B2B - von A bis Z

Inventaretiketten

Viele Firmen nutzen Inventaretiketten zur Kennzeichnung der Betriebsmittel und des sonstigen Inventars. Inventaretiketten gibt es in den verschiedensten Formen, Größen, Materialien und für verschiedene Verwendungszwecke. Inventaretiketten lassen sich individuell beschriften und bedrucken oder sind mit fortlaufenden Nummern versehen.

Inventaretiketten – Material und Eigenschaften

Gerade bei Wirtschaftsprüfungen wird hoher Wert darauf gelegt, dass das Inventar eindeutig gekennzeichnet ist. Deshalb werden Inventaretiketten aus verschiedenen Materialien zur dauerhaften und übertragungssicheren Verwendung hergestellt. Die Auswahl an Inventaretiketten reicht vom Papier und Karton über Kunststoff bis hin zu Folien. Oft sind die Etiketten aus Polyesterfolie oder Aluminiumfolie hergestellt.

Inventaretiketten sind reißfest und halten je nach Material Temperaturen zwischen minus 40 und plus 80 Grad Celsius stand. Zudem sind Inventaretiketten resistent gegen Wasser und gängige Chemikalien, zum Beispiel Reinigungsmittel.

Inventaretiketten – Formen und Größen

Neben diversen Formen wie Herzen, Wolken, Sternen oder Sprechblasen werden in der Regel rechteckige mit abgerundeten Ecken, ovale oder runde Inventaretiketten bevorzugt. Inventaretiketten sind als Rollenware und Blattware erhältlich. Auf Wunsch werden Inventaretiketten auch mit einer Perforation versehen.

Je nach Anbieter gibt es Inventaretiketten in den unterschiedlichsten Größen und Farben.

Inventaretiketten – Kleber

Der Kunde kann je nach Bedarf zwischen Inventaretiketten mit permanent haftenden oder ablösbaren Klebern auswählen. Inventaretiketten mit Sicherheitskleber zeichnen sich durch eine extrem lange Klebedauer aus. Die Sicherheitskleber verhindern eine Manipulation und garantieren eine übertragungssichere Kennzeichnung. Bei dem Versuch die Etiketten zu entfernen, erscheint auf dem Etikett der Schriftzug „Ungültig“. Der permanent haftende Acrylatkleber bietet eine hohe Endfestigkeit. Inventaretiketten können auf fast allen Untergründen, zum Beispiel Aluminium, Edelstahl, Glas und Kunststoff aufgeklebt werden.

Inventaretiketten – Beschriftung

Der Beschriftung von Inventaretiketten sind keine Grenzen gesetzt. Der Handel bietet handbeschriftbare Etiketten an. Diese können mittels wasserfestem Markierstift oder Folienstift individuell vor Ort beschriftet werden. Zum anderen sind Inventaretiketten mit bereits eingedruckter fortlaufender Nummerierung erhältlich. Bei Inventaretiketten mit fortlaufendem Barcode werden die Inventarnummer und der Barcode als fortlaufende Nummerierung eingedruckt. Es besteht die Möglichkeit, Inventaretiketten individuell mit dem Namen der Firma versehen zu lassen.

Inventaretiketten – Beschaffung und Preise

Je nach Hersteller und Abnahmemenge sind die Preise für Inventaretiketten sehr unterschiedlich. Die Abnahme von großen Mengen schlägt sich drastisch im Preis nieder.

Das Internet bietet die Möglichkeit, Bestellformulare und Preislisten herunter zu laden und die Bestellung online durchzuführen. Die Bestellformulare eignen sich auch für die Übertragung per Fax.

Inventaretiketten – Versand- und Lieferbedingungen

Seriöse Fachhändler bieten kundenfreundliche Versand- und Lieferbedingungen an. Der Versand erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden und Sie haben eine 14 Tage Geld-Zurück-Garantie.

Generell gilt, dass bei der Produktion und Gestaltung keine Einschränkungen gemacht werden müssen. Inventaretiketten können ganz nach Ihren Wünschen hergestellt werden. Viele Fachhändler bieten Ihren Kunden eine persönliche Beratung an.

Kommentar abgeben