Haushaltsgeräte

Holzkohlegrill

Der gute alte Holzkohlegrill gilt als Klassiker unter den Grills. Insbesondere im heimischen Garten oder auf dem Campingplatz wird der Holzkohlegrill eingesetzt. Damit das Grillen mit Familie oder Freunden zu einem gelungenen Spaß wird, sollte man einiges im Umgang mit dem Holzkohlegrill beachten.

Holzkohlegrill – Allgemeines

Sommerzeit ist Grillzeit. Und zu den beliebtesten Modellen eines Grills zählt hierzulande der Holzkohlegrill. Der Holzkohlegrill ist ausschließlich für den Einsatz unter freiem Himmel geeignet. Daher sieht man ihn bevorzugt in den warmen Monaten: bei Sommerparties, Grillabenden im Garten und anderen Outdoor-Veranstaltungen.
Damit der Holzkohlegrill einwandfrei funktioniert, benötigt man neben dem Rost und dem Grill selbst, ausreichend Holzkohle und jede Menge Geduld. Denn nach dem Anzünden der Kohle braucht sie einige Zeit bis sie so heiß ist, dass der Holzkohlegrill voll funktionstüchtig ist bzw. man das Grillgut auflegen kann. Beschleunigende Wirkung haben sogenannte Grillanzünder. Sie verkürzen den Prozess der Erhitzung; der Holzkohlegrill wird somit in schneller einsatzbereit. Auch Spiritus ist ein beliebter Beschleuniger. Hierbei gilt jedoch äußerste Vorsicht, denn durch die Spritzer aus der Spiritusflasche entsteht schnell eine Stichflamme, die umstehende Menschen verletzen kann. Mit Spiritus kommt es immer wieder zu gefährlichen Brandunfällen am Holzkohlegrill. Wenn man also die Wahl hat, sollte man andere Anzünder bevorzugen.

Holzkohlegrill – Arten und Unterschiede

Es gibt den Holzkohlegrill in unterschiedlichen Größen und Formen. Das Standardmodell ist rund und verfügt in der einfachsten Ausführung über einen dreibeinigen Ständer. Achten Sie auf den sicheren Stand des Holzkohlegrills. Der Untergrund sollte möglichst eben sein, damit keine Gefahr besteht, dass der Holzkohlegrill mit seinen glühend heißen Kohlen umkippt. Insbesondere wenn Kinder mit dabei sind, sollten Sie besonders sorgfältig beim Gebrauch des Holzkohlegrills sein. Alternativ gibt es den Holkohlegrill auch in einer rechteckigen Form oder als Schwenkgrill. Beim Letztgenannten schwebt der Rost in der Luft. Er ist an drei auf dem Boden stehenden Stangen angebracht. Die Glut liegt in einem auf dem Boden stehenden Kasten – eine recht sichere und auch kommunikative Art des Holzkohlegrills, die darüber hinaus flexibel an unterschiedlichen Orten einzusetzen ist. Eine etwas exklusivere Variante des Holzkohlegrills besteht in einem Wagen mit integrierter Grillfläche. Solche Grillstationen sind meist recht massiv und eignen sich bevorzugt für den eigenen Garten, da man sie schlecht transportieren kann. Insgesamt gibt es Holzkohlegrills in den unterschiedlichsten Preisklassen: vom Einsteigermodell oder Einmallgrill für ein paar Euro bis hin zum edlen Profigrill. Man erhält Holzkohlegrills entweder im Garten- oder Campingfachhandel oder in Kauf- und Warenhäusern bzw. Supermärkten. Großgrills oder exklusive Modelle für den privaten oder gewerblichen Einsatz werden zudem über den Küchenhandel oder über spezialisierte Grill-Anbieter verkauft.

Holzkohlegrill im Einsatz

Man muss keine große Erfahrung haben, um einen Holzkohlegrill zu bedienen. Einige Tipps und Tricks sollte man jedoch beachten. Dazu zählt, dass beim Verbrennen der Kohle giftige Dämpfe entstehen, die auf das Grillfleisch übergehen können, sofern sich der Rost zu nah an der Glut befindet. Auf Nummer sicher gehen Sie mit speziellen Grillschalen. Diese gibt es überall, wo es Grills gibt. Man verwendet sie wie Einweggeschirr und kann sie nach dem Grillen entsorgen. Eine praktische und gesunde Lösung, bei der zudem der Rost angenehm sauber bleibt.

3 Kommentare

  • Wer hat denn hier wem die Idee geklaut? Wedermann oder Grill & Chill? Sehen optisch ziemlich gleich aus. Aufklärung für interessierte Kunden wäre wünschenwert!

  • Ich habe mir auch den neuen Grill & Chill Holzkohlegrill mit Ventilator gekauft. Super Geschichte. Der raucharme Grill lässt sich prima auf dem Balkon verwenden. Das das Grill-gehäuse nicht heiss wird, kann man ihn auch während des Grillens umstellen.
    Super Gerät – nur zu empfehlen. Man bekommt den Tischgrill ausserdem unter http://www.grill-and-more.com

  • Hallo,
    ich habe mir einen so einen neuen Holzkohlegrill Modell Grill & Chill mit integriertem Ventilator gekauft. Das Ding ist echt super. Die Kohlen sind wie versprochen in 4 Minauten voll da und du kannst auf dem Balkon loslegen. Nach dem Grillen einfach alles in die Spülmaschine und du hast keine Arbeit damit. Nur wenn man mit vielen Leuten grillen möchte, ist er etwas zu klein. Ansonsten super Gerät- kann ich nur empfehlen. Den Grill habe ich von WAS in Erkrath. Es gibt aber sicherlich auch andere Verkäufer.

Kommentar abgeben