B2B - von A bis Z

Kaffeebecher bedrucken

Kaffeebecher bedrucken mit Logo oder Foto mach privat und als Werbung Sinn. Wie Sie Kaffeebecher bedrucken lassen, welche Unterschiede es beim Kaffeebecher bedrucken gibt und auf was Sie achten sollten, wenn Sie Kaffeebecher bedrucken lassen, erfahren Sie hier.

Kaffeebecher bedrucken – Zusammenfassung

Ein mit einem Foto, Ihrem Logo oder einer individuellen Grußbotschaft bedruckter Kaffeebecher ist ein schönes praktisches Präsent für den täglichen Gebrauch, so dass sich der oder die Beschenkte oft und lange daran erfreuen kann. Ihr eigenes Wunschmotiv auf einen Kaffeebecher drucken zu lassen, ist auch über das Internet einfach zu realisieren. An der Auswahl der Anbieter und verschiedenen Kaffeebecher-Modellen mangelt es nicht. Ein Preis- und Leistungsvergleich lohnt sich, vor allem, wenn Sie Kaffeebecher als Werbebotschaft in größerer Stückzahl produzieren lassen möchten.

Kaffeebecher bedrucken – Formen, Farben und Material

Kaffeebecher ist nicht gleich Kaffeebecher. Die einfache Standardform ist zwar meist die kostengünstigste, aber vielleicht möchten Sie lieber etwas besonderes, um bei Ihren Kunden und Geschäftsfreunden einen besseren Eindruck zu hinterlassen und etwas mehr Form und Farbe zu zeigen. Wie wäre es beispielsweise alternativ mit: Kaffeehaferln, Kugelbechern, eckigen Bechern, gerippten Bechern, schlanken Bechern, hohen Bechern, dicken Bechern, schiefen Bechern, Kakaobechern, Glühweinbechern, Seglerbechern, Bierkrügen oder Espresso-/Cappuccinotassen? Vielleicht passt das eine oder andere Modell ja optimal zu Ihrem Unternehmen oder Ihrem Dienstleistungs-/Warenangebot und würde sich dazu auch noch positiv aus der Werbebecher-Sammlung Ihrer Geschäftsfreunde abheben. Gleiches gilt für das Material: Porzellan wirkt wesentlich edler als Keramik.
Dieses sollten Sie auch in der Auswahl der Becherfarbe berücksichtigen. Vielleicht passt blau, schwarz oder orange besser zu Ihrem Motiv und/oder Ihrer Firma besser als Standard-Weiß – oder der Aufdruck kommt einfach auf farbigem Untergrund viel besser zur Geltung.

Kaffeebecher bedrucken – Gestaltung und Techniken

Ob Sie die Kaffeebecher mit einem Foto, Ihrem Logo, einer individuellen Grafik oder nur mit Text bedrucken lassen möchten, ob nun einfach nur frontal bedruckt, zweiseitig, einseitig, seitlich, außen, innen oder rundum von Henkel zu Henkel – den Gestaltungsmöglichkeiten sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Überlegen Sie sich vorher sehr genau, wie Ihr Kaffeebecher aussehen soll. Einen tollen Überraschungs-Effekt erzielen Sie mit einem „Magic“- oder „Surprise“-Aufdruck: Ein im Normalzustand einfacher einfarbiger Kaffeebecher lässt nach dem Einfüllen heißer Flüssigkeit nach und nach das aufgedruckte Motiv wie von Zauberhand erscheinen.

Kaffeebecher werden in unterschiedlichen Verfahren bedruckt – die gebräuchlichsten sind der Sieb- und der Fotodruck. Es hängt wesentlich von Ihrem Motiv ab, welches Verfahren verwendet werden muss. Fotos und aufwändige Grafiken mit feinen Farbverläufen werden im 4-Farb-Fotodruck erstellt, einfachere Motive im Siebdruck. Drucktechnik und Farbigkeit sind daher, zusätzlich zum ausgewählten Bechermodell, ausschlaggebend bei der Berechnung des Gesamtpreises. Lassen Sie sich daher vor der Bestellung unbedingt einen Kostenvoranschlag erstellen.

Kaffeebecher bedrucken – Vorlagen

Damit Ihr Motiv auch in bester Qualität gedruckt werden kann, benötigt der Hersteller von Ihnen entweder ein Foto auf Papierabzug oder eine digitale Vorlage, welche Sie bei Internet-Anbietern über ein Formular verschicken können. Digitale Fotos und Grafiken mit Farbverläufen sollten eine Auflösung von mindestens 300 dpi oder 0.9 Megapixel (bei Fotos von einer Digitalkamera) haben und im TIFF-Format oder JPG-Format abgespeichert sein. Wenn Sie nur Ihr Logo oder ein anderes Motiv ohne Farbverläufe aufdrucken lassen möchten, sollten Sie eine Grafik im Vektorformat (mit sauberen Linien und Kurven, ohne Raster) besitzen oder erstellen lassen.
Einzelheiten zu den benötigten Vorlagen und weitere Möglichkeiten (Neuzeichnung, Scanservice etc.) erfahren Sie bei den Anbietern selbst – entweder auf der Internetseite, im Prospekt oder beim telefonischen Support.

Kommentar abgeben