Urlaub & Reise

Kefallinia

Auf Kefallinia können Sie einen garantiert stressfreien Urlaub verbringen und die griechische Inselwelt von ihrer besten Seite erleben. Kefallinia ist noch nicht von Touristen überlaufen. Vor allem die Naturschönheiten sind es, weswegen die Urlauber Kefallinia schnell in ihr Herz schließen.

Die Küste

Am Golf von Patras, vor Griechenlands Westküste, liegt die Insel Kefallinia, die zu den ionischen Inseln zählt. An der dem Meer zugewandten Seite der Insel Kefallinia finden Sie vor imposanten Steilhängen traumhafte Sandstrände. Die schönen Buchten werden gern von Bootstouristen als Reiseziel oder Zwischenstopp ausgewählt. Es sieht bezaubernd aus, wenn die Segelboote unter blauem Himmel in die Buchten einfahren.

Strände

  • Der Strand Myrtos ist wunderschön und wurde schon des Öfteren ausgezeichnet. Der im Norden von Argostoli gelegene Strand ist schon fast so etwas wie das Wahrzeichen der Insel. Das Wasser ist von einem traumhaften Türkis, und das ganze Areal wird geschützt von den malerischen Felsklippen im Hintergrund.
  • In der Nähe von Lixouri gibt es sehr schöne Sandstrände.
  • Zwischen Skala und Argostoli finden Sie idyllische Buchten.

Das Hinterland

Nicht nur die Küste, auch das Binnenland Kefallinias ist sehenswert. Eine Besonderheit ist der Tannenwald am Berg Enos. Hier wächst die Schwarze Tanne, ein Baum, der nur auf Kefallinia gedeiht. Am Fuß des Berges wird Wein angebaut. Romantische Olivenhaine und schlanke Zypressen verbreiten auf der Insel südliche Urlaubsstimmung.

Argostoli

In der Insel-Hauptstadt Argostoli an der Südwestküste geht es noch recht beschaulich zu. Im Hafen herrscht reger Betrieb, Fähren, Yachten und Frachter legen hier an. In Argostoli finden Sie viele Geschäfte und können sich mit allem versorgen, was man im Urlaub braucht. Obst und Gemüse kann man auf dem Markt einkaufen und in den Tavernen findet man nach dem Einkaufen ein nettes Plätzchen zum Ausruhen. Sehr interessant sind das Archäologische Museum und die Meerwassermühlen!

Inseldörfer

Die kleinen Orte auf Kefallinia sind besonders anziehend. Zum Beispiel Fiskardo, ein pittoreskes Fischerdorf im Norden. Der kleine Fischerhafen von Fiskardo ist einfach zauberhaft. Oder Assos mit seiner Festung und seinen idyllischen kleinen Gassen. Auch der Hafenort Sami mit seinen gemütlichen Tavernen ist einen Besuch wert. Ganz in der Nähe von Sami wurden übrigens die Ruinen einer antiken Zyklopenmauer gefunden.

Reisetipps

  • Der Flughafen Kefallinia wird von Athen aus angeflogen.
  • Sie können Kefallinia auch mit der Fähre erreichen.
  • Das Klima ist mediterran, im Sommer gibt es nur wenige Niederschläge und die Temperaturen klettern im Hochsommer auf knapp über 30 Grad Celsius.
  • Den Rombola, einen Weißwein, der auf Kefallinia angebaut wird, sollte man unbedingt probieren. Er ist auch ein sehr geschätztes Souvenir.

Kommentar abgeben