Arbeit & Beruf

Förderung Existenzgründung

Der letzte Ausweg aus der Arbeitslosigkeit ist oftmals die eigene Existenzgründung. Ab August 2006 wird das alte Modell zur Existenzgründung durch ein neues Zwei-Phasen-Modell abgelöst. Erfahren Sie hier wie sich die neue Förderung zur Existenzgründung zusammensetzt und welche Voraussetzungen für eine Förderung Ihrer Existenzgründung erfüllt sein müssen.

Förderung Existenzgründung – Die neue Förderung

Die altbekannte Ausführung zur Förderung der Existenzgründung wird mit Beschluss zum 1. August durch einen Entwurf ersetzt. Als Arbeitsloser haben Sie einen Anspruch auf diese Förderung, dieses wird vorab durch eine persönliche Eignung geprüft. Erfüllen Sie die Ansprüche, bekommen Sie in den ersten neun Monaten zu Ihrem Arbeitslosengeld eine zusätzliche Pauschale von 300 Euro pro Monat. In einer erneuten Überprüfung nach neun Monaten muss der Existenzgründer seine Geschäftsfähigkeit und die Tragfähigkeit nachweisen. Sind auch die Ansprüche erfüllt, wird vom Arbeitsamt eine weitere Förderung von längstens 6 Monaten bewilligt. Einen Anspruch auf die neue Förderung haben nur Arbeitslose deren Arbeitslosengeld noch drei Monate läuft. Hierbei werden Anspruche auf das Arbeitslosengeld mit dem Fördergeld verrechnet. Eine Kündigung ohne jeglichen Grund ist nicht mehr möglich, wer dennoch kündig muss mit einer dreimonatigen Karrenzeit ohne Geld rechnen. Bestehende Eine bestehende Ich-AG wird weiterhin nach dem alten Modell gefördert. Allerdings läuft die alte Regelung zum 30. Juni 2006 aus.

Förderung Existenzgründung – Vorrausetzung
Eine Förderung zur Existenzgründung erhielten bisher Bezieher von Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe oder Beschäftigte in Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und Strukturanpassungsmaßnahmen, die eine selbstständige Tätigkeit aufgenommen haben. Nach dem neuen Modell können nur noch Arbeitslose diese Förderung beantragen, deren Arbeitslosengeld Anspruch noch mindestens drei Monate läuft.

Förderung Existenzgründung – Der Weg
Am Anfang sollte immer eine gute Idee, ein durchdachtes Konzept und ein erfolgreiches Finanzierungskonzept stehen. Um eine Förderung zu erhalten ist der erste Weg immer das Arbeitsamt, sind die Förderungsansprüche erfüllt, bekommt man einen Antrag. Danach muss beim Ordnungsamt ein Gewerbe angemeldet werden. Mit diesem und dem vollständig ausgefüllten Antrag geht man ein zweites Mal zum Arbeitsamt. Als nächstes sollte man sich um die Kranken- und Pflegeversicherung kümmern. Existenzgründer, die eine Förderung vom Arbeitsamt erhalten, zahlen niedrigere Beiträge, dies gilt auch für die Rentenversicherung.

Förderung Existenzgründung – Zusammenfassung

  • Die neue Förderung für Existenzgründer läuft bis zu 15 Monate, nicht wie bisher bei der Ich-AG drei Jahre, und dem Überbrückungsgeld sechs Monate.
  • Eine Tragfähigkeit zur Förderung wird vorher sorgfältig überprüft.
  • Existenzgründer erhalten für neun Monate zu Ihrem Arbeitslosengeld eine monatliche Pauschale von 300 Euro.
  • Nach neun Monaten muss der Existenzgründer seine Geschäftsfähigkeit und die Tragfähigkeit nachweisen. Die Agentur für Arbeit entscheidet dann nach ihrem Ermessen, ob sie eine weitere Förderung für sechs Monate zustimmt.
  • Die Förderungen sind steuerfreie Einnahmen, sie werden bei der Ermittlung des Steuersatzes wie auch beim alten Modell nicht berücksichtigt.
  • Mitarbeitern und Aushilfen dürfen eingestellt werden.
  • Mit Gründung einer Ich-AG sind Sie, solange Sie Existenzgründungszuschuss beziehen, versicherungspflichtig.
  • Für Existenzgründer, die eine Förderung bis zum 30.Juni beantragen, gelten nach wie vor die alten Regelungen.

2 Kommentare

  • Könnt ihr euch mal abregen, diese blöde kometare von wegen Vollpfosten usw.das sind menschen die nur neidisch sind darauf das der eine eine Idee hat und was damit anfangen will, und denn mut hat es zu tun.Íhr seid die Idioten sitzt zuhause rum und denkt nur weil Ihr auf so einer Seite euch auskotzen könnt,seit Ihr die Paschas. Also lasst die leute so Leben wie sie wollen und wenn Sie unterstützung bekommen vom Statt dann ist es auch egel,wenn es klappen sollte dann werden Sie es eventuel auch zurückzahlen. Ausserdem verstehe ich nicht warum das eurer Problem ist. Ist das euer Leben? Macht Ihr nicht das was ihr wollt? lasst die Menschen so leben wie sie möchten. Mischt euch nicht überall ein. Wenn ihr solche schlaumeir seit dann kriegt euer eigenes leben im Grifffffff. Ich hasse solche dummen menschen ihr loser ohh ich hasse euch

Kommentar abgeben