Büromöbel & Bürotechnik

Hängeregistraturschrank

Der Hängeregistraturschrank dient der Aufbewahrung von Hängemappen. In Anwaltskanzleien, Arztpraxen und großen Unternehmen können so platzsparend und übersichtlich wichtige Unterlagen und Akten untergebracht werden. Den Hängeregistraturschrank bekommt man in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Hier erhalten Sie nähere Informationen und Tipps zum Hängeregistraturschrank.

Hängeregistraturschrank – Verschiedene Modelle

Die Entscheidung für einen bestimmten Hängeregistraturschrank hängt vor allem von der Aktengröße und der Aktenmenge ab. Aber auch Raumverhältnisse, Sicherheit, Verarbeitung und ästhetische Faktoren sollten bei der Wahl eine Rolle spielen.

Material

Der Hängeregistraturschrank ist meistens aus Stahlblech gefertigt, wobei auch verschiedene Holzarten für den Korpus verwendet werden können. Das Holz sollte zur restlichen Einrichtung passen. Der Hängeregistraturschrank aus Metall ist in unterschiedlichen Farben erhältlich (RAL-Lackierung).

Größe

Die meisten Hängeregistraturen sind für das DIN A4 Format ausgelegt. Aber auch im DIN A5 Format (z. B. Patientenkarten) oder im DIN A3 Format (z. B. Röntgenbilder oder Pläne) werden Hängeregistraturen benötigt. Der Hängeregistraturschrank besteht aus einzelnen Schubladen und ist in Höhe, Breite und Tiefe diesen Größenordnungen angepasst. Es sind verschiedene Varianten des Hängeregistraturschrankes erhältlich:

  • Zwei Schubladen übereinander (kleine, halbhohe Version), zusätzlich als Ablagefläche nutzbar
  • Drei oder vier Schubladen übereinander (hohes Modell)
  • Einbahniger Hängeregistraturschrank (in der Breite von einer Hängeregistratur)
  • Zweibahnig Hängeregistraturschrank (in der Breite von zwei Hängeregistraturen, die nebeneinander in einer Schublade auf verschiedenen Schienen laufen)
  • Zusätzlich zum reinen Hängeregistraturschrank ist auch eine Schrankkombination erhältlich, die Schubladen mit integrierter Hängeregistratur und normale Schubfächer für andere Verwendungen besitzt.

Zusätzliche Ausstattung

Abgesehen von der äußeren Form, unterscheidet sich ein Hängeregistraturschrank auch in Komfort und Ausstattung. Hierbei sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Geschlossene / offene Böden der einzelnen Schubladen (geschlossene Böden verhindern z. B. ein Verkanten von Hängemappen, bzw. deren Inhalt)
  • Teleskopschienen, möglichst auf Kugelrollen (für ein leichtes und geräuscharmes Gleiten der Schublade)
  • Voll ausziehbare Schubladen
  • Doppelauszugssperre (so kann immer nur eine Schublade geöffnet werden)
  • Ausrollsicherung (verhindert das Herausfallen der Schublade)
  • Stoßdämpfer
  • Belastbarkeit pro Schublade (Gewicht in kg)
  • Zylinderschloss und Zentralverriegelung (empfehlenswert bei wichtigen und geheimen Dokumenten)
  • Feuerfestes Material (ebenfalls wichtig bei wertvollen Dokumenten)
  • Mit Ordneraufsatz (zur Ablage von Ordnern)
  • Zusätzliche Ausziehbretter an den Seiten des Hängeregistraturschrankes (als Ablage oder Arbeitsfläche)
  • Griffe (Muldengriffe Bügelgriffe, o. ä.)
  • Hängeregistraturschrank mit / ohne Sockel

Hängeregistraturschrank – Anbieter

Man bekommt einen Hängeregistraturschrank in preisgünstiger einfacher Qualität ebenso wie als hochwertiges Designer-Möbelstück von namhaften Büromöbelherstellern. Für einen langlebigen und komfortabel zu bedienenden Hängeregistraturschrank lohnt sich vor allem bei häufiger Nutzung eine etwas höhere Investition. Die Funktion der Schubladen sollte TÜV/GS-geprüft sein. Über spezielle Anfertigungen und besondere Sicherheitsbedingungen für Ihren Hängeregistraturschrank können Sie mit vielen Herstellern sprechen.

5 Kommentare

Kommentar abgeben