B2B - von A bis Z

Fahrzeugeinrichtung

Unter Fahrzeugeinrichtung versteht man das Ausrüsten von Fahrzeugen mit branchenspezifischen Ausstattungen. Lesen Sie hier welche Arten Fahrzeugeinrichtungen es gibt, was eine gute Fahrzeugeinrichtung ausmacht und was Sie generell wissen sollten über Fahrzeugeinrichtung.

Fahrzeugeinrichtung

Handwerker im Kundendienst, die vor Ort kurzfristig Dinge auseinander nehmen, reparieren oder montieren müssen, brauchen einen zuverlässigen und wirtschaftlichen Transporter mit einer speziellen Fahrzeugeinrichtung, damit sie ihre Werkstatt überall dabei haben. Eine Fahrzeugeinrichtung ist auf spezielle Bedürfnisse eines Handwerks angepasst. Höchste Qualität bei geringem Gewicht sowie optimalem Crashverhalten sollten dabei selbstverständlich sein. Es sollte alles passen, nichts verrutschen und vor allem jedes verstaute Teil immer griffbereit sein. Fast alle Unternehmen stellen unterschiedliche Anforderungen an die Ausstattung ihrer Servicefahrzeuge. Verschiedene Fahrzeugtypen, vom Kombi bis zum Transporter müssen deshalb branchenspezifisch und bedarfsgerecht eingerichtet werden. Fahrzeugeinrichtungen werden in Systembauweise (meist eine Aluminium-Leichtbauweise) mit Systemelementen als Standardlösungen und als individuelle Einzelanfertigungen angeboten. Die Anbieter von solchen Systemen übernehmen in den meisten Fällen auch den fachgerechten Einbau.

Fahrzeugeinrichtung – branchenspezifisch

Jede Branche stellt andere Anforderungen an eine Fahrzeugeinrichtung:

Sanitär-, Heizungs- und Klimainstallateure:
In diesen Bereich werden unzählige Einzelteile für die Arbeit benötigt. Werkzeuge und Arbeitsmaterialien müssen daher alle ihren festen Platz haben und jederzeit griffbereit sein. Ein weiteres Problem sind die notwendigen Druckgasflaschen. Sie werden bei einer gut ausgestatteten Fahrzeugeinrichtung durch Halterungen mit Gurten und Ratschensperrschloss gesichert.

Spengler:
Auch im Spenglerhandwerk ist Flexibilität gefragt, jeder Auftrag erfordert meist anderes Werkzeug und Arbeitsmaterial. So sorgen Langgutwannen im Fahrzeug für den Transport von Rohren oder Dachrinnen, klappbare Werkbänke für die Arbeit vor Ort oder professionelle Dachträgerlösungen für einen optimalen Transport der benötigten Materialien.

Elektriker:
Hier sorgen Euronorm-Boxen, flexible Kabelhalter, solide Schubladen und praktische Unterbauspannvorrichtung für Maschinenkoffer für die optimale Ausnutzung des Fahrzeuges. Alles sollte systematisch und Raum sparend konstruiert sein, sodass noch genügend Platz für den Transport von Weißware vorhanden ist.

Maler:
Farbtöpfe und Farbeimer müssen sicher verstaut und griffbereit sein. Zudem muss ausreichend Platz sein, um auch größere Arbeitsmaterialien jederzeit mitführen zu können, wie z.B. eine lackierte Tür oder Ausbauplatten.

Kälte-Klima Techniker:
Sie benötigen spezielle Regale für die Kältemittelflaschen. Diese Systeme ermöglichen das Kältemittelflaschen griffbereit verstaut und fest verzurrt werden können. Aber auch Propanflaschen und Druckgasflaschen sollten einen festen Platz und sicheren Halt haben.

Fahrzeugeinrichtung – Tipps

Eines der wichtigsten Kriterien die eine Fahrzeugeinrichtung erfüllen sollte ist die Stabilität. Sie bestimmt ihre Lebensdauer. Je stabiler eine Einrichtung konstruiert ist, desto länger hält sie. Zur Stabilität der Einrichtung gehört nicht nur die Stabilität der Einrichtung, sondern auch die der Befestigung am Fahrzeug. Nicht unterschätzen sollte man bei der Wahl einer Fahrzeugeinrichtung die Sicherheit. So darf es keine scharfen Ecken und Kanten geben und der Fußboden muss rutschfest sein. Die Crashsicherheit einer Einrichtung wird maßgeblich von ihrer Befestigung am Fahrzeug bestimmt. Ist diese zu schwach, kann bei einem Unfall die gesamte Einrichtung nach vorn rutschen, mit eventuell tödlichen Folgen für den Fahrer oder Beifahrer. Gleiches gilt für die Ladungssicherung. Es bedarf nicht der gesamten Einrichtung, schon ein Kompressor oder Werkzeugkasten kann bei einem Unfall tödlich wirken. Achten Sie aber auch auf die kleinen Dinge. Praktische und zweckmäßige Details, gerade bei den Systemelementen wie Schubladen, Halterungen usw. erleichtern später beim Händeln einen einfachen und reibungslosen Arbeitseinsatz. Ein weiterer Hinweis auf Qualität ist eine DIN/ISO 9000ff.-Zertifizierung des Herstellers.

Kommentar abgeben