Hausbau

Gardinen

Gardinen sind wieder im Trend. Die heutigen Gardinenstoffe können mehr, als nur Sichtschutz an den Fenstern zu sein. Gardinen können das Ambiente und die Stimmung in einem Raum erheblich beeinflussen. Durch die Vielzahl von Stoffen und Gestaltungsmöglichkeiten können Gardinen auch funktionelle Eigenschaften übernehmen. Lesen Sie hier worauf Sie achten müssen.

Gardinen – Fertigstores

Die einfachste Art, Fenster zu verschönern, ist der Kauf von fertig genähten Gardinen. Die Vorhangstoffe gibt es in den unterschiedlichsten Breiten und Höhe sowie in den unterschiedlichsten Stoff- und Farbvariationen. Diese Gardinen werden im Wege von Massenproduktionen hergestellt und sind so relativ preisgünstig. So können Sie die Gardinen und Vorhänge jederzeit problemlos austauschen, wenn Sie mal wieder Lust auf Veränderung verspüren.

Gardinen – Meterware

Anstatt auf Fertigstores zurückzugreifen, können Sie sich Ihre Gardinenträume auch selbst mit Hilfe einer Nähmaschine verwirklichen. Nicht nur spezielle Fachgeschäfte auch viele Kaufhäuser oder Internetshops verfügen über eine große Auswahl an Stoffen, bei denen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen können. Mit etwas Geschick und Übung sind die Gardinen genäht, da es sich hier meist um gerade Säume handelt.

Tipp: Bevor Sie die Gardinen nähen, sollten Sie den von Ihnen ausgewählten Stoff erst einmal waschen, da manche Stoffe dazu neigen, beim ersten Waschen mehr oder weniger einzugehen.

Gardinen – Maßanfertigung

Haben Sie Problemfenster, wie diese oftmals in Dachgeschossen zu finden sind oder haben Sie so gar keine Geduld für Nadel und Faden, dann können Sie sich Ihre Wunschgardine auch vom Fachmann nach Maß anfertigen lassen.

Gardinen – Funktionelle Eigenschaften

Gardinen können mehr als nur den Raum schmücken. Gardinen an den Fenstern erfüllen heute auch die Aufgabe als Sichtschutz zu dienen, was gerade in Erdgeschosswohnungen oder in engen Häuserschluchten dem sich im Zimmer aufhaltenden Bewohner ein Gefühl der Sicherheit gegeben kann. Auch können durch die Auswahl entsprechender Vorhangstoffe die Gardinen eine Kälte und/oder Hitze regulierende Wirkung entfalten, in dem sie hier dämmend wirken kann. Sie kann besonders viel Licht hereinlassen oder, wie beispielsweise oft in einem Schlafzimmer erwünscht, grelles Tageslicht abschirmen.

Gardinenstoffe von heute können aber noch weitaus mehr:

So werden diese teilweise aus Stoffen gefertigt, die die Eigenschaft haben, mittels eines einzigartigen Verfahrens die Luft permanent zu reinigen. Unangenehme Küchengerüche oder Tierausdünstungen können sich so nicht mehr in den Stoffen verfangen und werden dort zersetzt. Gerade für Allergiker können Gardinen, welche aus diesen Stoffen gefertigt wurden, eine Bereicherung ihrer Lebensqualität darstellen.

Des Weiteren gibt es Stoffe, die vor allem schwache und gesundheitlich angeschlagene Menschen schätzen. Diese haben gar bioaktive Eigenschaften. Diese Gardinenstoffe verhindern nicht nur das Wachstum von Krankheitserregern in der Luft, sondern zersetzen sie gleichzeitig.

Gardinen – Stoffe

Gardinen- und Vorhangstoffe gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien. Meist finden Sie in den Fachgeschäften Gardinen- und Vorhangstoffe aus Polyester, Polyacryl oder Polyamid. Aber auch Stoffe aus Baumwolle, Leinen, Seide und Wildseide sind hier zu finden. Mischgewebe haben sich ebenfalls durchgesetzt.

Aber nicht alle Gewebearten sind pflegeleicht. Achten Sie deshalb vor allem bei Küchengardinen darauf, dass Sie diese auch entsprechend heiß waschen können, um etwaige Fettablagerungen restlos entfernen zu können. In Schlafräumen wiederum eignen sich auch empfindlichere Stoffe, da die Gardinen hier in der Regel nicht so stark verschmutzt werden.

Kommentar abgeben