B2B - von A bis Z

Intranetsoftware

Intranetsoftware wird von Anwendergruppen in Unternehmen und Organisationen genutzt. Im internen Firmennetzwerk trägt der zweckmäßige Einsatz einer Intranetsoftware dazu bei, unternehmerische Abläufe effizienter zu gestalten. Dabei können mit einer Intranetsoftware viele Anwendungsbereiche abgedeckt werden.

Intranetsoftware – Redaktionssystem

Mit einem Redaktionssystem (Content Management System, CMS) können Anwendergruppen die Dateien interner Firmenseiten bearbeiten. Auch ohne Programmierkenntnisse ermöglicht diese Intranetsoftware das schnelle und unkomplizierte Einpflegen neuer Inhalte.

Intranetsoftware – Document-Managing-System

Unter dieser Intranetsoftware versteht man eine Anwendung, die es berechtigten Arbeitsgruppen ermöglicht, Dokumente und Dateien des Unternehmens gemeinsam zu nutzen. Der autorisierte Zugriff kann aus dem Intranet, aber auch aus dem Internet erfolgen. So können die Mitarbeiter eines Unternehmens nicht nur im Bereich der Firma, sondern von jedem beliebigen Ort auf die Dokumente zugreifen. Darüber hinaus organisiert die Intranetsoftware die Dateien nach bestimmten Kategorien. Suchfunktionen und Ordnerstrukturen erleichtern die Arbeit. Für die Sicherheit sorgen das Backup-System und der Virenschutz. Andere Funktionen erlauben das Verfolgen eines Dokuments oder die automatische Benachrichtigung bei einer Aktualisierung.

Intranetsoftware – Aufgabenverwaltung

Eine Intranetsoftware kann die Verwaltung und Koordination von Aufgaben übernehmen. Dabei wird jeder Arbeitsschritt dokumentiert. Beim Delegieren von Aufträgen an Mitarbeiter oder Teams ist der Status des Projekts jederzeit und von jedem Ort abrufbar.

Intranetsoftware – Kalender und Kontakte

Die Geschäftsführung, die Projektmanager oder die einzelnen Mitarbeiter sind mit Hilfe einer Intranetsoftware in der Lage, bestimmte Kalenderfunktionen und unternehmensrelevante Einträge einem autorisierten Personenkreis zur Verfügung zu stellen. Gleiches gilt für die Kontaktinformationen.

Die Intranetsoftware unterstützt bei der Planung von Veranstaltungen und verfügt über automatisierte Benachrichtigungs- und Erinnerungsfunktionen.

Intranetsoftware – Datenbank

Auf einer Datenbank werden alle wichtigen Datensätze des Unternehmens abgelegt und verwaltet. Dazu gehören zum Beispiel Kundeninformationen oder Lagerbestände. Die Intranetsoftware bereitet die Daten auf, macht sie autorisierten Personen zugänglich und schützt die sensiblen Informationen vor unberechtigtem Zugriff.

Intranetsoftware – Mitteilungsservice

Unter den Internetnutzern sind Instant Messenger sehr verbreitet. Eine vergleichbare Intranetsoftware sorgt dafür, dass diese Echtzeitkommunikation auch im internen Firmennetzwerk möglich ist. Die Mitarbeiter können Sofortnachrichten und Dateien aller Art im Intranet verschicken.

Intranetsoftware – Foren

Ein Diskussionsforum im Firmennetzwerk leistet einen Beitrag zum Wissensmanagement im Unternehmen. Mit der entsprechenden Intranetsoftware lassen sich die Foren einrichten. Die Mitarbeiter können zu vorgegebenen Themen diskutieren oder selbst ein neues Thema eröffnen.

Intranetsoftware – Umfragen

Durch eine Intranetsoftware können Umfragen zu wichtigen Fragestellungen durchgeführt werden. So besteht die Möglichkeit, Mitarbeiter eines Projekts über neue Produktideen oder eine neue Designlinie abstimmen zu lassen. Das Ergebnis der Umfrage wird nach Ende der Abstimmung in einer Grafik ausgegeben.

Intranetsoftware – Administrator

Die Intranetsoftware bietet dem Netzwerk-Administrator eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verwaltung und Pflege des Intranets.

Kommentar abgeben