Katzenkorb

Katzenhalter wissen, dass ihre Katze einen Platz braucht, an den sie sich zurückziehen kann, wenn sie ungestört sein möchte. Ein ideales Plätzchen ist ein Katzenkorb. Gewöhnen Sie ihren Stubentiger so früh wie möglich an seinen Katzenkorb. Dann wird er sich in seinem Katzenkorb auch rundem wohl fühlen.

Verschiedene Formen

Korbhöhlen

Beliebt sind Korbhöhlen, die man sowohl zu Hause benutzen als auch, mit dem dazu gehörenden Metallgitter verschlossen, für Transporte einsetzen kann. Das hat den Vorteil, dass die Katze in ihrer gewohnten Schlafhöhle transportiert wird und sich so unterwegs möglicherweise wohler fühlt.

Doppelstöckige Körbe

Katzen mögen hohe Plätze sehr gern. Sie vermitteln ihnen ein Gefühl der Sicherheit. Außerdem klettern Katzen ja auch gern. Es gibt Modelle, die bieten zwei Schlafplätze. Der untere ist eigentlich eine Katzenhöhle, der obere ein offener Korb, von dem aus Ihre Katze einen guten Überblick über ihre Umgebung hat.

Flache Körbe

Auch einfache flache Körbe mit einem abgeflachten Ausstieg sind gut für Katzen geeignet.

Kissen

Natürlich müssen die Katzenkörbe allesamt mit einem weichen Polster versehen sein. Eine weiche Schaumstoff-Füllung ist ideal. Besonders vorteilhaft ist es, wenn das Kissen einen abnehmbaren Bezug hat, den Sie in der Waschmaschine waschen können. Baumwollstoffe sind robust, pflegeleicht und daher ein gut geeignetes Material.

Material

Katzenkörbe werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt, so dass Sie bestimmt das passende finden:

  • Weidenkörbe sind recht weit verbreitet. Achten Sie darauf, dass der Korb einwandfrei verarbeitet wurde, damit an der Innenseite die Enden der Weidenruten keine Widerhaken bilden, an denen sich die Katze verletzen könnte.
  • Körbe aus Wasserhyazinthe haben eine angenehmere Oberfläche. Auch sie sind recht stabil und können in schönen Formen gearbeitet werden.
  • Besonders Transportkörbe werden auch aus Kunststoff angeboten. Solche Körbe sind stabil und gut zu reinigen.
  • Aber auch kleine Körbe werden aus Kunststoff nachgebildet. Mit einem weichen Kissen ergibt so eine Kunststoffschale ein kuscheliges und leicht zu reinigendes Plätzchen für Ihren Liebling.

Unterwegs und zu Hause

Grundsätzlich benötigen Sie einen Katzenkorb für daheim, in den die Katze sich, wenn sie müde oder ruhebedürftig ist, zurückziehen kann. Außerdem brauchen Sie einen Katzenkorb, in dem sie die Katze transportieren können. Achten Sie darauf, dass der Transportkorb gut zu reinigen ist. Außerdem sollten Sie die Katze im Transportkorb immer im Auge behalten können. Besonders bei kranken Katzen ist das sehr wichtig.

So ein transportabler Korb muss verschließbar sein, damit Ihre Katze nicht unterwegs herausgelangen kann und sich möglicherweise im Straßenverkehr gefährdet oder sich nach einem vielleicht unangenehmen Besuch beim Tierarzt auf einem Ihr fremden Terrain versteckt, so dass Sie Mühe hätten, das eventuell verstörte Tier wieder zu finden.

One Comment

  1. Ein Katzenkorb der zum einen als Transportbox dient (z.B. zum Tierarzt) und gleichzeitig als gemütliche Ruhestätte für das Büsi?
    Bitteschön. Meine Wahl findest Du unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.