Accessoires für Zuhause

Kissen

Kissen gibt es in allen Größen, Formen und Farben. Einige haben nur einen dekorativen Mehrwert, andere Kissen wiederum haben einen gesundheitlichen Nutzen. Gerade Kissen, die Sie zum Ablegen des Kopfes benutzen, sollten allerdings nicht nur aufgrund ihres Aussehens gekauft werden, da diese orthopädisch durchaus Nutzen oder Schaden bringen können.

Kissen – Gesundheitskissen.

Kissen, die der Gesundheit dienen,  erhalten Sie für die unterschiedlichsten Problembereiche:

Gelkissen

So finden Sie hier kleine Kissen, die Sie beispielsweise als Handballenablage bei der Bedienung der Computermaus oder der Computertastatur nutzen können. Diese Kissen werden aufgrund ihrer ergonomischen Anpassungsfähigkeit in der Regel mit Gel gefüllt.

Bauch-, Seiten- und Rückenschläfer-Kopfkissen

Ein gutes Kopfkissen, welches auch zum Liegekomfort beiträgt, sollte jeder für sich selbst auswählen. So gibt es spezielle Kopfkissen für Bauch-, Seiten- sowie auch für Rückenschläfer. Da der Kopf hier in unterschiedlichen Positionen abgelegt wird, verändert sich auch die Haltung der Wirbelsäule. Diese unterschiedlichen Liegepositionen erfordern einen jeweils richtig geformten Übergang von Bett, Nacken und Kissen. Das falsche Kissen oder auch ältere Kissen, deren Füllung an Elastizität verloren hat, kann hier nicht nur zu Verspannungen führen, sondern auch Schmerzen bei den Bandscheiben verursachen.

Nackenstützkissen

Menschen, die von Nackenproblemen geplagt werden, helfen hier spezielle Nackenstütz-Kissen. Erleichterung bieten hier aber auch Nackenrollen oder Nackenhörnchen.

Seitenschläferkissen

Zu den Gesundheitskissen zählen des Weiteren auch die speziell geformten Seitenschläferkissen. Diese Kissen unterstützen nicht nur den Kopf- und Nackenbereich, diese Kissen sind so geformt, dass auch das Bein bequem darauf abgelegt werden kann. Gerade Schwangere wissen diese Kissen zu schätzen.

Venenkissen

Diese Kissen können zur Unterstützung der Durchblutung im Bereich der Beine eingesetzt werden.

Anti-Schnarch-Kissen

Die Anti-Schnarch-Kissen können von ihrem Volumen her individuell auf den zum Schnarchen neigenden Schläfer angepasst werden. Hierzu werden diese mit Hilfe eines Mundstücks aufgeblasen und wobei das Luftvolumen hier den Vorlieben des Schläfers angepasst werden kann. Das Prinzip dieses Kissens liegt darin, dass es durch seine spezielle Form den Schläfer von der Rückenlage in die Seitenlage "zwingt". Er rollt hier während des Schlafens unwillkürlich von der Rückenlage immer wieder zurück. Die Hersteller dieser Kissen behaupten, dass so das Schnarchen bis zu 80 % reduziert werden könnte.

Kissen – Kopfkissen

Hochwertige Kopfkissen sind in der Regel mit Daunen oder echten Federn gefüllt. Allergiker können hier auf Kissen zurückgreifen, die über eine synthetische Füllung verfügen. Aber da die Elastizität der Federn bzw. der synthetischen Füllung im Laufe der Jahre nachlässt, sollten Sie das Kissen regelmäßig austauschen, um hier orthopädischen Problemen vorzubeugen. Um festzustellen, ob Sie das Kissen austauschen sollten, genügt ein kleiner und schnell durchzuführender Test: Drücken Sie kurz in das frisch aufgeschüttelte Kissen mit der Hand hinein. Bleibt eine Kuhle sichtbar im Kissen zurück, hat das Inlett an Elastizität verloren. Das Kissen sollte demnächst ausgetauscht werden

Kissen – Dekokissen

Bei den Dekokissen zählt in erster das Aussehen. Mit Dekokissen können Sie ein wohnliches und einladendes Ambiente schaffen, wobei Sie bei der Auswahl der Kissenbezüge durchaus auch selbst kreativ werden können. Selbst bemalte oder selbst bedruckte Stoffe eignen sich auch für Kissenbezüge hervorragend.

Kommentar abgeben