Mode & Accesoires

Hausschuhe

Hausschuhe werden vor allem in den eigenen vier Wänden bevorzugt dann angezogen, wenn Sie entgegen zu ihren Alltagsschuhen auf bequemere Alternativen zurückgreifen möchten und des Weiteren den Straßenschmutz nicht überall mit hinein tragen möchten. Hausschuhe gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, so dass hier wirklich jeder – vom Baby bis zum Pensionär – das für ihn passende Hausschuh-Paar finden kann.

Hausschuhe – Materialien

Für Hausschuhe werden vor allem weiche und warme Materialien verwendet. So finden Sie hier neben klassischem Leder bzw. Kunstleder auch Wollfilz oder Lammfell zur Herstellung von Hausschuhen. Je nach dem, ob die Hausschuhe über eine feste oder eine weiche Sohle verfügen, werden auch hier unterschiedliche Materialien verwendet. Diese unterscheiden sich aber nicht nur in ihrer Festigkeit sondern auch dadurch, ob sie sehr oder gar nicht auf glatten Fußböden rutschen.

Hausschuhe – Notwendigkeiten

Wenn Sie zu Hause in ihren vier Wänden nicht überall über Teppichboden verfügen und hier aber ihre Alltagsschuhe nicht ständig tragen möchten, kann es sein, dass Sie auf dem Holz- oder Steinboden kalte Füße bekommen. Auch wenn das Barfuß laufen von den Orthopäden als sehr gesund angepriesen wird, sind Hausschuhe trotzdem oft empfehlenswert, auch wenn nicht die Gefahr besteht, dass Sie kalte Füße bekommen. So können Sie beispielsweise das Ausrutschen auf glatten Fließen- oder Holzböden verhindern oder durch eine spezielle Beschaffenheit der Innensohle Ihre Füße gleichzeitig schonend auf Schritt und Tritt massieren.

Hausschuhe – Arten

Zu den klassischen Hausschuhen zählen vor allem die Hauspantoffeln, die Sie in vielfältigen Variationen vorfinden. Obwohl die Hauspantoffeln bezüglich der Verarbeitung und dem verwendeten Material es zu einer großen Variationsvielfalt geschafft haben, haben diese Hausschuhe doch eines gemeinsam: ihren Schnitt. So sind die Hauspantoffeln in der Regel vorne geschlossen, wobei diese hinten wahlweise offen zum einfachen Hineinschlüpfen oder geschlossen sind, was wiederum einen besseren Halt in den Hausschuhen gewährleistet.

Für besonders kalte Wintertage eignen sich Lammfell-Hausschuhe. Diese wärmen nicht nur die Füße sondern haben noch den Vorteil, dass diese Hausschuhe besonders leicht sind. Diese Hausschuhe sind in der Regel knöchelhoch, damit auch wirklich der ganze Fuß gewärmt werden kann.

Um Kindern das Tragen von Hausschuhen schmackhafter zu machen, gibt es im Handel sehr lustige Modelle, die beispielsweise die Form eines Tierkopfes, großer Tatzen oder ähnliches haben. Da diese Hausschuhe aber meist aus künstlichen Plüschmaterialien hergestellt wurden, eignen sich diese nur zum gelegentlichen Tragen, da ein längeres Tragen durchaus eine vermehrte Schweißproduktion an den Füßen zur Folge haben kann. Auch ist gerade für Kleinkinder das Laufen mit den überdimensional großen Schuhen nicht immer einfach.

Eine relativ neue Erfindung zeigt, dass mittlerweile auch die Technik vor den Hausschuhen nicht halt gemacht hat. So finden Sie beispielsweise so genannte USB Hausschuhe. Mit Hilfe Ihres PCs, den Sie mit einem USB-Kabel an Ihre Hausschuhe anschließen können, können sie eine kleine Heizung mit Strom versorgen, die für das Beheizen der Hausschuhe sorgt.

Kommentar abgeben