Geldanlage & Finanzen

Hausfrauenkredit

Ein sogenannter Hausfrauenkredit ist ein Sofortkredit, der auch ohne SCHUFA-Auskunft gewährt wird. Der Hausfrauenkredit ist vom Volumen her geringfügig, also meist ein Kleinkredit. In der Regel ist ein Hausfrauenkredit auf die Bonität des Ehepartners abgestellt.

Hausfrauenkredit – Allgemeines

Unter dem Begriff „Hausfrauenkredit“ fasste man noch vor ein paar Jahren Kredite zusammen, bei denen der Kreditnehmer nicht berufstätig war und nur der andere Ehepartner Geld verdiente. So war ein Hausfrauenkredit normalerweise ein Kleinkredit, der auch ohne Unterschrift des zweiten Ehepartners abgeschlossen werden konnte. Diese Form des sogenannten Hausfrauenkredits existiert nicht mehr: Die Unterschrift des Ehepartners ist auch bei einem Kleinkredit nötig.

Hausfrauenkredit – die schnelle Finanzierung kleinerer Wünsche

Gründe für einen Kleinkredit, im Volksmund noch immer Hausfrauenkredit genannt, gibt es viele. Das schnelle Geld für kleinere Anschaffungen, die gerade nicht im Haushaltsbudget sind, wird von vielen Banken und Kreditinstituten angeboten. Ein Hausfrauenkredit kann beispielsweise sehr nützlich sein, wenn Sie

  • ein neues Auto kaufen wollen, weil eine Reparatur Ihres alten Fahrzeugs im Verhältnis zu teuer wird
  • ein defektes Haushaltsgerät – Waschmaschine, Kühlschrank, Geschirrspüler – sofort ersetzen müssen, aber das Bargeld fehlt
  • Ihre Wohnung neu einrichten möchten, zum Beispiel bei einem Umzug in neue Räumlichkeiten
  • eine heißersehnte Urlaubsreise zwischenfinanzieren möchten, zum Beispiel, weil das Urlaubsgeld später kommt, als die Rechnung für die Reise
  • Ihren Dispo-Rahmen überzogen haben und diesen ausgleichen wollen, um hohe Dispo-Zinsen zu sparen
  • allgemein mehr finanziellen Spielraum benötigen, um beispielsweise einen finanziell engeren Zeitraum zu überbrücken

Hausfrauenkredit – so kommen Sie ans schnelle Bargeld

Wer kurzfristig finanziellen Spielraum braucht, ist mit einem Hausfrauenkredit gut bedient. Voraussetzung für diese Form dieses sofortigen, privaten Kleinkredits ist die vorhandene Bonität (Zahlungsfähigkeit) des Kreditnehmers. Ist diese gegeben und nachgewiesen, beispielsweise durch Angabe des monatlichen Haushaltseinkommens oder Gehaltsnachweis des Verdieners, kann dieser den Kleinkredit beantragen.

Beantragt der nicht verdienende Ehepartner den Kredit, muss der Alleinverdiener mit unterschreiben. Kreditnehmer kann also auch die Hausfrau oder der Hausmann ohne Einkommen sein, vorausgesetzt der Ehepartner verfügt über ein festes Einkommen und unterzeichnet mit. Sofortige Kleinkredite werden an Arbeitnehmer, Angestellte, Beamte und Rentner vergeben – also ausschließlich an Personenkreise mit geregeltem Einkommen.

Hausfrauenkredite werden in der Regel nur an Personen gewährt, die Ihren festen Wohnsitz in Deutschland haben.

Ein Hausfrauenkredit kann extrem schnell – bei manchen Anbietern bereits innerhalb einer Stunde – gewährt werden und ist also der schnellste Weg zu kurzfristig benötigtem Bargeld. Der Vorteil dieser Kleinkreditform liegt darin, dass Sie in der Regel an Bargeld kommen, ohne dass eine SCHUFA-Auskunft über Sie eingeholt wird.

Hausfrauenkredit – Anbieter

Neben Ihrer Bankfiliale oder den speziellen, reinen Kreditinstituten, oft Ableger einer Bank, bekommen Sie heute auch online einen „Hausfrauenkredit“. Gerade im Bereich Sofort- und Kleinkredite bieten im Internet etliche Kreditanbieter Ihre Dienste, sprich: bares Geld, an. Meist können Sie gleich über ein Online-Formular errechnen lassen, wie hoch die tatsächlichen Zinsen für den gewünschten Hausfrauenkredit sind und feststellen, ob Sie diesen Kredit tatsächlich gewährt bekommen. Je höher Ihre Bonität ist, umso besser kann der Zinssatz für Sie ausfallen.

Hausfrauenkredite werden nicht verschenkt – der Kreditgeber verdient ordentlich mit. Deshalb vergleichen Sie unbedingt mehrere Anbieter bezüglich ihrer Konditionen. Im Zinsbereich gibt es laufend Änderungen, viele Kreditanbieter locken natürlich auch mit speziellen Angeboten. Überlegen Sie sich zudem genau, über welchen Zeitraum Sie Ihren Hausfrauenkredit abzahlen wollen und wie viel Sie tatsächlich im Monat abzahlen können. Manchmal ist es lohnender, für eine Anschaffung zu sparen.

1 Kommentar

Kommentar abgeben