Alternative Medizin

Esoterik

Esoterik ist ein weiter Begriff fÜr „innere Werte“. Was man heute unter Esoterik versteht, welche Richtungen der Esoterik es gibt und was fÜr und gegen die Ansätze der Esoterik spricht, erfahren Sie hier.

Esoterik – Historisches

Esoterik ist keineswegs eine neuzeitliche Erscheinung. Der Begriff "Esoterik" taucht erstmals im Zeitalter der Antike auf. Er hat seinen Ursprung im griechischen Wort "esôterikós" und bedeutet grob übersetzt "das Innere" oder "zum inneren Kreis gehörig". In der damaligen Zeit war es nur wenigen Auserwählten vorbehalten, zu den Lehren des religiösen Geheimwissens Zugang zu erhalten. Dies hatte wohl mehrere Gründe. Zum einen aus den Gründen der eigenen Sicherheit: Oft war es mit großen Gefahren verbunden, eigene religiöse Meinungen zu äußern, die sich von Einstellungen der Obrigkeiten unterschieden. Auch finden sich viele Hinweise darauf, dass das umfangreiche Wissen der Esoteriker deshalb nur einem gewissen Kreis von Leuten vorbehalten bleiben sollte, weil die Lehren sehr umfangreich und der Inhalt nicht von jedermann verstanden werden konnte. In der Esoterik wird viel in Gleichnissen gesprochen und mit Symbolik gearbeitet, die von "Ungläubigen" nur kaum richtig gedeutet und verstanden werden konnten. So wurde verhindert, dass die Erkenntnisse der Esoterik falsch weitergegeben wurden und die wahren Inhalte mit der Zeit verloren gehen. Zu den bekanntesten Gruppierungen, die die esoterischen Lehren zu ihrem Leitbild machten, zählten unter anderem die Templer, die Rosenkreuzer, die Freimaurer und die Druiden.

Esoterik – Definition

Wie bereits erwähnt, steht das Wort Esoterik für "das Innere". Sie steht als Überbegriff für all das, was mit den inneren Werten, der Seele und die innere Wahrheitsfindung über sich selbst zu tun hat. Esoterik gilt als ein Lebensweg, eine Weltanschauung. Zu ihr zählen viele Bereiche wie alternative Heilmethoden, die zum Ziel haben, das körperliche und seelische Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Homöopathie, die Anwendung der Bachblüten oder auch die Aromatherapie können hierzu gezählt werden. Das Pendeln, die Kunst des Kartenlegens mit Tarotkarten oder das Handlesen zählen zu einem weiteren Bereich der Esoterik. Sie helfen den bekennenden Esoterikern bei der Entscheidungsfindung. Weitere Hilfe und Erkenntnisse über das eigene Schicksal und sich selbst erhoffen sich die Esoteriker aus den Sternen, also von der Astrologie. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Spiritualität. Für die Weiterentwicklung der Seele und deren zukünftiges Schicksal ist die Auseinandersetzung mit den Lehren der Esoterik und deren Weltanschauung unabdingbar. Manche Esoteriker, wie die Anhänger der New Age Bewegung, glauben, dass sie hierdurch auch die Welt und deren Schicksal verbessern können, wenn sie die Erkenntnisse auch praktisch im Leben umsetzen.
Festzuhalten bleibt aber, dass es keine einheitliche Definition geben kann, da die Lehren verschiedener Gruppieren oft differieren.

Esoterik – Grundprinzipien

Folgende Grundprinzipien, die mehr oder weniger von den meisten Esoterikern als Grundlehre akzeptiert werden, sind folgende:

Prinzip von Ursache und Wirkung
Alles was man gibt, kommt auf irgendeine Art und Weise wieder zu einem zurück.

Prinzip der Entsprechung
Alle Dinge dieser Welt hängen zusammen: Wie oben, so auch unten, wie im Mikrokosmos so auch im Makrokosmos.

Prinzip der Polarität
Jedes Ding hat sozusagen zwei Seiten, es ist gleich und auch ungleich, also gegensätzlich.

Esoterik – Kritische Stimmen

Den Aussagen der Lehre der Esoterik stehen auch Kritiker gegenüber. Diese bemängeln in erster Linie, dass die "Erkenntnisse" der spirituellen Lebensweise und deren "positiven Einfluss auf die Entwicklung der Seele" nicht nachgewiesen werden kann, da es hier keine Methode gibt, diese auf irgendeine Art und Weise wissenschaftlich erforschen zu können und Beweise hierfür zu finden. Die Esoterik würde ausschließlich auf Annahmen und Fehlinterpretationen beruhen, die großen Spielraum für Scharlatane und gewissenlose Geschäftemacher bieten könnten, die hier ihren Nutzen auf Kosten anderer machen ziehen. Auch bestünde die Gefahr, dass Menschen, wenn sie sich der Esoterik zuwenden, der "realen" Welt den Rücken zukehren und zukünftig in einer "Scheinwelt" leben, die ein eigenständiges Überleben nicht mehr möglich macht.

1 Kommentar

  • Es ist schon wahr, dass es viele Scharlatane in unserem Zirkel gibt,die Geld fÜr ihre Dienste anbieten und Menschen bis zum Wahnsinn treiben, jedoch kann man dies nicht verallgemeinern. Viele von uns helfen unentgeltlich kranken Menschen und helfen in bestimmten Notlagen. Leider gibt es nur wenige, die wirklich Fähigkeiten haben und werden mit in den Schmutz gezogen, von Seiten der Kritiker.

Kommentar abgeben