Wohnen

Kleiderschrank

Ein Kleiderschrank will gut ausgewählt sein. Lesen Sie hier welche Arten von Kleiderschränken es gibt, was einen guten Kleiderschrank ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einem Kleiderschrank.

Kleiderschrank

Diese Erfahrung hat wohl jeder schon gemacht, der ein paar Jahre in der gleichen Wohnung gelebt hat: Irgendwann quillt der Kleiderschrank über. Da hilft dann eine Entrümpelungsaktion – oder ein größerer oder besser durchdachter Kleiderschrank.

Kleiderschrank – Was gibt es für verschiedene Arten?

Wer einen Kleiderschrank sucht, wird über die Vielfalt erstaunt sein: Ein Kleiderschrank aus Folie, die einfach über ein Aluminium-Gestell gezogen wird, schafft schnell Ordnung und ist besonders preisgünstig. Der klassische Kleiderschrank mit einer oder mehreren Türen ist schon etwas kompakter und fast meist auch mehr Inhalt. Der Einbauschrank und die Luxus-Stufe in Sachen Kleiderschrank, der begehbare Kleiderschrank, bieten am meisten Raum und Komfort.

Kleiderschrank – Wie kann man Platz sparen?

Mit einem eingebauten Kleiderschrank kann man den vorhandenen Platz am besten nutzen, weil er den räumlichen Gegebenheiten optimal angepasst werden kann. Allerdings ist er für Menschen die des Öfteren mal umziehen müssen, nicht ideal, weil er in der nächsten Wohnung nicht unbedingt den veränderten Raumbedingungen entsprechen muss. Es gibt jedoch pfiffige Lösungen, die mobiler sind und trotzdem jede Lücke nutzen. Zum Beispiel den Kleiderschrank für Ecken: Er hat eine fünfeckige Grundfläche, steht mit zwei Rückwänden in der Zimmerecke und ragt ein wenig in das Zimmer hinein, so dass man bei einem Einbausystem gleich einen weiteren Kleiderschrank auf gleicher Front daneben stellen kann.

Auch ein Kleiderschrank mit Schiebetüren spart Platz, weil keine geöffneten Türen den Raum vor dem Kleiderschrank versperren können. Eine gute Idee ist es, den Raum bis zur Zimmerdecke auszunutzen. Oben können Sie dann einfach die Kleidungsstücke einordnen, die Sie nicht so häufig brauchen.

Kleiderschrank – Einbau oder begehbarer Schrank?

Für Haus- und Wohnungseigentümer, die erwartungsgemäß nicht so schnell wieder umziehen, ist ein fest eingebauter Kleiderschrank eine klasse Raumlösung. Da man mit so einem Kleiderschrank jede Ecke nutzen kann, verschafft er einem sehr viel Stauraum. Außerdem lässt sich der eingebaute Kleiderschrank meist am besten den individuellen Bedürfnissen anpassen. Und es gibt weniger Ritzen, in denen sich Staub fängt, da dieser Kleiderschrank mit Wand, Decke und Fußboden abschließt. Noch besser ist ein begehbarer Schrank, in dem man sich auch umkleiden kann – dann liegt bestimmt keine Wäsche mehr herum.

Kleiderschrank – Welches Innenleben bringt die meiste Ordnung?

Der Kleiderschrank ist normalerweise mit Regalen und Kleiderstange ausgestattet. Doch es geht noch viel komfortabler: Mit Schubladen für kleine Wäscheteile und verschließbaren Schachteln für empfindliche Textilien ist viel gewonnen. Hilfreich sind im Kleiderschrank auch eine Stange für Krawatten und Haken an den Innenseiten der Türen, an denen man Gürtel aufhängen kann. Unter die Regalbretter im Kleiderschrank lassen sich ausziehbare Körbe hängen. Wer mag, kann auch Schuhregale und Wäschesäcke im Kleiderschrank unterbringen. Das ist gerade im begehbaren Kleiderschrank eine gute Möglichkeit, um Ordnung zu schaffen. Und für gute Sicht sorgen kleine Lampen, die den Kleiderschrank wie einen Kühlschrank ausleuchten.

Kleiderschrank – Wichtig: Material und Service?

Massivholz, Furnier, Kunststoff, Lack oder Metall, auch ergänzt mit Glas- oder Spiegelflächen: Die Auswahl ist groß und Sie können Ihren Kleiderschrank Ihrem persönlichen Stil entsprechend auswählen. Achten Sie besonders darauf, dass Regale und Kleiderstangen viel Gewicht tragen können, dass die Scharniere stabil, möglichst aus Metall und leichtgängig sind und dass Sie die Möglichkeit haben, auch nach längerer Zeit noch Ersatzteile zu erhalten. Das sollte gleich beim Kauf geklärt werden.

Kleiderschrank – Wie kommt der Schrank ins Zimmer?

Wenn Sie sich den Aufbau nicht zumuten mögen, entscheiden Sie sich besser gleich für einen Anbieter, der den Kleiderschrank komplett liefert und montiert. Ein angenehmer Service ist es, wenn der alte Schrank vom Lieferanten gleich entsorgt wird. Wenn Sie die Befürchtung haben, dass Sie mit Ihrem neuen Kleiderschrank in Eigenregie umziehen werden, dann sollten Sie sich für einen Kleiderschrank entscheiden, den Sie selbst ab- und aufbauen können. Bei einem großen Kleiderschrank sollten Sie auch immer berücksichtigen, dass er eventuell durch enge Türen und Treppenhäuser transportiert werden muss.

2 Kommentare

  • ich mÖchte gerne so einen ausziehbaren kleiderschrank unter der stiege wie in der Internetanzeige von
    “PEGE” abgebildet . wissen sie wer solche schränke herstellt, oder ob man dafÜr bausätze bestellen kann
    vielen dank fÜr ihre hilfe
    elke becker

Kommentar abgeben