Geldanlage & Finanzen

Festgeld

Festgeld gehÖrt zu jeder guten Anlagestrategie. Lesen Sie hier welche Arten Festgeld es gibt, was die Vor- und Nachteile von Festgeld sind und worauf Sie generell achten sollten bei Festgeld.

Dabei handelt es sich um eine befristete Geldeinlage für mindestens 30 Tage auf einem Festgeldkonto, bei einer Bank oder Sparkasse, mit einer zuvor vereinbarten Fälligkeit. Solche Gelder können sowohl von Sichteinlagen auf einem Girokonto als auch von einem Sparbuch in Termineinlagen umgewandelt werden. Der Zinssatz ist vom allgemeinen Marktzinsniveau, der Höhe der Einlage sowie von der vereinbarten Laufzeit abhängig und ist zudem für die gesamte Anlagedauer festgeschrieben. In der Regel geschieht dies, wenn der Anleger absieht, dass er das Geld auf bestimmte Zeit nicht braucht. Durch die Festlegung kann eine deutlich höhere Verzinsung erzielt werden, als bei einer normalen Sparbuch- oder Girokontoeinlage. In der Regel laufen solche Termingelder über 30, 60 oder 90 Tagen, bei einer Mindestanlage von ca. 5000 €. Bei einer Laufzeit von 30 Tagen können Anleger zurzeit in Deutschland mit einer Rendite bis zu 2,5 Prozent rechnen (im Durchschnitt liegen die Festgeldzinsen bei knapp zwei Prozent). Vor dem festgelegten Termin ist das Geld zwar nicht verfügbar, „dafür kann die Bank die Zinsen in dieser Zeit auch nicht senken“.
Drei gute Gründe für eine Anlage: attraktive Verzinsung, flexible Laufzeiten und garantierter Zinssatz über die gesamte Laufzeit

Festgeld – Online

Im Netz bieten Finanzberater, Geldinstitute und Beratungsunternehmen aktuelle Informationen von überregionalen Anbietern zum Thema Festgeld an. Festgeldzinsen von namenhaften Banken und Spezialinstituten werden in den meisten Fällen, jeweils zu Wochenbeginn abgefragt und aktualisiert. Wichtig ist hierbei, das sich die Zinsen (Angabe in Prozent) nicht nur auf Grund der Festlegungsdauer, sondern auch durch die Anlagenhöhe und Anlagensicherheit unterscheiden.
Welche Informationen können auf diesen Seiten abgefragt werden:
Die Namen der Anbieter und alle notwendigen Kontaktangaben (Telefon, E-Mail, Internet). Die Festlegungszeiten von eins, drei, sechs, neun und zwölf Monate und der dadurch resultierende Prozentsatz der Zinsen. In vielen Fällen wird die garantierte Anlagesicherheit dargestellt. Ausländische Banken werden meist nur unter Berücksichtigung der Anlagesicherheit gerechnet. Mindest- und Maximalanlagen werden bei den jeweiligen Banken berücksichtigt. Die Frage wird beantwortet, was die jeweilige Bank am Ende der Festlegung mit dem Anlagebetrag macht und die Darstellung der TOP 10 nach Ihren individuellen Vorgaben.

Festgeld – Sicherheit

Einlagensicherung bei deutschen Banken:
Die Guthaben von Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Stellen sind bei den privaten Banken bis zur Höhe von 30% des haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank gesichert, das heißt, bei einer Bank mit einem Eigenkapital von 10 Mio. Euro sind Beträge bis zu 3 Mio Euro pro Einleger voll geschützt.

Einlagensicherung in der EU (gesetzlich):
Alle Banken mit einer Zulassung in der Europäischen Union halten sich an die in einer EU-Richtlinie vorgeschriebenen Sicherungsmechanismen. So ist dem Kunden für ein Guthaben bis zur Höhe von 20.000 Euro (je nach Bank evt. abzüglich 10% Eigenanteil) absolute Sicherheit garantiert. Den einzelnen Ländern steht es frei zu entscheiden, ob sie für höhere Einlagen als diesen Schutz bieten.

Festgeld – vorzeitige Auszahlung

Zu bedenken ist das der Sparer, kurzfristig und vorzeitig nur unter Zahlung von Strafzinsen an sein Geld kommt, da das Geldinstitut seinerseits mit dem Geld arbeitet und sich ebenfalls teuer anderweitig Kredit verschaffen muss. Manche Banken geben das eingezahlte Geld jedoch auch vorzeitig heraus. Dafür stellen sie entweder einen „Vorschuss-Zins“ in Rechnung oder zahlen für die gesamte Dauer der Anlage bis zum Ausstieg nur einen mageren Zinssatz.

4 Kommentare

  • Besonders interessant finde ich einen Festgeldrechner . Mit diesem kann man ganz schnell die passende Festgeldanlage auswählen.
    Bei Festgeld sollte man darauf achten, dass das Geld nicht innerhalb des gewählten Zeitraums benÖtigt wird. Das vergessen leider viele….

  • Mir haben die Seiten auch sehr weiter geholfen. Zuvor war ich auf und habe den zinsgÜnstigen Anbieter gefunden. Leider war mir ein Begriff nicht geläufig. Eine Erklärung dafÜr habe ich aber dann auf einem der anderen Portale gefunden.

  • Ich habe ebenfalls gute Erfahrung mit Festgeldvergleichsrechner gemacht. Gute Vergleichsrechner haben die bei . Zudem ist alles kostenlos.

  • Ich finde es sehr positiv, das hier sp zahlreiche Finanztips gegeben werden! Auch die oben stehend Links sind sehr hilfreich!

Kommentar abgeben