Familie & Beziehung

Hochzeitsanzug

Die Wahl eines Hochzeitsanzuges unterliegt heutzutage nicht mehr so strengen Regeln wie in früheren Zeiten. Trotz noch bestehender Dresscodes gibt es diverse Möglichkeiten, was das Design Ihres Hochzeitsanzuges betrifft. Auch ein moderner Hochzeitsanzug, den Sie später zu anderen Anlässen tragen können, ist gern gesehen.

Hochzeitsanzug – Allgemeines

Der Hochzeit sehen Frauen und Männer verschieden entgegen. Die Frau hat oft schon im Kindesalter eine gezielte Vorstellung davon, wie sie aussehen wird, wenn sie vor den Altar tritt. Der Mann hingegen weiß oftmals ein paar Wochen vorher noch nicht einmal, wie das ganze bzw. wie er in einem Hochzeitsanzug aussehen soll. Sehen Sie als Mann dem Ganzen vielleicht sogar eher mit einer Prise Unmut entgegen, weil Sie sich extra für diese Feierlichkeit einen Hochzeitsanzug zulegen müssen?

Wenn man sich heutzutage nicht mehr 100% an die Kleideretikette und den herkömmlichen Hochzeitsanzug hält, ist das keine Todsünde mehr. Sie können also mit Gelassenheit an die Wahl Ihres Hochzeitsanzugs herangehen.

Hochzeitsanzug – Dresscodes

Dem Hochzeitstag ist von je her viel Bedeutung zugemessen worden. Und immer noch ist der Hochzeitstag ein sehr außergewöhnlicher Tag, dem auch in punkto Kleidung ein besonderer Stellenwert zukommt. Die wichtigste Regel lautet: Der Bräutigam richtet sich immer nach der Braut. Trägt Sie zum Beispiel ein schlichtes Kostüm, so sind Sie als Mann mit einem Frack als Hochzeitsanzug eher „overdressed“. Ein üppiges, prachtvolles Hochzeitskleid wiederum verlangt von Ihnen als Mann einen entsprechend festlichen Hochzeitsanzug.

Allgemein gibt es auch die Regel, dass die Gäste das Brautpaar nicht in den Schatten stellen sollten. Trägt die Braut ein kurzes Kostüm, so sollten die eingeladenen Frauen lange Kleider meiden. Traditionell dürfen die Farbe Weiß bzw. Champagner nur von der Braut getragen werden, denn Sie alleine ist der Mittelpunkt. Erscheinen Sie als Bräutigam im schlichten dunklen Hochzeitsanzug, so sollten andere geladene Männer nicht im Frack erscheinen.

Hochzeitsanzug – Moderne Alternative

Ohne weiteres können Sie als Bräutigam die moderne Alternative zum klassischen Smoking zu Ihrer Hochzeit tragen, was dann weniger offiziell und deutlich modischer wirkt.

Den modischen Hochzeitsanzug, den es auch mit Seidenapplikationen am Revers gibt, sollten Sie immer farblich auf das Brautkleid abstimmen. Das Praktische an dieser lässigen Alternative zum herkömmlichen Hochzeitsanzug: Sie können diesen Hochzeitsanzug auch auf Partys anziehen, wo er sicherlich das richtige Outfit ist. Zu diesem Hochzeitsanzug können Sie ein weißes oder cremefarbenes Hemd mit elegantem Kläppchen-Kragen kombinieren. Wenn Sie es zu Ihrem Hochzeitsanzug festlich mögen, ziehen Sie einfach eine Weste an, eine Schleife und Plastrons. Dieser Hochzeitsanzug eignet sich auch hervorragend für Konzerte, Opern und andere festliche, kulturelle oder auch lockere Anlässe.

1 Kommentar

  • Der Anzug eines Gastes darf niemals über dem des Bräutigam stehen.
    Trägt der Bräutigam einen dunklen Anzug so gilt für alle geladenen Gäste höchstens dunkler Anzug.

Kommentar abgeben