Büromöbel & Bürotechnik

Großformat-Scanner

Mit einem Großformat-Scanner können Sie Materialien bis zur DIN A0 Größe scannen. Aber, die Möglichkeit ein großes Poster zu scannen, ist nicht gleichzusetzen mit der Qualität. Wo die Unterschiede der einzelnen Großformat-Scanner liegen und was Sie vor einem Kauf bedenken sollten, erfahren Sie hier.

Großformat-Scanner – Allgemein

Mit einem Großformat-Scanner, legen Sie sich einen Scanner der Königsklasse zu. Er kann Vorlagen bis DIN A0 scannen, was einer Größe von 36“ entspricht. Dieser Scanner findet in professionellen Bereichen seinen Einsatz und sollte daher als eine Komplettlösung für verschiedene Arbeitsschritte genutzt werden können. Darum ist es wichtig, das passende Gerät für Ihre Arbeitsstelle zu finden.

Großformat-Scanner – Bezeichnungsvielfalt

Wer sich einen Großformat-Scanner zulegen möchte und im Internet nach den verschiedenen Angeboten sucht, sollte wissen, dass es für Großformat-Scanner keine einheitliche Bezeichnung gibt. Großformat-Scanner werden auch oft als A0-Scanner bzw. DIN-A0-Scanner bezeichnet.

Großformat-Scanner – Anwendungsbereich

Ein Großformat-Scanner wird von Werbeagenturen, Reprographen, Graphiker, GIS- und CAD-Profis, Kopierläden und Fotolaboren genutzt. Aber auch dort, wo mit großformatigen Bildmaterialen wie Poster, Architekturzeichnungen, Detailkarten und Kunstdrucke aber auch Röntgenbildern gearbeitet wird. Ein Großformat-Scanner wird in diesen Betrieben dafür genutzt, um zu Scannen und anschließend zu Bearbeiten, Kopieren oder Archivieren.

Großformat-Scanner – Funktionsweise

Ein Großformat-Scanner erkennt über ein CCD-Element, einem lichtempfindlichen Sensor, das einfallende Licht und wandelt es in Bildinformationen um. Je nach Bauform wird bei einem Großformat-Scanner die Scann-Vorlage entweder unter dem CCD-Element durchgeführt oder das CCD Element über die Vorlage geführt.

Großformat-Scanner – Qualitätsmerkmale

Wenn Sie verschiedene Großformat-Scanner vergleichen, sollten sie u. A. auf diese Qualitätsmerkmale achten:

  • Die optische Auflösung wir in dpi (Bildpunke pro Zoll) angegeben.
  • Mit der Farbtiefe/ Graustufentiefe wird die Farbinformation pro Bildpunkt angegeben.
  • Die Scann-Geschwindigkeit ist wichtig, wenn Sie viele Vorlagen in kurzer Zeit scannen wollen.
  • Die erlaubte Vorlagendicke gibt an, wie dick die Vorlage sein darf, die der Großformat-Scanner lesen kann.

Großformat-Scanner – Darauf sollten Sie achten

Wer sich einen Großformat-Scanner zulegt, sollte sich in Klaren sein, dass das Gerät nicht klein ist.

Bei Ihrem Großformat-Scanner sollte ein USB-Anschluss für den Computer vorhanden sein. Viele Geräte bieten auch einen LAN-Anschluss, um den Großformat-Scanner direkt an ein Netzwerk anzuschließen.

Achten Sie auch darauf, welche Art der Bildverbesserung der Großformat-Scanner anbietet. Damit lässt sich auch aus qualitativ schlechteren Vorlagen einiges herausholen.

Viele Großformat-Scanner bieten auch eine automatische Einschaltung. Da der Großformat-Scanner eine gewisse Betriebstemperatur erreichen muss, um hochwertige Ergebnisse zu liefern, kann so Arbeitszeit gespart werden.

Einige Großformat-Scanner lesen die Vorlagen mit z.B. 42 Bit Farbtiefe ein, geben aber nur 24 Bit an den Computer weiter. Achten Sie darauf, dass der Großformat-Scanner die höchstmögliche Farbgenauigkeit an den Computer liefert.

1 Kommentar

  • Ich arbeite mit einem Cougar 36+ von Contex, eine ähnliche Technik ist aber in fast allen Großformatscannern verbaut. Mehrere CCD-Camerasensoren tasten das Blatt ab und setzen die Bilder dann wieder zusammen. Das Problem bei dieser Technik, sobald das Blatt etwas gewellt ist bekommt man eine Überschneidung der Kamerabilder, welche nicht von der Software ausgeglichen wird. Außerdem kommt es bei dickeren bzw. gefalteten Blättern oft zu Papierstau, oder wenn das Blatt nur leicht gebremst wird zu Farbsäumen an den Bildkanten oder Linien.
    Es gibt Geräte von medacom mit einem einzigen Sensorstreifen, das nennt sich CIS (Contact Image Sensor), hierbei soll es nicht zu oben genannten Effekten kommen.

Kommentar abgeben