Urlaub & Reise

Italienische Adria

Die Italienische Adria wurde schon zu Zeiten des Wirtschaftswunders zum Urlaubstraum vieler Deutscher. Und die mehr als 500 Kilometer lange Küste der Italienischen Adria enttäuscht die Urlauber nicht, denn an der Italienischen Adria gibt es verschiedenste Regionen, so dass für jeden der passende Urlaubsort dabei ist.

Friaul-Julisch-Venetien

Die Küste ist felsig, die traumhaften Lagunen aber sandig, an der Küstenlinie sind viele idyllische Orte zu entdecken und die Atmosphäre ist wunderbar mediterran. Von besonderer Schönheit ist die 23 Kilometer lange Küstenstraße von Sistiana nach Triest, sie bietet herrliche Ausblicke aufs Mittelmeer und die Steilküste.

Venetien

Bibione, Caorle, Eraclea Mare oder Jesolo – an der Küste Venetiens reihen sich die Badeorten und die weitläufigen Strände aneinander wie die Perlen einer edlen Kette. Wem Sonne, blauer Himmel, das Meer und das Strandleben nicht ausreichen, findet Alternativen: Ausflüge nach Venedig bieten sich den Urlaubern je nach Entfernung und Reiselust an.

Emilia-Romagna

Die Emilia-Romagna bietet Ferienvergnügen pur. Hier trifft sich, wer im Urlaub Spaß haben möchte und den Sommer genießen will: An der Küste der Emilia-Romagna

ist für Unterhaltung gesorgt: Vergnügungsparks, Diskotheken und Wassersport sorgen für Abwechslung. Wen die Natur reizt, der kann bei Lido di Spina den Naturpark Po-Delta besuchen.

Marken

Auch an der Adriaküste der Region Marken merkt man auf Schritt und Tritt, dass die Italiener geübte Gastgeber sind und fühlt sich wohl unter der südlichen Sonne. Das Wassersportangebot ist sehr vielseitig. Einen Ausflug wert ist die Hafenstadt Ancona mit ihrem romanischen Dom.

Besuchen Sie die Städte!

Nicht nur Ancona, auch einige der anderen Städte an der Küste sollten Sie sich ansehen! Allen voran ist natürlich Venedig ein wundervolles Ziel für einen Tagesausflug. Die Hauptstadt Venetiens ist die Stadt der Kanäle und der Gondolieri. Genießen Sie hier eine Fahrt in einer Gondel, schauen Sie sich den Dogenpalast, den Markusplatz und den Markusturm an und vergessen Sie nicht, einen Blick auf die malerische Rialto-Brücke zu werfen.

Triest im Norden Italiens ist eine weitere Empfehlung. Auf alle Fälle sollte man sich hier die Piazza dell’Unita d’Italia ansehen. Der Platz liegt am Meer und ist von grandiosen Bauten umgeben. Besuchen Sie auch eines der vielen typischen Kaffeehäuser!

Wassersport an der Italienische Adria

Viele Orte an der Italienischen Adria sind bestens auf Sportler eingerichtet, die es in das herrliche Mittelmeer lockt. Es sind viele Sportarten möglich, hier eine Auswahl:

  • Segeln
  • Tauchen
  • Surfen
  • Wasserski
  • Schwimmen

Golfspielen

Mehrere Golfplätze, auf denen Sie auch Übungsbereiche, Golfschulen, Golfcarts, Schlägerverleih, Proshops und Golflehrer finden, stehen Ihnen an der Italienischen Adria zur Verfügung. Zum Beispiel in Cervia oder Rimini.

Kommentar abgeben