B2B - von A bis Z

Falzmaschine

Wer häufig und genau Papier falzen muss, kommt um eine Falzmaschine nicht herum. Lesen Sie hier welche Arten Falzmaschinen es gibt, was eine gute Falzmaschine ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einer Falzmaschine.

Falzmaschine – Allgemeines

Wer schon einmal versucht hat, einen Brief nach DIN Norm zu falten oder aber auch nur ein Stück Papier so in der Mitte zu falten, dass die Kanten genau Stoß auf Stoß liegen, weiß, dass hierfür eine enorme Geduld und ein bisschen Geschick erforderlich sind. Wenn es sich dann noch um größere Stückzahlen handelt, oder das Papier nicht einfach nur mittig gefaltet werden soll, dann kann es unter Umständen sehr aufwändig werden. Abhilfe können hier spezielle Falzmaschinen schaffen. Sie falten das Papier genau so, wie Sie es haben möchten und das in einer Geschwindigkeit, wo selbst die schnellsten und geübtesten Hände dem nichts entgegen zu setzen haben.

Falzmaschine – Falzarten

Von einem Falz spricht man dann, wenn ein scharfer Bruch bei Papieren entsteht, also genau dann, wenn Sie ein Papier fest falten.
Grundsätzlich werden die verschiedenen Falzarten nach Parallel- und Kreuzfalzen unterschieden.

Parallelfalz
Von einem Parallelfalz spricht man dann, wenn ein Falz parallel zum vorherigen Falz folgt.

Kreuzfalz
Wenn die Falze stets im rechten Winkel zum vorherigen Falz liegen, spricht man von einem Kreuzfalz.

Mit diesen beiden Falzarten können Sie beliebig "spielen", um so auch die interessantesten Konstellationen hervorbringen zu können.
Zu den gängigsten Falzarten allerdings zählen unter anderem:
" der Einbruch-/bzw. Einfachfalz, bei welchem das Papier in der Mitte gefaltet wird.
" der Wickelfalz oder Altarfalz, bei welchem das Papier quasi dreigeteilt wird und die äußeren Teile zur Mitte hin gefaltet werden. Liegen die beiden äußeren Enden übereinander, spricht man von einem Wickelfalz, treffen sich die äußeren Enden in der Mitte, handelt es sich um einen Altarfalz.
" der Leporello oder auch Zickzackfalz. Hier wird das Papier wie eine Ziehharmonika gefaltet.
" der geschlossene Falz. Hier wird das Papier zuerst mittig gefaltet. Die beiden Teile werden wieder in der Mitte gefaltet und so zusammengelegt.

Falzmaschine – Maschinentypen

Je nachdem, wie viele Papiere Sie falzen möchten bzw. welche Falzart Sie bevorzugen bzw. realisieren möchten, haben Sie eine große Auswahl an den verschiedensten Maschinentypen.
Diese reichen von der einfachen Tischausführung für das kleine bis mittelgroße Büro, wo mittelgroße Mailings oder auch lediglich die Tagespost automatisch gefaltet werden können. Für auflagenstarke Mailings, Beilagen oder Handzettel eignen sich eher mittelgroße Falzmaschinen. Die Ihnen auch eine größere Variationsmöglichkeit bei den verschiedenen Falztechniken bieten.
Für ganz große Projekte gibt es auch richtige Falzstraßen, die ganze Hallen ausfüllen können. Diese sind in der Regel computergesteuert und so ausgestattet, dass hier so gut wie alles möglich ist.
Die mittelgroßen oder auch die Falzstraßen finden sich vor allem in speziellen Lettershops, da sich hier eine Anschaffung nur dann wirklich lohnt, wenn diese sehr oft in Betrieb genommen werden.

Falzmaschine – Anwendungstipps

Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Falz selbst zu kreieren, sollten Sie darauf achten, dass der letzte Falz immer parallel zur Laufrichtung des Papiers verlaufen sollte. So verhindern Sie ein unerwünschtes Ausreißen der Falzkanten und verleihen dem gefalteten Papier gleichzeitig mehr Stabilität.
Wenn Sie Papier falten möchten, welches eine Stärke über 100g/qm aufweist, sollten die vorgesehenen Falze vorab gerillt werden. Das bedeutet, dass das Papier vorab mit Hilfe eines Rillrades an der Falzstelle eingedrückt bzw. gestaucht wird. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Falzkanten einreißen können.
Vermeiden Sie das automatische Falzen von frisch bedrucktem Papier. Diese ist in der Regel noch statisch aufgeladen und neigt dazu, aneinander zu kleben. Warten Sie hier ruhig einen halben Tag, bevor Sie das Papier in die Maschine geben.

Kommentar abgeben