B2B - von A bis Z

Industrienähmaschine

Eine Industrienähmaschine unterscheidet sich von der Haushaltsnähmaschine vor allem durch ihre Leistungsfähigkeit und Näh-Geschwindigkeit. Für arbeitsteilige Produktion sind auch Industrienähmaschinen erhältlich, die für eine spezielle Funktion gefertigt wurden, beispielsweise um Knöpfe anzunähen. Außerdem eignet sich eine Industrienähmaschine auch besonders grobe, schwer transportierbare, sehr feste oder großflächige Materialien.

Industrienähmaschine – Allgemeines und Ausstattung

Eine Industrienähmaschine verfügt neben diversen anderen Eigenheiten über hohe Leistungsfähigkeit im Dauerbetrieb, außerordentliche Nähgeschwindigkeit und sollte möglichst auch eine hohe Laufruhe, Betriebssicherheit und geringen Wartungsaufwand aufweisen.

Die Standardversion der Industrienähmaschine ähnelt im Wesentlichen einer Haushaltsnähmaschine. Sie besitzt ebenso einen Nähfuß, verschiedene Näh- und Stichprogramme, Garnrollenständer und ein Handrad. Eine Industrienähmaschine wird nicht selten mit einem Tisch geliefert, in den die Maschine – beispielsweise zum Transport – versenkt werden kann – Oft auch mit einer Tischschublade, in der Garnrollen, Ersatznadeln und weiteres Zubehör Platz finden. Eine Lampe oder ein Halogen-Nählicht sind im Lieferumfang manchmal ebenso enthalten.

Viele Funktionen die bei Haushaltsnähmaschinen manuell betrieben werden, funktionieren bei einer Industrienähmaschine automatisch, so etwa der Fadenabschneider oder ein eingebauter Nähfußlifter.

Industrienähmaschinen besitzen meist einen Anlasser oder Kupplungsmotor mit einer bestimmten Anzahl an Umdrehungen. Bei manchen Industrienähmaschinen können auch leistungsfähigere Motoren ein- oder angebaut werden. Der Antrieb erfolgt entweder intermittierend oder synchron zum Nähvorgang. Viele Industrienähmaschinen haben außerdem einen Öltank für die automatische Getriebe-Schmierung.

Ebenso differieren Abstand und Anzahl der eingesetzten Nadeln, Größe der Fadenspulen, Anzahl der Fäden (1-5-Fädig) sowie die Geschwindigkeit mit der das Nähgut transportiert wird. Universaltranporteure eignen sich beispielsweise für sehr feine bis schwere Stoffe. Der Nähfuß lässt sich im Allgemeinen auf verschiedene Materialstärken einstellen. Ein zusätzlich montierbarer Freiarm in verschiedenen Längen gehört oft bereits zum Sonderzubehör.

Industrienähmaschine – Einsatzbereiche

Nicht nur im Atelier und in der (Änderungs-)Schneiderei werden Industrienähmaschinen eingesetzt. Auch Sattler, Polsterer, Raumausstatter, Tapezierer, Autotapezierer und natürlich Betriebe mit Massenproduktion setzen Industrienähmaschinen zur Herstellung ihrer Produkte aus Stoffen, Planen, Leder und anderen, teilweise auch kaschierten Materialien ein. Polster, Airbags, Schuhe, textile Filter, Isolationsmaterial und Sicherheitsgurte sind typische Güter, die mit Industrienähmaschinen gefertigt werden.

Neben universal einsetzbaren Industrienähmaschinen gibt es auch Spezialnähmaschinen, die auf eine bestimmte Funktion spezialisiert oder umgerüstet sind. So werden beispielsweise Overlock- und Versäuberungsmaschinen, Pelznähmaschinen, Schuhmachermaschinen, Knopfannäher mit spezifischer Automatik, Reisverschlussnäher, Kettelmaschinen, (Zick-Zack-)Schnellnäher mit dreifachem Transport oder Sackverschließmaschinen mit einer Nadel und einer Stichart für aufreißbare Nähte angeboten.

Industrienähmaschine – Puller

Der Puller einer Industrienähmaschine besteht aus einem oberen und einem unteren Teil und transportiert das Nähgut in verschiedenen Stärken und mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Puller werden entweder manuell oder auch pneumatisch abgehoben. Bei vielen Industrienähmaschinen ist der Transportvorschub für den oberen und unteren Puller individuell und stufenlos einstellbar. Puller bei Industrienähmaschinen müssen weitaus leistungsfähiger, oft auch schneller und höher abzuheben sein als bei privat genutzten Nähmaschinen. Für besonders schweres oder schlecht gleitendes Material und höhere Transportgeschwindigkeiten können auch zusätzliche Puller und Transporthilfen zugeschaltet werden.

Industrienähmaschinen – Nähanlagen und gebrauchte Maschinen

Selbstverständlich erhalten Sie im Spezialhandel auch große Nähanlagen mit rechnergesteuerten Programmen für die Verarbeitung von Einzelzuschnitten oder Rollenware und Halbprodukten.

Für den privaten Einsatz können Sie Industrienähmaschinen – vor allem im Internet – auch gebraucht kaufen.

10 Kommentare

  • Suche für eine Singer Industrie-Nähmaschiene Modell 770 Nr.: RC 63101 eine Gebrauchsanleitung mit einer teileliste.
    Wo bekomme ich für diese Maschiene noch Ersatzteile
    Mif frdl. Karl Knierim

  • Sensationelle originale Bedienanleitung !!!
    Der VERITASKLUB verkauft ab sofort, originale Bedienungsanleitungen (Veritas,
    Textima, Singer, Pfaff, Altin, Gritzner, Adler, Riccar, Quelle, Ideal, Privileg,
    Victoria, Bagat, Lucznik, Husqvarna, Amysa, Toyota, Borletti, Bernina, Mewa, Phoenix,
    Naumann, Köhler, Titan, Simac usw.) aus Werkstätten-Auflösungen zum sensationellen
    Preis von nur 10,00 Euro (All Inclusive) je Exemplar. Einige Anleitungen bekommen sie
    im Antiquariat oder bei eBay nicht unter 30,00 Euro. Die Hefte sind im guten bis
    befriedigenden Zustand. Der Verkauf erfolgt nur so lange der Vorrat reicht. Geliefert
    wird innerhalb von 3 bis 4 Tagen auf Rechnung. Die Anleitungen haben unterschiedliche
    Formate A6 bis A4. Rubrik Veritas-Shop, Sonderangebote.
    Haupt-URL: http://www.naehmaschinenwerk.de
    Unter-URL: home.arcor.de/veritasklub/boutique_sonderangebote/seite01_anleitungen.htm

  • <habe mir eine Mansfelds Original-Säulen Rotations-Schnellnäher Maschine
    angeschafft.Meine frage wo bekomme ich
    dafür die nadeln und ndas garn.
    es müssen rundkopfnadeln 1,6 mm
    und garn für zeltplane sein.
    ausserdem gibt es noch irgendwo
    ersatzteile für diese maschine?

  • hallo bienchen,vielleicht kann ich dir auf diesem weg bei deiner suche die richtige industriemaschiene für deine mom zu finden.es ist meine eigene die ich leider aus räumlichen gründen verkaufen werde.eines ist jedoch sicher diese maschiene ist ideal für rutinierte näharbeiten.ein schon etwas älteres modell,jedoch immernoch sehr zuverlässig.klar möchte diese einmal der woche gereinigt werden.dazu kann ich einige anweisungen weitergeben.sie soll noch ihre vierhundert euro kosten.natürlich kann man im schnitt einiges mehr investieren.doch für diene idee ihr ein gewünschtes geburtstagsgeschenk zu machen finde ich diese genau geeignet. selbstverständlich ist ein probenähen drin.dafür müßten wir uns dann mal kurz zusammenschlie8en.melde dich wenn dir das angebot gefällt.

  • Hallo suche eine Pelznähmaschine – gerne gebraucht – die noch brauchbar ist mit Zubehör wenn möglich !!! Wer kann mir weiterhelfen !! Danke

  • Hallo,
    Ich habe eine Pfaff 335 mit Kupplungsmotor. Ich überlege, die Maschine auf einen Anlassermotor umzurüsten,da sich die Nähgeschwindigkeit mit einem Kuppl.-motor ohne Variostopp schlecht regulieren lässt. Vorher besaß ich eine Industrienähmaschine mit Anl.-motor. Die Geschwindigkeit ließ sich wesentlich besser regulieren. Hat jemand Erfahrung auf diesem Gebiet, oder weiß welche Leistung der Motor haben sollte?

  • Keine Chance, wenn man sich hier selbst einarbeiten will. Dazu ist das System zu komplex. Über die Funktion der Nähmaschine habe ich bei Wickipedia was geschrieben, und in der Diskussion könnte man meine Mailadresse finden. Da braucht man jemanden vor Ort, der sich damit auskennt.

  • ich habe eine Dürkopp 212-130 Industrie-Nähmaschine mit Arbeitstisch geschenkt bekommen.
    Leider gibt es dafür keine Gebrauchsanweisung mehr. Ich weiß nicht einmal, wie man sie einfädelt. Könnten Sie mir einen Tipp geben, wie ich zu einer Anleitung kommen kann?
    Grüße B. Weiß

Kommentar abgeben