Hausbau

Heizkörper

HeizkÖrper gibt es als PlattenheizkÖrper, Radiatoren, FußleistenheizkÖrper oder Konvektoren. Lesen Sie welche Unterschiede es gibt und was sie wissen sollten zum Thema HeizkÖrper.

Heizkörper – Grundsätzliches

Bei der Wahl des für Sie richtigen Heizkörpers sollten Sie nicht nur optische Aspekte in Betracht ziehen, sondern auch das Prinzip der Wärmeübertragung. Die Wahl des Heizkörpers hat Einfluss auf den Energieverbrauch und das Raumklima.

Heizkörper – Verfahren der Wärmeübertragung

Ein Verfahren ist die Konvektion. Diese Heizkörper findet man üblicherweise unterhalb von Fenstern. Das Heizen durch die Erwärmung der Luft ist aber mit Luftströmungen verbunden. Das heißt, dass warme Luft nach oben steigt, abkühlt und wieder sinkt, um dann zum Heizkörper zurückzukehren. Dieses Heizen kann ein zu trockenes Raumklima verursachen. Das Heizen durch Strahlungswärme ist ein Verfahren, das als angenehmer empfunden wird. Heizkörper mir einer großen Oberfläche geben entsprechend viel Strahlungswärme ab. Moderne Heizkörper sind bereits darauf ausgelegt und dazu auch noch energiesparend. Allerdings erfordern diese Heizkörper mehr Platz in dem zu beheizenden Raum. Diese müssen aber nicht zwingend unter Fenstern angebracht werden.

Heizkörper – Plattenheizkörper

Diese Heizkörper erkennen Sie an der glatten Oberfläche. Diese kann aber auch einige Strukturen beziehungsweise Muster aufweisen. Die Oberfläche sollte ausreichend groß sein, um auch ausreichend Wärme abzugeben. Plattenheizkörper verfügen oft über eine geringe Tiefe. Wenn man sich für einen Heizkörper mit einer größeren Tiefe entscheidet, die durch die Kombinations zweier Platten erreicht wird, sollte man beachten, dass zusätzliche Wärme in diesem Fall als Konvektionswärme abgegeben wird.

Heizkörper – Radiatoren

Radiatoren bestehen aus mehreren hintereinanden gereihten Gliedern. Die Länge dieser Heizung lässt sich daher leicht variieren. Aufgrund der großen Oberfläche geben diese Heizkörper einen großen Teil der Wärme über Strahlung ab.

Heizkörper – Fußleistenheizkörper

Wenn Sie Räume heizen möchten, deren Wände nicht mit Möbeln zugestellt sind, wären Fußleistenheizkörper einsetzbar. Hier werden die Wände erwärmt, die wiederum die Wärme als Strahlungswärme abgeben.

Heizkörper – Konvektoren

Konvektoren haben eine geringe Höhe und werden dort eingesetzt wo es an Platz mangelt. Über eine Vielzahl von Lamellen wird der Raum nach dem Konvektionsverfahren erwärmt.

Heizkörper – Designheizkörper

Heizkörper müssen nicht dem üblichen Aussehen entsprechen. Es gibt beispielsweise auch aus vielen kleinen Stahlröhren bestehende Modelle, die nicht nur aussergewöhnlich und schick aussehen, sondern oft auch einen praktischen Nutzen haben. Designheizkörper für das Badezimmer können mit Handtuchhaltern oder Ähnlichem ausgestattet sein. Diese Heizkörper strahlen dann nicht nur Wärme aus, sonden trocken auch noch Ihre Handtücher. Designheizkörper für den Eingangsbereich Ihrer Wohnung können Spiegel oder Vorrichtungen für das Aufhängen von Mänteln enthalten.

Heizkörper – Verkleidungen

Es ist möglich einen Heizkörper mit einer dekorativen Verkleidung zu versehen. Wichtig ist, dass die Verkleidung über ausreichend Lüftungslöcher verfügt, damit die Heizkörper nicht in ihrer Funktionsweise beeinträchtigt werden.

Heizkörper – Montage

Normalerweise werden Heizkörper während der Hausbauphase installiert. Die Montage wird nach dem Verputzen aber vor den Esticharbeiten durchgeführt und erfolgt in zwei Schritten. Das erste Anschießen wird nur provisorisch durchgeführt, um die Funktionsweise zu überprüfen. Vor weiteren Handwerksarbeiten an den Wänden wird der Heizkörper wieder entfernt. Sind diese Arbeiten abgeschlossen, wird der Heizkörper erneut montiert. Der Einbau des Heizkörpers kann auch von Heimwerkern erfolgen, da die Arbeitsschritte nicht sonderlich kompliziert sind.

Heizkörper – Energie sparen

Wenn Ihr Heizkörper gluckernde Geräusche von sich gibt, ist das ein Hinweis, dass dieser entlüftet werden sollte. Schon das Entlüften sorgt für effektiveres Heizen. Stellen Sie auch keine Gegenstände, zum Beispiel Schränke, direkt vor die Heizung.

Kommentar abgeben