Wohnen

Holzstuhl

Ob im Esszimmer, im Arbeitszimmer oder im Kinderzimmer – ein Holzstuhl ist ein besonders flexibles und häufig benutztes Möbelstück. Bei der Auswahl eines Holzstuhls sollten Sie deshalb auf einige Dinge achten, um einen stabilen, bequemen und formschönen Holzstuhl für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Holzstuhl – Allgemeines

Vor dem Kauf eines Holzstuhls sollte man zunächst überlegen, ob der ästhetische Anspruch im Vordergrund steht oder ob es Ihnen vor allem auf Stabilität und guten Sitz ankommt. Natürlich sollte ein guter Holzstuhl möglichst alle drei Eigenschaften vereinen, aber da nicht alle Stühle im täglichen Gebrauch genutzt werden (z. B. als Esszimmerstuhl), sind manche Designklassiker in erster Linie ein schönes Objekt und weniger ein Gebrauchsmöbelstück.

Holzstuhl – Massivholz

Die meisten Holzstühle sind klassische Bistrostühle aus Massivholz und bestehen aus einer Sitzfläche, einer Rückenlehne und vier Beinen, wahlweise mit und ohne Armlehnen. Häufig sind die Sitzfläche und Rückenlehne etwas abgerundet, um einen bequemeren Sitz zu gewährleisten. Der Massivholzstuhl hält einigen Belastungen stand, kann viel bewegt werden und im Bedarfsfall z. B. als Ersatz für Trittleitern genutzt werden. Am besten geeignet für einen Holzstuhl sind Harthölzer (Buche, Eiche oder Ahorn), da sie resistenter gegen Flecken und Macken sind. Verarbeitungen aus Zapfen und Dübeln sind haltbarer als genagelte oder geschraubte Verbindungen. Ebenfalls für mehr Stabilität sorgen Querverbindungen zwischen den Stuhlbeinen.

Holzstuhl – Klappstuhl

Ein mobiles und flexibles Modell des Holzstuhls ist der Klappstuhl. Dieser wird meistens nicht dauerhaft genutzt, sondern nur im Bedarfsfall zu vorhandenen Stühlen ergänzt. In Haushalten mit Kindern ist der Klappstuhl keine gute Lösung. Das Klettern und Kippeln auf dem Stuhl kann schnell zu Verletzungen und Quetschungen führen.

Holzstuhl – Holzschalenmodell

Beim Holzschalenmodell sind Sitzfläche und Rückenlehne aus einem Holzstück gefertigt und meistens in der Bewegung etwas flexibel (Freischwinger), so dass ein leichtes Wippen möglich ist. Die Stuhlbeine sind hierbei aus Metall gefertigt. Holzstühle mit Holzschale sind stapelbar und können auf kleinem Raum gelagert werden. Ebenso sind sie formschön und bequem für den dauerhaften Gebrauch.

Holzstuhl – Kombination mit anderen Materialien

Zusätzlich zum massiven Holzstuhl, kann dieser auch mit anderen Materialien ergänzt werden. Gepolsterte Sitzflächen und Lehnen sind bei langem Sitzen bequem und ersetzen ein Kissen. In Wohnbereichen wirkt ein gepolsterter Stuhl gemütlich und weniger kühl. Möglich sind auch geflochtene Sitzflächen, Lederbezüge oder Beine aus Metall.

Holzstuhl – Drehstuhl

Der Drehstuhl ist eine weitere Variante des Holzstuhls. In Arbeitszimmern kann er als Bürostuhl genutzt werden. Hierbei ist besonders auf ergonomische Aspekte zu achten, da ein gesundes und bequemes Sitzen wichtig ist.

Holzstuhl – Verschiedene Ausstattungen

Generell richtet sich die optische Auswahl des Holzstuhls nach Ihrem individuellen Geschmack und Ihren Raumverhältnissen. Zierliche verspielte Modelle, schlichte klobige und robuste Stühle, moderne Designerstühle oder antiquarisch anmutende Holzstühle – hier sind der Auswahl kaum Grenzen gesetzt. Beim Kauf sollten Sie möglichst immer auf folgende Dinge achten:

  • Holzart
  • Lackierung und Farbe
  • Bequemlichkeit (Probe sitzen ist empfehlenswert)
  • gute Holzverarbeitung
  • Größe (bei Esszimmerstühlen sollten die Stühle nicht zu eng stehen)

Kommentar abgeben