Körperpflege

Kontaktlinsen

Kontaktlinsen haben sich als Alternative zur Brille längst etabliert. Was Kontaktlinsen heute kÖnnen, welches Material es fÜr Kontaktlinsen gibt und welche Kontaktlinsen fÜr wen geeignet sind, erfahren Sie hier.

Kontaktlinsen – eine Alternative zur Brille

Kontaktlinsen sind schalenförmige Linsen, die direkt ins Auge eingesetzt werden und so Sehfehler korrigieren. Sie bestehen meist aus Kunststoff, manchmal aber auch aus Glas. Gegenüber der Brille bieten sie einige Vorteile: Das Blickfeld wird durch die Brille eingeengt, dieses Problem entsteht bei Kontaktlinsen nicht. Kontaktlinsen können im Gegensatz zur Brille Hornhautverkrümmungen korrigieren. Gerade beim Sport behindern Kontaktlinsen kaum. Kontaktlinsen sind fast unsichtbar und verändern damit nicht Ihre äußere Erscheinung. Nachteile von Kontaktlinsen sind, dass sie bei längerem Tragen das Auge austrocknen können.

Kontaktlinsen – welche Arten gibt es?

Man unterscheidet generell zwischen formstabilen (harten) und weichen Kontaktlinsen. Mittlerweile gibt es viele Varianten gerade bei der weichen Kontaktlinse. Neben dauerhaften Linsen gibt es Tages-, Wochen- und Monatslinsen. Außerdem können auch farbige Linsen getragen werden. Welche Kontaktlinsen für Sie die richtigen sind, sollten Sie unbedingt gemeinsam mit einem Augenarzt entscheiden.

Kontaktlinsen – formstabile Linsen

Harte Kontaktlinsen werden aus einem plexiglasähnlichen Kunststoff hergestellt. Mittlerweile gibt es formstabile, sauerstoffdurchlässige Linsen. Das Material dieser Kontaktlinsen ist wesentlich leichter und somit angenehmer zu tragen. Die Sauerstoffdurchlässigkeit der Kontaktlinsen ist wichtig, damit die Hornhaut mit Sauerstoff versorgt werden kann. Generell halten formstabile Kontaktlinsen lange und korrigieren Hornhautverkrümmungen sehr gut.

Kontaktlinsen – weiche Linsen

Weiche Kontaktlinsen passen sich sehr gut an das Auge an und sind deshalb angenehm zu tragen. Die Eingewöhnungszeit ist meist kürzer als bei formstabilen Kontaktlinsen. Bei weichen Kontaktlinsen entstehen jedoch leichter Komplikationen, wie z.B. Infektionen. Nach etwa ein bis zwei Jahren müssen weiche Kontaktlinsen meistens ersetzt werden

Kontaktlinsen – Tages-, Wochen- und Monatslinsen

Alternativ zu den herkömmlichen weichen Linsen gibt es Kontaktlinsen, die nur einen Tag bis einen Monat getragen werden. Diese Kontaktlinsen sind sehr dünn. Gerade Einmallinsen brauchen keine besondere Pflege, da sie nach dem Tragen sofort entsorgt werden. Wichtig ist, dass auch diese Linsen von einem Fachmann an Ihren Augenradius angepasst werden sollten.

Kontaktlinsen – Pflege

Die Pflege von Kontaktlinsen ist sehr wichtig. Hygiene spielt sowohl im Hinblick auf die Gesundheit Ihrer Augen als auch auf die Lebenszeit der Kontaktlinsen eine entscheidende Rolle. Zur Hygiene gehören Reinigen, Desinfizieren, Aufbewahren, Proteine entfernen und Nachbenetzen. Generell dürfen nur die für Ihre Kontaktlinsen bestimmtem Pflegeprodukte verwendet werden. Es ist außerordentlich wichtig, die jeweiligen Anwendungshinweise in den Packungsbeilagen genau zu beachten. Durch sorgfältige Pflege der Kontaktlinsen könne Irritationen und Infektionen oft verhindert werden. Treten dennoch Komplikationen auf, sollten Sie umgehend einen Augenarzt aufsuchen.

Kontaktlinsen – Was kostet das?

Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten für Kontaktlinsen nicht oder nur zu einem sehr geringen Anteil. In bestimmten Fällen ist eine Übernahme der Kosten dennoch möglich. Dies betrifft z.B. eine sehr schlechte Sehkraft, extreme Hornhautverkrümmungen oder andere Faktoren, die Kontaktlinsen medizinisch notwendig machen. Genauere Informationen erhalten sie bei Ihrem Augenarzt. Kosten für die Pflegemittel werden nicht übernommen.

Kontaktlinsen – Wichtige Hinweise

Bei Ihrer Entscheidung für oder gegen Kontaktlinsen sollten Sie unbedingt einen Augenarzt einbeziehen. Er hilft Ihnen auch bei der Auswahl der richtigen Linsen. Die richtige Auswahl und Anpassung der Kontaktlinsen ist entscheidend für komfortablen und gesunden Gebrauch. Beim Schlafen sollten Kontaktlinsen – außer in mit dem Augenarzt abgesprochenen Ausnahmefällen- immer herausgenommen werden. Kontaktlinsen können anfangs als Fremdkörper im Auge wahrgenommen werden und brauchen eine gewisse Eingewöhnungszeit. Alle weiteren wichtigen Informationen erhalte sie bei einem Augenarzt.

2 Kommentare

Kommentar abgeben