B2B - von A bis Z

Gabelstapler

Wenn es um die Anschaffung eines Gabelstaplers geht, stehen viele Fragen offen. Welche Arten von Gabelstapler es gibt, welcher Gabelstapler für welchen Einsatz der richtige ist, und wie man Gabelstapler least oder gebraucht kauft, erfahren Sie hier.

Gabelstapler – die Situation

Sie müssen schwere Lasten bewegen, verladen oder lagern? Dafür gibt es gegeignete und wendige Gabelstapler mit Komfort (Flurförderfahrzeug).

Gabelstapler – was ist das?

Ein Gabelstapler ist ein besonders konstruiertes Fahrzeug, mit dem unterschiedliche schwere Lasten gehoben und transportiert werden können. Dazu hat der Gabelstapler ein Hubgerüst mit einem beweglichen Schlitten. Dort sind die Auflagen für das Transportgut angebracht (Gabeln, Anbaugeräte). Die Last wir außerhalb (Radbasis) gehoben. Standsicherheit, Tragfähigkeit und Lage des Lastschwerpunkts sind die wichtigen Merkmale des Gabelstaplers und seiner Betriebserlaubnis. Für den Gabelstapler gibt es einen besonderen Führerschein und einen technische Überwachung (TÜV). Einige Gabelstapler sind für den Straßenverkehr zugelassen. Für die Steuerung gibt es einen Fahrer, der einen offenen Sitz oder eine Kabine hat. Der Gabelstapler wird mit Diesel, Benzin, Gas oder Strom betrieben.

Gabelstapler – oder etwas anderes?

Für geringere Lasten und hohe Wendigkeit gibt es Hubwagen, die mit Hubgerüsten und Motor ausgestattet sein können. Sie haben keinen Fahrer wie der Gabelstapler, sondern man steuert sie über einen äußeren Lenker und begleitet sie zu Fuß (Mitgänger).

Gabelstapler – was ist wichtig?

Beim Gabelstapler zählt vor allem, dass er zum Heben der Lasten ausreicht. Besondere Gabeln und Anbaugeräte können den Gabelstapler an seine Aufgaben anpassen. Der Gabelstapler kann sogar für spezielle Lasten konstruiert sein (Container) und Lasten auf einer eigenen Ladefläche absetzen. Dann funktioniert er als Kombination von Gabelstapler und Laster. Wenn der Gabelstapler auf eigenem Gelände eingesetzt wird, sollte der Fahrbereich tragfähig sein, so dass der Gabelstapler nicht in den Boden einbricht. Aus Gründen der Arbeitsplatzsicherheit müssen besondere Schilder aufgestellt werden, die vor dem Einsatz des Gabelstaplers warnen. In geschlossenen Räumen sollten elektrisch betriebene oder gasbetriebene Gabelstapler eingesetzt werden. Die Fahrer des Gabelstaplers müssen dafür ausgebildet sein. Es sollte stets jemand in der Nähe sein, der sich im Umgang mit dem Gabelstapler auskennt, um bei Unfällen schnell handeln zu können. Wenn der einzige Fahrer selbst Opfer ist, könnte es zur Katastrophe kommen. Notfallübungen können auf den späteren Ernstfall vorbereiten.

Gabelstapler – woran ist zu denken?

Beim Gabelstapler hat man außer der grundsätzlichen Eignung (Tragklasse, Einsatzbereich, Fahrer, Zubehör) auch an die nötige Wartung und Pflege zu denken. Für Betriebsstrom oder Treibstoff muss gesorgt sein. Einige Reparaturen und schnelle Umbauten müssen nicht immer von einem Servicedienst vorgenommen werden. Die Bedienung und Handhabung muss beim Gabelstapler einfach sein. Ein drehbarer Fahrersitz und verstellbare Räder für die Seitwärtsfahrt können das notwendige Rangieren im engen Bereich ermöglichen. Beim Gabelstapler kann die Steuerung durch Hebel oder Pedale unterstützt werden, je nach Fahrgewohnheit. Unter bestimmten Umständen ist es empfehlenswert, dass man den Gabelstapler schnell bemerkt (Hupe, Licht, Motorengeräusch). Alle Mitarbeiter sollten den Gabelstapler richtig einschätzen können. Wenn der Gabelstapler ausfällt, sollte ein Ersatz vorhanden sein. Beim Verband der Deutschen Industrie (VDI) bekommen Sie das aktuelle Typenblatt, um die technischen Einzelheiten verschiedener Gabelstapler vergleichen zu können (Typenblätter für Flurförderfahrzeuge).

Gabelstapler – gebraucht kaufen

Gabelstapler lassen sich mieten und auch gebraucht kaufen. Beim Gebrauchtkauf eines Gabelstaplers sind bei seinem Zustand das Alter und die Betriebsstunden zu beachten. Lassen sie den gebrauchten Gabelstapler gegebenenfalls von einem Servicedienst einschätzen. Die mechanischen und elektrischen Bauteile können inzwischen sehr gelitten haben, die Betriebssicherheit steht vielleicht in Frage. Bereifung und Bremsen sind beim gebrauchten Gabelstapler ebenfalls schnell zu prüfen. Zuletzt ist der Transport des Gabelstaplers zu seinem neuen Einsatzbereich problematisch. Und überhaupt kann es sein, dass er hier gar nicht zugelassen ist. Wenn Sie vermuten, dass der Handel illegal ist, rufen Sie Ihre Versicherungen an, die kennen sich aus. Empfehlenswert ist ständiger Kontakt mit dem Fachhandel für langfristige Planung. Dort könnte man Ihnen einen Gabelstapler verkaufen, der ein Vorführgerät war. Und der vorgesehene Fahrer von Ihrem Gabelstapler sollte beim Einkaufen dabei sein.

3 Kommentare

  • Ich werde demnächst die Staplerprüfung machen,habe aber noch Probleme mit dem Lesen von den Last und Tragkraftdiagrammen.Hat mir jemand eine Seite oder Beispiel damit ich es besser lernen kann.Vielen dank,Gruss Ruedi

  • Ich möchte einen Gabelstapler kaufen. Es liegt mir ein interessantes Angebot über einen Samsung SF 25D vor.
    Hat jemand Erfahrung damit?

Kommentar abgeben