Ich: Persönlichkeit

Familienaufstellung

Die Familienaufstellung z.B. nach Hellinger ist eine anerkannte Methode zur Lösung familärer Probleme. Wie eine solche Familien-Aufstellung funktioniert, was die Familienaufstellung kann und was Sie zur Familienaufstellung wissen sollten, erfahren Sie hier.

Im Rahmen der Familienaufstellung sollen unglückliche und verdrängte Ereignisse der Vergangenheit aufgedeckt werden. Sie soll helfen tägliche Stress-Situationen besser zu bewältigen. Und natürlich soll die Familienaufstellung zu einem Bewusstsein über die Stellung in einer sozialen Gruppe (z.B. der Familie) und den Problemen damit helfen.

Familienaufstellung – Ansatz

Bei der Familienaufstellung handelt es sich um eine Kurzzeittherapieformen (z.B. Wochenendgruppe). Sie geht von der Herkunftsfamilie und der Gegenwartsfamilie des Klienten aus. Während des Aufstellens findet eine Bewusstwerdung über die Stellung und Probleme in diesen Familien statt.

Familienaufstellung – Nötige Informationen

Im Vorfeld der Familienaufstellung wird ermittelt zu welchen Personen die Beziehungen gestört sind, wer zum Familiensystem des Klienten gerechnet wird oder wer beispielsweise ausgeschlossen wurde. Auch besondere Schicksale einzelner Familienmitglieder sind wichtig für die Recherche zur Familienaufstellung.

Familienaufstellung – Rahmen

Oft wird die Familienaufstellung im Rahmen einer Gruppentherapie gehalten. Dabei dienen die anderen Gruppenteilnehmer reihum als Repräsentanten (z.B. Vater, Mutter, etc.) für den jeweiligen Klienten. Im besten Fall wird damit die komplette Familie des Klienten aufgestellt. Es können auch Teilnehmer als Platzhalter für bestimmte Problemfelder (z.B. Einsamkeit) aufgestellt werden.

Familienaufstellung – Das Aufstellen

Wenn alle Repräsentanten und Platzhalter verteilt sind, beginnt die eigentliche Familienaufstellung. Durch räumliche Verteilung (Aufstellplatz und Entfernung) wird versucht, die Familiensituation abzubilden. Das faszinierende ist nun, dass die Repräsentanten durch die Art iher Aufstellung reagieren und oft Charakterzüge der von ihnen dargestellten Personen übernehmen. Der Aufstellungsleiter leitet nun den Bewusstwerdungsprozess durch gezielte Fragen oder Aufforderungen ein. Dabei sollen die Teilnehmer nicht schauspielern sondern lediglich über Empfindungen berichten, die sie aus der ihnen zugewiesenen Rollen entwickeln.

Familienaufstellung – Die Auflösung

Die Familienaufstellung kann erhebliche emotionale Effekte beim Klienten auswirken, die auf eine Reinigung der Beziehungen hinzielen. Also einer Aussöhnung mit den problembeladenen Beziehungen zu Familienmitgliedern herbeiführen (dargestellt durch ihrer Repräsentanten). Am Ende der Familienaufstellung versucht der Klient die neu gewonnene Ordnung in einfachen Sätzen zu formulieren.

Familienaufstellung – Die Wirkung

Die unerwartet grosse emotionale Wirkung der Familienaufstellung kann Blockaden beim Klienten auflösen, die ihm tatsächlich eine nachhaltige Besserung seiner Situation ermöglichen.

Familienaufstellung – Wahl eines Anbieters

Die plötzliche emotionale Öffnung des Klienten birgt auch Risiken. Daher sollte der Anbieter einer Familienaufstellung mit dieser Situation gut vertraut sein und in der Lage sein dieses im Zweifel wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Gute Erfahrungen früherer Teilnehmer eine Familienaufstellung sind eine gute Referenz. Ebenso eine entsprechende fachliche Ausbildung des Aufstellers.

Kommentar abgeben