Geldanlage & Finanzen

Konto Schweiz

Ein Konto in der Schweiz umgibt den Inhaber mit einer gewissen Kreditwürdigkeit. Dabei ist es einfacher als Sie denken, ein Konto in der Schweiz zu eröffnen. Welche Besonderheiten Sie dabei beachten müssen und welche Vorteile ein Konto in der Schweiz bietet, lesen Sie im folgenden Text.

Konto Schweiz – Allgemeines

Ein Konto in der Schweiz ist für viele gleichbedeutend mit großem finanziellem Wohlstand. Doch der Mythos, dass Sie für die Eröffnung eines Kontos in der Schweiz eine bestimmte Mindestsumme hinterlegen müssen, kann nicht mehr aufrechterhalten werden. Heute ist es sogar recht einfach, ein Konto in der Schweiz zu eröffnen.

Konto Schweiz – Eröffnung

Grundsätzlich kann jeder ein Bankkonto in der Schweiz eröffnen. Die Banken behalten sich jedoch das Recht vor, Kunden abzulehnen. Damit soll verhindert werden, dass auf einem Konto in der Schweiz Gelder eingehen, die eventuell aus kriminellen Geschäften stammen. Die Schweizer Banken halten bei der Eröffnung eines Kontos in der Schweiz strenge Standards ein. Dabei spielt der Heimatstaat des neuen Kunden keine Rolle, seine Identität wird bei der Eröffnung des Kontos in der Schweiz aber mittels eines amtlichen Ausweises geprüft. Falls die Schweizer Bank über eine Niederlassung oder Vertretung im Heimatland des Interessenten verfügt, können die Formalitäten über diese Filiale abgewickelt werden. In allen anderen Fällen erteilt die jeweilige Bank weitere Auskünfte. Beachten Sie jedoch, dass es nicht möglich ist, ein Konto in der Schweiz ausschließlich über das Internet zu eröffnen.

Konto Schweiz – anonyme Konten und Nummernkonten

Um es gleich vorweg zu nehmen: ein anonymes Konto in der Schweiz existiert nur in der Vorstellung von Krimiautoren und Drehbuchschreibern. Auch in der Schweiz wollen die Banken ihre Kunden kennen, denn je mehr sie über den Inhaber eines Kontos in der Schweiz wissen, umso besser können Sie den Kunden beraten. Selbstverständlich gilt für Ihr Konto in der Schweiz das Bankgeheimnis.

Bei einem Nummernkonto in der Schweiz ist der Bank ebenfalls Ihre Identität bekannt. Es werden lediglich die Bankgeschäfte nur unter Nennung eines Codes ausgeführt. Dabei handelt es sich um eine Zusätzliche Sicherheitsmaßnahme.

Konto Schweiz – Währung und Mindesteinlage

Konten in der Schweiz müssen nicht zwangsläufig auf Schweizer Franken lauten. Sie können Ihr Konto in der Schweiz ebenso in Euro, US-Dollar oder jeder anderen Währung führen lassen. Eine Mindesteinlage für Konten in der Schweiz gibt es grundsätzlich nicht, einige Privatbanken bilden hier die Ausnahme, besonders dann, wenn Sie zusammen mit dem Konto in der Schweiz auch Private Banking und Portfolio Management anbieten.

Konto Schweiz – Sicherheit

Wenn Sie der Sicherheit wegen ein Konto in der Schweiz eröffnen, dann ist dies eine gute Wahl. Die in der Schweiz tätigen Banken benötigen eine Lizenz der Eidgenössischen Bankenkommission, die ihre Lizenznehmer ständig überwacht und reguliert. Die Standards sind hoch. Banken müssen eine angemessene Kapitalausstattung nachweisen.

2 Kommentare

  • Gestern habe ich bei folgenden Schweizer Banken angerufen und nachgefragt, ob und mit welchen Konditionen ein normales Girokonto von einem Deutschen der auch in Deutschland wohnt eröffnet werden kann.
    Auskunft ZKB Züricher Kantonalbank- ja 100000 Chf Mindesteinlage.
    Auskunft Bank Coop- Nein nur wenn man max 100km von der Grenze entfernt wohnt.
    Also nix so einfach mal ein Konto in der Schweiz eröffnen.
    Hierüber wird offensichtlich im Web eine Menge Schwachsinn verbreitet.

  • Wir waren in Marokko unterwegs und sind auf einen sehr guten Reiseveranstalter getroffen. Spezialisiert
    für Kameltrekking – Wüstenreisen – Jeeptouren und Gebirgstrekking durch die Wüste.
    Schaut mal unter http://www.wuestenperle.de kann man nur weiterempfehlen. Sie bieten auch individuelle Touren an!!!!! Und man ist mit echten Nomaden der Wüste unterwegs ist.
    Heicke & Andre
    Mit Freundlichen Grüßen.

Kommentar abgeben