Wohnen

Holzwurmbekämpfung

Mittel gegen den Holzwurm

Jedem, der alte Holzmöbel besitzt, ist das Problem der Holzwürmer gut bekannt. Es gibt verschiedene Holzwurmbekämpfungsmethoden. Holzwurmbekämpfungsmaßnahmen können Sie sowohl selbst ergreifen, als auch professionelle Hilfen in Anspruch nehmen. Eine frühzeitige Schadenserkennung und die richtige Wahl bei der Holzwurmbekämpfungsmethode sind für den Erfolg ausschlaggebend.

Ein Verfahren, mit dem Ihre Holzmöbel für immer immun gemacht werden können, gibt es bis heute nicht. Misserfolge durch falsche Bekämpfungsmethoden führen meistens dazu, dass sehr bald die “radikalen” chemischen Mittel zum Zuge kommen. Oft kann man diese Maßnahmen jedoch durch schonendere und umweltfreundlichere Verfahren zur Holzwurmbekämpfung umgehen. Bei der geplanten Holzwurmbekämpfung sollten Sie vom Einsatz der Hausmittel wie Holzessig oder dem Verkleben der, durch Holzwürmer entstandenen Löcher mit Wachs absehen – damit verlieren Sie nur Ihre Zeit und Energie. In jedem Fall ist es empfehlenswert, auch wenn Sie die Holzwurmbekämpfung selbst in die Hand nehmen wollen, sich bei den auf Bekämpfung von Schädlingen spezialisierten Firmen beraten zu lassen, bevor Sie die nötigen Maßnamen ergreifen.

Holzwurm – Behandlung mit chemischen Mitteln

Am bekanntesten und verbreitetsten  ist die Holzwurmbekämpfung mit chemischen Mitteln. Die  Vorgehensweise verläuft bei allen auf dem Markt angebotenen Mitteln ähnlich. Durch das Streichen wird die entsprechende Substanz auf das Holz aufgetragen. Giftige Dämpfe vernichten neben dem Wurm auch die im Holz versteckten Larven. Der Vorteil dieser Holzwurmbekämpfungsmethode ist die einfache und relativ kostengünstige Anwendungsmöglichkeit zu Hause. Der Nachteil dieser Art von Holzwurmbekämpfung besteht darin, dass die entsprechenden chemischen Mittel für den Holzwurm zwar giftig, aber auch für den Menschen ungesund sind. Wenn Sie sich jedoch für diese Behandlung entschieden haben,  achten Sie besonders darauf, dass Sie die Mittel ausschließlich in sehr gut durchlüfteten Räumen einsetzen. Vor allem Kinder sollten mit den austretenden Dämpfen nicht in Berührung kommen. Bei besonders alten seltenen Möbelstücken sollten Sie von der Behandlung mit chemischen Mitteln absehen, da sich die Farben und die Oberfläche des Holzes stark verändern können.

Holzwurmbekämpfung – thermische Behandlung

Die Wirkungsweise des Heißluftverfahrens besteht in der Einwirkung auf die Schädlinge ohne den Einsatz von Gift, sondern ausschließlich mit Hilfe von Hitze. Um eine sichere Holzwurmbekämpfung durchzuführen, bedarf es einer Heißluftbehandlung mit einer Temperatur von ca. 55° C während mindestens einer Stunde. Die Hessluftmethode sollte ausschließlich von professionellen Holzwurmbekämpfungsspezialisten durchgeführt werden, da die Heißluftverfahren für temperaturempfindliche Gegenstände erst durch die notwendige spezielle Computertechnik sicher durchgeführt werden können. Während der Behandlung sorgen die Computer für einen gleichmäßigen Feuchtigkeitsausgleich der Möbelgegenstände. In einem speziell dafür eingerichteten Klimaraum werden die Aufheiz-, Halte- und Abkühlphase so gesteuert, dass zu jeder Temperatur die für das Holz notwendige Luftfeuchtigkeit erzeugt wird, damit das Holz nicht quillt oder reißt.

Holzwurmbekämpfung – Behandlung mit Gas

Bei der Holzwurmbekämpfung mit Gas werden giftige Gase wie Blausäure, Ethylenoxid oder Phosphorwasserstoff eingesetzt. Auch hier gelten ökologische und gesundheitliche Bedenken wie bei der konventionellen chemischen Holzwurmbekämpfung. Heute werden jedoch zunehmend weniger bedenkliche Gase wie Kohlendioxid und Stickstoff für die Holzwurmbekämpfung gebraucht, durch die dem Holzwurm die Sauerstoffzufuhr entzogen werden kann. Diese Methode nimmt mehrere Tage in Anspruch und kann nur in speziell dafür eingerichteten Räumen von Spezialisten durchgeführt werden. Der Vorteil der Holzwurmbekämpfung mit Stickstoff oder Kohlendioxid liegt darin, dass Ihr Möbelstück weder mit giftigen Substanzen in Berührung kommt, noch erhitzt werden muss. Der Nachteil dieser Art der Holzwurmbekämpfung besteht in dem hohen technischen Aufwand, einer langen Behandlungsdauer und ist somit auch mit entsprechenden Kosten verbunden.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

17 Kommentare

  • Das Problem mit den Holzwürmern ist mir wirklich bekannt. Antike Möbel sind wirklich empfindlich. Mit Schäden im herkömmlichen Sinn hatte ich noch nicht zu tun, leider hatte ich mal Holzwürmer in einer alten Kommode, die ein Erbstück meiner Großmutter ist. Deshalb habe ich einen Holzschädlingsbekämpfer https://www.holzwurm-bekaempfen.de gerufen, der die Kommode mit einem Heißluftverfahren behandeln lassen, das hat auch super geklappt und war total schonend zum Holz.

  • ich möchte ein kleines haus i porec kaufen.
    leider sind die hplzwurmer in oberem stock in türstocken….wei soll ich wissen ob es nicht im ganzem haus ist?
    Danke für alle tipps

  • Hallöle,
    wir möchte ein Fachwerkhaus kaufen!
    Auch nach einer Behandlung mit Chemikalien , hat es noch nicht ganz geklappt??!?!?!?!”?!
    Kann uns jemand einen Tip geben was wir machen können um im Fachwerk (haus) den lästigen Mitbewohner bekämpfen können?
    Zur Info ,wir haben Hunde die mit im Haus leben.
    Wir sind für JEDE Info dankbar!
    Danke
    B.P.

  • Über Holzwurmbefall hatten auch die Einrichtungsgegenstände unserer Kirche zu leiden. Von einem alten Gemeindemitglied habe ich folgende Technik mit Erfolg eingesetzt: Diesel (von der Tankstelle) auf eine Spritze gezogen und in die Löcher injiziert. Das stinkt zwar eine Weile, aber seitdem sind Holz-Statuen und Holz-Altäre praktisch frei von diesen Tierchen.

  • Hallo, in meiner bemalten Bauerntruhe habe ich heute kleine Häufchen entdeckt. Ich habe eben die Methode mit dem Spiritus angewendet und hoffe, damit einen Erfolg zu erzielen. Wo bitte bekommt man die chemischen Mittel zum Streichen her, falls der Spiritus keine Wirkung zeigt???

  • Zu meinem Entsetzen bemerkte ich beim üblichen Osterputz Holzstaub unter meinem
    geliebten Klavier. Holzwürmer!
    Nach Recherchen im Internet kam ich auf Herrn Held, mein Klavier kam in eine erwärmte Kammer( laienhaft ), und wurde so ohne Gift von seinen Würmern befreit,
    und auch etwas aufgearbeitet.
    Sehr zu meiner Zufriedenheit.
    Hier die Web-Adresse.
    http://www.holzwurmbekaempfung.de

  • Hallo! Ich hoffe mir kann wer helfen.
    Wir haben eine alte Baumpresse im Weinkeller, die einen starken Holzwurmbefall hat. Wer kann helfen Firma oder Privatperson.
    Wir danken im Voraus

  • Ich habe gehört, dass eine Mischung aus
    Leinöl und Spiritus( eventuell auch Spiritus und Petrolium) eine gute Bekämpfung des Holzwurms sein soll.
    Hat jemand darüber schon eigene Erfahrungen sammeln können?

  • Habe Holzwurmfall an einer Ecke vom Schranksockel in der Küche. Schrank ist schwer und groß und nicht einfach abzubauen, da sehr kompakt. Wie werde ich den Holzwurm los ?

  • da wir festgestellt haben , daß in unserem Wohnraum sich Holzwürmer breit machen, bitten wir hier um Infomationen über Fachfirmen im Raum Wuppertal.
    MfG lilleboe

  • an meiner Badezimmertür habe ich ganz viele kleine Löcher endeckt. Ich bin mir 100 % sicher, dass die Holzwürmer diesen Schaden angerichtet haben. In einem altem Hausmittelbuch habe gelesen, dass man die Biester mit Terpentin loswerden kann. Diesen Tipp habe ich angewendet,aber habe trotzdem ein komisches gefühl, ob diese Methode wirklich hilft.

  • hallo,
    eine alte stiege, schon in einer
    renovierung verbaut, hatte starken Holzwurmbefall. Habe dann mal intuitiv
    alle löcher systematisch vergällten
    Alkohol in alle sichtbaren löcher gespritzt – hat geholfen.
    Erneut, abere diesmal in recht neuen (ca. 15 Jahre..) Dachbalken (durchm.
    ca. 35 cm…) im unteren Bereich auf Länge von ca. 60 cm festgestellt.
    Mal wider alle Löcher mit Alkohol ausgepritzt, nach paar Wochen dann
    mit Küchenstaniol ‘Würste’ gedreht und um den Balken gedreht, im oberen Bereich ebenfalls längs zwecks Zwischenraumbildung und grob isoliert.
    Darunter (ca. 20 cm Distanz zum Balken…) einen starken Heizlüfter 2-3.000 Watt gestellt, mit Alu-bahnen eine relativ dichte Kammer gebildet und einige Stunden laufen lassen – da waren sicher mehr als 60°C am Balken – natürlich unter Dauerkontrolle.
    Wenn nach dem Alkoholbad noch was übrig
    geblieben ist, dann sollte dies den Viechern den Rest gegeben haben.
    Nachdem das Ferienhäuschen im Winter
    ungeheizt und unbewohnt ist und demzufolge bis zu minus 15°C über mehrere Tage die Regel sind, wär das dann die 3te Stufe.
    Aber an die Kältestufe glaub ich nicht
    rîchtig, denn sonst hätte sich eigentlich garnichts einnisten können –
    weil jedes Jahr die Kälteperiode den
    Viechern den Garaus machen müsste…
    Im Frühjahr werde ich dann sehen, ob
    die ‘Wärmebehandlung’ funktioniert hat…

  • Was können Sie zur Bekämpfung von Holzwürmern in lagerndem Kaminholz empfehlen – evtl. abdecken und “gasende Mittel” anwenden oder durch “Einsprühen mt Insektiziden” – was gibt es da im Handel?

  • in meinem Haus in Mexcico haben wir Termiten in der H-Tuer !!
    Was koennen Sie da vorschlagen.
    im voraus vielen Dank
    Viele Gruesse

Kommentar abgeben