstadt von Calvi beherbergt. Die Zitadelle wurde bis zum 15. Jahrhundert immer wieder ausgebaut, bis sie so aussah, wie Ihr sie heute seht. Hier in der Altstadt soll sich auch das Geburtshaus von Christoph Columbus befunden haben. Den Versuch, mit einem Plan die Altstadt zu erkunden, solltet Ihr vielleicht eher lassen. Die engen Gassen und schmalen Straßen erkundet Ihr am besten, in dem Ihr einfach drauf loslauft. Ihr findet Ihr zwar keine spektakulären Sehenswürdigkeiten, aber die Häuser und Hinterhöfe sind auch so schon sehr interessant.

Von der Zitadelle aus habt Ihr einen sehr guten Überblick über die Unterstadt von Calvi und das Umland. Bei gutem Wetter könnt Ihr sogar die Berge von Korsika sehen.

Kirchen

Calvi hat auch einige Kirchen zu bieten, die Ihr euch anschauen solltet. Hier nur ein Beispiel:

Èglise-Saint-Jean-Baptiste 
Diese aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche findet Ihr in der Oberstadt. Die Kirche in ihrem ursprünglichen Aussehen gibt es nicht mehr, da sie erstmals Anfang des 15. Jahrhundert fast vollständig ausgebrannt ist und kurz nach ihrem Wiederaufbau einer Explosion des nahe liegenden Munitionsdepots 1567 zum Opfer fiel. Nach dem erneuten Wiederaufbau hat sie das Aussehen bekommen, wie Ihr sie nun anschauen könnt.

Unterstadt

In der Unterstadt findet Ihr Cafés, Restaurants und viele Geschäfte mit korsischen Spezialitäten und Souvenirs.

Aber auch der Hafen ist sehenswert. Von kleineren Fischerbooten über große Jachten bis zu den Fährschiffen aus Frankreich findet Ihr hier alles, was einen Hafen ausmacht.

Baden

Bei Calvi ist einer der schönsten Strände Korsikas. Der feine Sandstrand ist kilometerlang und fast immer von einem Pinienwaldgürtel von der Straße getrennt, was euch wiederum Schatten garantiert. Der flach abfallende Strand ist auch optimal für Familie mit Kleinkindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.