Hausbau

Fertiggaragen

Fertiggaragen bieten Ihnen eine praktische Lösung bei einem Neu- und Umbauvorhaben und können Ihnen aufgrund ihrer besonders einfachen Bauweise viel Zeit und Energie sparen. Durch den Einsatz vorgefertigter Garagenelemente liegen die Kosten bei Fertiggaragen deutlich unter dem Preis der herkömmlichen Garagebauten. Der Aufbau einer Fertigbaugarage dauert außerdem nicht länger als ein Wochenende.

Fertiggaragen – Allgemeines

Die Auswahl der Angebote von Fertiggaragen ist variantenreich – von der einfachen Einzelgarage aus Stahl oder verzinktem Stahlblech, Beton oder Holz bis hin zur geräumigen Doppelgarage mit einem Ziegeldach. Wie beim Massivbau basieren die Herstellung und der Vertrieb von Fertiggaragen auf gesetzlichen Bau- und Wärmeschutzverordnungen. Billige Baumaterialien können bei Fertiggaragen böse Überraschungen bescheren. Daher ist es wichtig, nicht nur die Preise sondern auch die verwendeten Baustoffe der Fertiggaragenanbieter zu vergleichen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

Fertiggaragen – Stahlbetonfertiggaragen

Die Betonfertiggarage mit Stahlarmierung ist die am meisten verbreitete Fertiggaragenbauart und besteht aus Betonfertigmodulen, die nach Ihrem Bedarf ganz individuell kombiniert und gestaltet werden können. Viele Hersteller bieten auf ihre Betonfertiggaragen bis zu 25 Jahren Garantie. Im Vergleich zu einer gemauerten Garage mit den äußeren Abmessungen von 3m x 6m kann eine gleich große Beton-Fertiggarage bis zu 2,6 qm mehr Fläche bieten, da die Wände bei Garagen aus Betonfertigteilen deutlich schlanker sind. Während eine gemauerte Wand üblicherweise eine Stärke von 24cm aufweist, kommt eine Betonwand auf lediglich 6cm – 8cm. Den Ausbaumöglichkeiten und Gestaltungsoptionen einer Stahlbetonfertiggarage sind kaum Grenzen gesetzt. Mit einem entsprechenden Aufbau lässt sich sogar zusätzlicher Wohn-, Arbeits- oder Lagerraum schaffen.

Fertiggaragen – weitere Materialangebote

Eine praktische und kostengünstige Alternative zu Beton-Fertiggaragen bieten die Stahlfertiggaragen. Der Vorteil von Stahlgaragen besteht darin, dass Sie diese sehr einfach selbst montieren können. Einigen Stahlgaragen wird heute das Aussehen einer Massivgarage aus Beton oder Backstein verliehen, was sie optisch kaum von einer massiven Garage unterscheiden lässt. Außerdem können Sie sich für eine Bauvariante entscheiden, bei der eine freitragende Rahmenkonstruktion aus Stahl die Baugrundlage bildet und anschließend mit Wandelementen aus verschiedenen Materialien: Holz oder Glas, Sandwichpaneele und Stahlwellen sowie Pflanzdrähte und Seilverspannungen verkleidet und bei Bedarf zusätzlich isoliert werden kann.

Fertiggaragen – Aufbau

Die Aufbauzeit einer Fertiggarage ist im Gegensatz zur gemauerten Garage sehr kurz. Einfache Punkt- oder Streifen-Fundamente, die in den meisten Fällen ausreichen, können entweder bei den Garagenprofis in Auftrag gegeben oder in kostengünstiger Eigenleistung selbst in die Hand genommen werden. Fertigbauteile werden vom Anbieter geliefert und innerhalb von 5 Stunden bis zu 2 Tagen (je nach Rahmenbedingungen) schlüsselfertig aufgebaut. Auch das Einholen von Genehmigungen im Vorfeld verläuft in der Regel rasch und reibungslos, da alle Unterlagen – statische Berechnungen, Bauzeichnungen und -beschreibungen vom jeweiligen Hersteller kontinuierlich optimiert werden.

Fertiggarage – Garagentore

Bei Fertiggaragen, die Sie sich von den Anbietern liefern und aufbauen lassen, empfiehlt es sich, die Modelle mit gleich mitgelieferten Garagentoren auszuwählen. Dabei können Sie sich für Schwing- oder Sektionaltore entscheiden. Die Montage der Tore sollte dabei im Preis inbegriffen sein. Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, die Aufbauarbeiten selbst in die Hand zu nehmen, informieren Sie sich bei Garagetorenanbietern, welches Torenmodel mit der von Ihnen erworbenen Fertiggarage am besten kompatibel ist, bevor Sie den Kauf tätigen.

Kommentar abgeben