Heilsteine

Die Steinheilkunde erlebt heute eine wahre Renaissance. Gerade in Zeiten von Überbelastung und Dauerstress sollen Heilsteine, Edel- und Halbedelsteine, die seelische Harmonie fördern und positiv auf das körperliche Befinden einwirken. Heilsteine wirken über ihre Schwingungsenergie, die von Stein zu Stein verschieden ist.

Heilsteine – Wirkungen

Alle Materie – belebt oder unbelebt – besteht rein physikalisch betrachtet aus Energie und Schwingung. Diese Schwingungen haben Auswirkungen auf den Menschen – positive wie negative. Die individuelle Schwingungsenergie, die von Heilsteinen und auch von ihren Farben ausgeht, soll harmonisierend auf die Psyche wirken und für Wohlbefinden und Ausgeglichenheit sorgen. Neben der Schwingungsenergie wird auch dem kristallinen Aufbau und ihren Mineralien und Spurenelementen eine positive Wirkung auf den Organismus zugeschrieben. Dabei wirkt jeder Stein auf seine spezielle Weise und wird entsprechend seiner Bestimmung zur Heilung verwendet.
Manche Steine, die sogenannten Handschmeichler, dienen auch der Entspannung und Beruhigung.

Heilsteine – Heilsteine, Chakren, Heilwirkung

Die sieben sogenannten Chakren, der Sanskrit-Begriff Chakra steht für Rad oder Kreis, sind Energiezentren des Körpers, über welche sich Seele und Körper beeinflussen lassen sollen. Sind sie gestört, kann die Energie nicht frei fließen, der Mensch fühlt sich unwohl oder wird krank. Durch Auflegen der Heilsteine kann die Energie der Steinfarben die den Chakren zugeschriebenen Körperbereiche erreichen und positiv beeinflussen.

Schwarze und rote Steine stehen beispielsweise für das erste Chakra: Wirbelsäule und Niere (körperlich), Lebensenergie und Lebenswillen (seelisch) werden bei Auflage der entsprechenden Heilsteine gestärkt.

Sie können einen größeren Heilstein auch aufstellen, um das Energiefeld Ihrer Wohnung zu verändern oder einen Stein mit sich tragen, der Ihnen Kraft gibt. Eine weitere Möglichkeit: Legen Sie einen einschlussfreien Heilstein in Quellwasser und setzen Sie dieses einige Stunden dem Sonnenlicht aus. Das Wasser lädt sich so mit den Schwingungen des Heilsteins auf und wirkt wohltuend auf den gesamten Organismus. Sie können auch ganz normales Leitungswasser energetisieren – das bedeutet wiederbeleben – wenn Sie einen oder mehrere Heilsteine, zum Beispiel Rosenquarz oder Bergkristall, in das Wasser einlegen und für einige Stunden darin lassen.

Einige Beispiele für Heilsteine und ihre Wirkung:

  • Der Jaspis ist der Heilstein für Kreativität, idealer Begleiter für Künstler, fördert auch die Kommunikationsfähigkeit
  • Der Granat steht für die Hoffnung, kann innerliche Blockaden vermindern, den Stoffwechsel anregen und soll gar magische Kräfte besitzen
  • Der Aquamarin, Heilstein der Reinheit, soll helfen, die Sehkraft zu stärken, wirkt auch bei Allergien wie Heuschnupfen
  • Der Rosenquarz, Fruchtbarkeitsstein, soll, neben der ihm zugeschriebenen positiven Wirkung auf Selbstbewusstsein und Liebesfähigkeit, Herzerkrankungen vorbeugen, hilft bei Erschöpfungszuständen und Kreislaufproblemen

Heilsteine – Anbieter

Über das Thema Heilsteine als alternative Medizin können Sie sich ausführlich im Netz informieren: Entsprechende Webseiten liefern neben Wissenswertem über die verschiedenen Steine und ihre Heilkräfte auch Erfahrungsberichte und bieten Foren zum Austausch mit anderen Interessierten. Auch die Fachliteratur widmet sich den Heilsteinen ausführlich: Etliche Bücher über Heilsteine sind im Handel erhältlich. Aber letztendlich ist die Wirkung in keiner offiziellen Studie nachgewiesen und daher kann keine Wirkung zugesichert werden.

Neben der Eigenbehandlung, die Sie selbst durchführen können, gibt es professionelle Naturheilkunde-Therapeuten, die Heilsteinbehandlungen durchführen. Heilsteine sollen übrigens ab und zu gereinigt werden, um ihre Kraft zu bewahren. Nehmen Sie keine aggressiven Putzmittel, lauwarmes Wasser reicht aus. Um die Heilsteine auch energetisch zu reinigen – zu entladen und von negativen Energien zu befreien – gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine einfache Methode: Lassen Sie so lange kühles Wasser über Ihren Stein laufen, bis er sich für Sie gut anfühlt und sich auch bei Ihnen ein gutes Gefühl einstellt. Der Heilstein kann dann an der Luft getrocknet werden und ist wieder einsatzfähig.

 

16 Comments

  1. hallo janette!
    der chrysopras kann sicher der richtige stein sein. sie sollten am besten zusammen mit ihrem sohn in ein geschäft gehen, wo es eine gute auswahl von halbedelsteinen/heilsteinen gibt. (z.b: hamburg/shandiin). es ist sehr wichtig, dass ihr sohn sich den stein selber aussucht. falls er sie nicht begleiten kann, wäre es gut, ihm eine auswahl mitzubringen, sicher werden sie die restlichen steine zurückgeben können.
    ausschlaggebend ist, dass der stein ihrem sohn etwas „sagt“. die anwendung ist denkbar einfach. nimmt man ihn in die linke, die nehmende hand, spendet der stein die ihm zugeschriebene energie. in der rechten, der gebenden, entläd der körper negative energie im wirkungsbereich des steins. man kann steine auch auf die betroffenen stellen auflegen, das muss aber nicht sein. in der regel reagieren die passenden steine durch sehr schnelles warm werden, pochen in der hand, schweißbildung in der hand und leichtes kribbeln. in dem fall wäre das eine gute wahl (die hosentasche ist ein guter platz, da kann man immer schnell reingreifen) . bleibt der stein kalt, fühlt sich rauh und geladen an- weg damit. man kann solange und soviel anwenden, wie man möchte. doch werden die steine regelrecht leer/voll-gesogen. das spürt man. dann müssen die steine sich regenerieren. auf welche weise und wie lange hängt ganz allein vom stein ab. einige legt man auf amethyststücke, andere in die sonne, andere spült man mit wasser oder legt sie in salz. da sollten sie sich ganz genau informieren. ich denke aber, dass ein verkäufer solcher steine ihnen auch noch einmal eine gute beratung geben kann. ansonsten gibt es sehr gute literatur ( besonders von michael gienger). heilsteine sind keine medizin, aber sie können durch glaube und durch ihre jahrtausende alte energie die selbstheilungskräfte aktivieren. ein versuch ist es auf jeden fall wert 😉 lg und gute besserung für ihren sohn!

  2. Hallo!!!Mein Sohn(fast 3 Jahre alt)leidet an Neurodermitis.Die Ekzeme befinden sich an den Armen,Beinen…und auch im Gesicht.Wir haben schon viele Sachen ausprobiert(Cremes,Salben,Homöoapathie…)..bis jetzt hat jedoch nichts richtig geholfen.Ich muß noch dazu sagen,dass mein Sohn erst vor 2 Monaten einen richtigen Schub bekommen hat.Nun möchte ich es mit Heilsteinen probieren.Habe gelesen,dass bei dieser Erkrankung“CHRYSOPRAS“der richtige Stein wäre.Wie gehe ich denn da am besten vor?Ist das der richtige Stein?Wie groß muß der Stein denn sein?Wie wende ich den Stein denn an?Vielen Dank.Janette

  3. Ich habe seit Jahren immer wieder Probleme mit der Speiseröhre, seit Wochen habe ich immer wieder ein Kratzen oder Reiz im Kehlkopf und ein Brennen bis zur Zunge, welcher Stein wäre wohl gut in meinem Fall?

  4. Hallo, ich habe eine Freundin, deren Kind behindert ist. Jetzt hat dieses Kind eine Bauchspeicheldrüsen-Entzündung. Ich arbeite selbst viel mit Heilsteine. Bin mir aber nicht sicher, welcher Stein für sie der richtige wäre. Können Sie mir vielleicht weiterhelfen? Liebe Grüße, Moni Maier

  5. Hallo Frau Balle,
    eine wirklich abschliessende und allumfassende Linie, welcher Stein zu wem am besten passt, gibt es nicht.
    Für Waagen geht man gemeinhin von Citrin, Jade sowie Lapislazuli und Malachit als persönliche Glückssteine aus. (Kurzübersicht der Wirkungsweisen finden Sie auf unserer Homepage http://www.horoskope-direkt.de)
    Wichtig ist aber vor allem, dass der Stein bzw das dazugehörige Schmuckstück, Ihnen auch gefällt.

  6. Ich trage sehr gerne bestimmte Steine vor einige Zeit hatte ich ein Türkis stein wurde sehr krank die Stein ist totalverstrumft,farblos geworden-soll jemand sagen das die Steine nicht leben.Die haben bestimmt keine ahnung. Iren

  7. Guten Tag, unser Sohn (5) hat eine Wahrnehmungsstörung und ist seinem Alter entsprechend ca. 1 Jahr zurück. Die Ergotherapeutin meinte nun, es gäbe vielleicht einen Stein, der ihn in seiner Entwicklung weiter bringt. Haben Sie einen Vorschlag? Ich bin wirklich für jede Hilfe dankbar!

  8. Sehr geehrter Herr Meffert,
    leider las ich erst jetzt Ihre Anfrage im Internet. Gerade heute war ich in Speyer in der Pfalz, um mich von fachkundigem Personal beraten zu lassen und mir einige Steine zu kaufen.
    Ich wäre sehr vorsichtig, was diese Formulierungen wie Unglückstein, usw. betrifft, zu glauben.
    Man sollte sich hierbei wirklich von Kennern beraten lassen.
    Eine wirklich gute Adresse ist ein Mineraliensteinhändler in Neckarsteinach bei Heidelberg – ist ein älterer Herr, der sehr professionelle Vorträge hält und bei diesem man auch Edelsteine erwerben kann. Bei Bedarf kann ich Ihnen die Adresse besorgen sowie das Edelsteingeschäft in Speyer in der Maximilianstraße.
    Viel Glück und Harmonie wünscht Ihnen,
    Dorothee Rett

  9. Hr.Fehlig. Habe das gleiche Leiden.Nach meinen Erfahrungen und verschiedenen Versuchen der Therapie mit Edelsteinen hat mir der Chrysopras am besten geholfen.Immer auf die Schmerzstelle ca, 3 Tage aufkleben,danach unter kaltem Wasser waschen und in die Sonne legen.Wichtig ist, wie immer der Glaube an die Sache Gruß R.Stein

  10. Guten Tag. Ich bin am 11.05.1977 geboren und leide seit ca. 4 Jahren an einem akuten LWS-Syndrom. Empfohlene Fitness, verschriebene Massagen oder Krankengymnastik sind alle wirkungslos. Nun möchte ich es mit Heilsteinen probieren. Leider finde ich im Netz nur wiedersprüchliche Angaben welches der Richtige ist und wie man ihn anwendet/auflädt. Können Sie mir bitte bitte weiterhelfen ? Gruß C. Fehlig

  11. Guten Tag,
    meine Frau hat am 10.01.07
    ihren 70. Geburtstag.Sie wünscht sich Ohrringe mit eimen Onyxstein.Habe mich über die Eigenschaften des Steines erkundigt. Prof. L. Rössler beschreibt diesen Stein als Trauerstein der auch Ängste und Wahnvorstellungen im Schlaf hervorbringen soll.Er soll ein „Unheilstein“sein! Jetzt bin ich sehr verunsichert, meiner Helga möchte ich durch diesen Stein keine Unglück schenken. Meine Frau ist am 10.01.1937 geboren.Welchen Stein könnte man für Sie als „Glücksstein“ bezeichnen? Bitte geben Sie mir Bescheid. Vielen Dank und herzliche Grüße Joachim Meffert

  12. Hallo!
    Hätte da eine Frage.Würdemir gerne einen Stein passend zu meinem Geburtstag 02. Oktober kaufen. Welcher wäre das?
    Vielen Dank und viele Grüße
    P. Balle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.