Urlaub & Reise

Istrien

Istrien kommt als Reiseziel wieder in Mode. Lesen Sie hier wann die beste Reisezeit für Istrien ist, was Sie in Istrien gesehen und gemacht haben sollten und was Sie generell wissen sollten für Ihren Urlaub in Istrien.

Istrien – Einführung

Nur wenige Kilometer vom adriatischen Meer entfernt, finden Sie eine uralte, wunderschöne Kulturlandschaft vor, in der Wein, Trüffel und vieles mehr hervorragend gedeiht. Istrien ist die größte kroatische Halbinsel und eine Region mit vielen Besonderheiten: Eine prachtvolle Küstenlandschaft, wichtigste Touristikregion Kroatiens, mit wohltuender Seeluft – aber auch großen Hotelanlagen -vielen Buchten und klarem Wasser. In harmonischer Ergänzung: ein hügeliger Grüngürtel im Hinterland mit fruchtbaren Feldern, malerischen Dörfern und einer interessanten Pflanzen- und Tierwelt. Die mediterrane, römische und venezianische Kultur erfährt eine Bereicherung durch die ländliche, von der österreichischen Monarchie und dem slawischen Einfluss, geprägten Kultur im Inneren Istriens. Die Jahrhunderte andauernde Präsenz Venedigs in Istrien hat eine eigene mediterrane Kultur geschaffen. Diese ist noch heute Musik, Sprache, Küche und Kleidung der Menschen präsent. Charme Istriens beitragen:

Istrien – Reisezeit

Mai und Juni oder im September und Oktober. Im frühen Herbst ist es noch warm, das Wasser hat noch angenehme Badetemperaturen

Istrien – Sehenswürdigkeiten

Istrien ist geprägt von uralten Hügeldörfern mit ihrem mittelalterlichem Ambiente. Einen Kontrast bilden die charmant-mediterranen Küstenstädte mit ihren Gassen, Plätzen und schaukelnden Fischerbooten. In seiner 7000jährigen Geschichte war Istrien ein Schnittpunkt der Kulturen und ein Schmelztiegel der Völker, die alle ihre Spuren hinterließen: vorchristliche Hügelsiedlungen, antike Amphitheater und Tempel, byzantinische Mosaike, Profanbauten, Kirchen und Kunstwerken aus Romanik und Gotik, der Renaissance, dem Barock und der Moderne. Es gibt viel zu sehen, beispielsweise das mittelalterliche Städtchen Groznjan, mit seinem Stadttor aus dem 14. Jahrhundert und Kirchen aus dem 18. Jahrhundert. Motovun – auf 300 m Höhe gelegen, bietet eine einzigartige Aussicht auf das Mirnatal, benannt nach dem größten Fluss Istriens, sowie auf den Motovuner Wald, bekannt als Trüffelgegend. Durch das venezianische Stadttor gelangen Sie in das Zentrum zum Hauptplatz. Die Kirche des Heiligen Stephanus aus dem 17. Jahrhundert beinhaltet wertvolles Inventar: ein vergoldeter Altar und Statuen aus Carraramarmor. Ganz Motovun ist von einer alten Stadtmauer umgeben. Die Stadt Pazin, Istriens Hauptstadt, liegt im Herzen der Halbinsel in der Region "Gauistrien". Aufgrund der günstigen Lage war Pazin im Laufe ihrer Geschichte ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ein Handelszentrum. Sie ist gut mit Orten an der Küste verbunden und durch den Bau des Tunnels Ucka auch mit der Hafenstadt Rijeka.

Istrien – Aktivitäten

Kilometerlange Strände, Tauchschulen, Surfcenter sowie Anlagen für Sportboote ermöglichen Wassersport jeder Art. Attraktive Städtetouren, Wanderurlaube, Reiterferien oder Weinreisen runden das vielseitige Aktivitätsangebot Istriens ab.
Die Küche Istriens stellt eine Melange der Küchen des Binnenlandes und der Küstenregion dar. Istrien ist reich an ausgezeichnetem Fisch und Meeresfrüchten, besonders wertvoll sind Skampi/Garnelen und Calamaris der nördlichen Adria und die Muscheln aus dem Limski Fjord.

Istrien – Highlights

Groznjan ist zu einem Treffpunkt internationaler Künstler geworden: Mittelpunkt ist eine Sommer-Musikschule für Junge Leute aus aller Welt. Im Sommer können Sie bis spät in die Nacht den Konzerten zuhören. Maler, Bildhauer und Keramiker gründeten 1965 eine Künstlerkolonie und heute gibt es über 30 verschiedene Galerien und Ateliers in Groznjan.
An der Südspitze von Istrien etwa 10 km hinter Pula, der größten Stadt Istriens liegt Premantura, direkt am Naturpark Kap Kamenjak. Im Gegensatz zu den oft überlaufenen Stränden in Medulin finden Sie hier immer sauberes Wasser, je nach Saison auch einsame Buchten.
Unweit von Premantura liegt ein kleiner Sportflugplatz, das Aerodrom Medulin. Gönnen Sie sich ein unvergessliches Erlebnis und betrachten Sie die Küstenlandschaft Istriens aus der Vogelperspektive.

Istrien – Orte/Regionen

Die Küstenregion Istriens ist die touristisch gesehen am weitesten entwickelte Region Kroatiens. Seit über 30 Jahren sind Orte wie Porec, Rovinj oder Pula ein beliebtes Reiseziel.
Umag ist im Sommer ein beliebter Ferienort. Die Altstadt dehnt sich auf einer schmalen Landzunge aus. Umag ist das Zentrum des größten istrischen Weinanbaugebiets, das sich ins Hinterland mit dem Ort Buje erstreckt. Jedes Jahr findet hier das größte Tennisturnier auf kroatischen Boden statt, die Croatia Open, die zur ATP-Tour gehören.
Novigrad liegt an der Mirnamündung. Zu deutsch Neustadt, blickt Novigrad eine jahrtausende alte Geschichte zurück: Venezianer nutzen den Ort als Holzausfuhrhafen. Griechen hatten hier einen Handelsstützpunkt und Römer installierten ihr Civitas Novum.
Porec an der Küste ist der größte Ferienort Istriens. Die Hotels, mit insgesamt 120 000 Betten, reihen sich in mehreren Buchten aneinander. Nachtclubs sorgen dafür, dass auch nachts keine Langweile aufkommt. Die Stadt Porec ist ein Schatzkästchen. Neben vielen anderen Perlen, ist das absolute Highlight die byzantinische Euphrasius-Basilika. Einige Teile dieses Weltkulturerbes sind 1.700 Jahre alt.
Vrsar malerisch auf einem Hügel gelegen, zieht sich bis zum Meer hinab. Früher war Vrsar Fischfangzentrum aber vor allem die Stadt des Mamors. Viele venezianische Palazzos wurden aus istrischen Marmor erbaut. Neben einigen alten Palästen finden Sie in Vrsar auch die Reste einer Festung. Zwei Tore aus dem 13.Jh. bilden den Eingang.
Der Limski Fjord sticht 9km tief in das Hinterland von Istrien. Schon fast dschungelartig sind die Flanken der Schlucht bewachsen. Sie können sich von zwei Seiten diesem Naturwunder nähern: per Auto auf der E751 oder per Ausflugsboot von Vrsar oder Porec aus.

Istrien – Anreise

Mit dem Auto: Von München aus sind Sie in knapp vier Stunden in Istrien. Die kürzeste Route ist über die Salzburger Autobahn und weiter über Villach und Postojna. Von Triest und Koper kommend, erreichen Sie sehr schnell die istrische Küste.
Flugzeug
Die drei internationalen Flughäfen in Kroatien sind Zagreb, Split und Dubrovnik. Neben den Charterlinien fliegt auch die Lufthansa und Croatia Airways von Deutschland diese Städte an.
Anreise per Bahn / Bus
Die Anreise per Bahn nach Kroatien ist zwar problemlos möglich, allerdings müssen Sie schon Geduld und Zeit mitbringen. Eine Alternative zur Bahn ist der Bus. Verschiedene V
eranstalter bieten auch im Internet regelmäßig Fahrten von deutschen Großstädten nach Istrien an.
Internationale und nationale Fährverbindungen
Die Schifffahrtslinie Jadrolinija ist der größte Anbieter von Fährverbindungen nach und von Italien, sowie der nationalen Verbindungen zu den Inseln.

Istrien – Reisetipps

· Sie dürfen keinen gefüllten Reservekanister bei der Einreise nach Kroatien mitführen.
· Besucher können sich für in Kroatien erworbene Waren (mit Ausnahme von Treibstoffen) die Mehrwertsteuer rückerstatten lassen.
· Kränkende Bemerkungen über mangelnden Standard mancher Einrichtungen sollte man unterlassen, das Land kann nach einer langen problematischen Phase nicht alles gleichzeitig auf den neuesten Stand bringen.

Kommentar abgeben