Ernährungsberater Ausbildung

Ernährungsberater werden von vielen Firmen und Organisationen gesucht. Wie die Ausbildung zum Ernährungsberater abläuft und was Sie auf dem Weg zu Ihrer Karriere als Ernährungsberater beachten mÜssen, erfahren Sie hier.

 

Ernährungsberater-Ausbildung – Die Tätigkeitsbereiche des Ernährungsberaters

Ernährungsberater geben Hilfestellung und liefern Informationen Über gesunde Ernährungsweisen und deren Zubereitung. Sie beraten und betreuen Patienten mit ernährungsbedingten Krankheiten, oftmals in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Arzt oder Heilpraktiker (z.B. Vollwertkost oder Diäten bei Übergewicht oder sonstigen Krankheitsbildern). Sie erstellen individuelle Ernährungskonzepte fÜr Sportler oder fÜr Menschen mit hohen kÖrperlichen oder psychischen Belastungen. Ernährungsberater kÖnnen Schulungs- und Bildungsmaßnahmen an privaten oder Öffentlichen Einrichtungen durchfÜhren. Sie kÖnnen fÜr Krankenkassen, Krankenhäuser, Fitnessclubs und Gesundheitsstudios oder in der Öffentlichkeitsarbeit themenverwandter Medien und Unternehmen tätig sein.

Ernährungsberater-Ausbildung – Die Voraussetzungen

Die Ausbildung zum Ernährungsberater unterliegt keiner staatlichen Reglementierung beziehungsweise Anerkennung und gehÖrt zu den freien Berufen. Die Ausbildung als Ernährungsberater kann entweder im Anschluss an eine Berufsausbildung, als Weiterbildung eines ausgeÜbten Berufes im relevanten Umfeld oder im Rahmen der persÖnlichen Weiterbildung absolviert werden.
Die Ernährungsberater-Ausbildung wird von zahlreichen privaten Institutionen in Vollzeit- und Teilzeitform oder im nebenberuflichen Heimstudium angeboten. Aber auch themenspezifische Organisationen, wie die Deutsche Gesellschaft fÜr Ernährung e. V. bietet die Ausbildung als Zusatzqualifikation fÜr bestimmte Berufsgruppen an.

Ernährungsberater-Ausbildung – Die Ausbildungs-Inhalte

Die Inhalte der Ausbildung zum Ernährungsberater reichen von den Grundlagen der Anatomie und Physiologie Über Nährstoffe und Nahrungsbestandteile sowie der Lebensmittelkunde. Einer der Schwerpunkte ist das Thema Ernährung als Prävention und Krankheitsvorbeugung und die Ernährung bei bereits bestehenden GesundheitsstÖrungen und Krankheitsbildern (wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, StoffwechselstÖrungen, Allergien, Krebserkrankungen, StÖrungen des Verdauungsapparates und sonstige). Weitere Schwerpunkte sind neben der Erstellung von Kostplänen auch alle Themen rund um die Ernährungspsychologie. Außerdem sind Methodik und Didaktik in der Ernährungsberatung sowie GesprächsfÜhrung und der Umgang mit Medien und der Öffentlichkeit zusätzliche Hauptbestandteile der Ernährungsberater-Ausbildung.

Ernährungsberater-Ausbildung – Die Ausbildungs-Dauer

Die Dauer der Ausbildung zum Ernährungsberater richtet sich nach den Bestimmungen der Bildungseinrichtungen sowie der jeweiligen Ausbildungsform. So kann eine Vollzeitausbildung bis zu zwei Jahre dauern. Die Ausbildungsdauer einer privaten Bildungseinrichtung erfordert beispielsweise 150 Unterrichtsstunden vor Absolvierung der AbschlussprÜfung. Aber auch berufsbegleitende Ausbildungen in Form von sechswÖchigen Kompaktkursen oder Seminare an neun aufeinanderfolgenden Wochenenden werden angeboten.

Ernährungsberater-Ausbildung – Der Ausbildungs-Abschluss und die PrÜfungen

Jede Bildungsreinrichtung kann die Form, den Inhalt und den Umfang der zu prÜfenden Leistungen selbst bestimmen. Die AbschlussprÜfungen umfassen in der Regel schriftliche, mÜndliche und praktische Leistungsnachweise von den Auszubildenden. Die praktischen PrÜfungseinheiten erfordern in der Regel das DurchfÜhren von einem oder mehreren Beratungsgesprächen.

Ernährungsberater-Ausbildung – Spezialisierungen der Ausbildung

Mittlerweile gibt es zahlreiche Spezialisierungen im Rahmen der Ernährungsberater-Ausbildung. So bieten private Bildungseinrichtungen die Ausbildung unter BerÜcksichtigung fernÖstlicher Ernährungslehren an (z.B. Ayurveda-Ernährungsberater). Aber auch die Ausbildung zum Berater spezialisiert auf die Ernährung von Kindern und Jugendlichen wird vielfach angeboten.

Hinterlasse einen Kommentar

102 Kommentare auf "Ernährungsberater Ausbildung"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Laura

Hat hier jemand seinen Ernährungsberater bei den Paracelsus Schulen gemacht? Würde mich über Infos/Erfahrungen freuen.. Danke schööön

Ernährungsberater Ausbildung Berlin

Ärztlich geprüfter Ernährungsberater – habe ich auch bei http://www.ifg-berlin.de gemacht und bin mit der Ausbildung super zufrieden. Es wird auf das Wesentliche eingegangen, und die Kosten sind minimal. Die Prüfung bestand aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Auch die war gut zu schaffen. Kann ich nur weiterempfehlen!!!

Andrea^^

In welchen stadtteilen gibt es diese berufsschulen?

Antonia

Da ihr alle sehr unterschiedlicher Meinung seid, finde ich es sehr schwer, euren Kommentaren zu folgen. Din Sportlehrerin und hatte Überlegt, die Zusatzausbildung in meinem Erziehungsjahr zu machen und mich damit weiterzubilden. Das diese Qualifikation ohne richtiges staatliches Studium und Ausbildung im Betrieb nicht geschÜtzt ist, ist doch irgendwie klar. Wäre doch zu einfach, oder? Eoinige kritische Einträge finde ich sehr hilfreich und gut, da man sich Über Zukunftsaussichten keine Illusionen machen sollte. Außerdem finde ich die Kombination Sport und Ernährung sehr sehr wichtig, das wird irgendwie kaum genannt. Viel Erfolg Euch allen!!

Esmercik

ich wÜnsche euch allen viel glÜck 😉

Rosenheim&Umgebung ;)
Guten abend an alle… Ich bin auf der Suche nach einem Ernährungsberatungspraktikum im Kreis Rosenheim/Bad Aiblingen-zur Not auch noch Prien oder anderes in der Entfernung! Ich mach meine Ausbildung zur Diätassistentin und bin im dritten Lehrjahr. Hab schon bei einigen Krankenhäusern & so was angefragt aber die lassen alle durch den Arzt beraten oder haben in dem Zeitraum schon einen Praktikanten 🙁 ach ja der Zeitraum bezieht sich auf den 3. bis 24. Mai… Kann mir bitte irgendwer mal weiterhelfen? dann schickt mir doch ne Mail an lilly1618@web.de oder wenn ihr wisst wo dieses Jahr (ab september 2010) stellen frei… Read more »
Anja D.
Hallo alle zusammen…. ich mache momentan mein Anerkennungsjahr in einem Kindergarten. Nun steht meine Facharbeit an und ich habe mich fÜr das Thema: Gesunde Ernährung im Kindergarten entschieden. Meine Facharbeit wÜrde sich in etwa so gliedern: – Definition „Gesunde Ernährung“ – Was ist gesunde Ernährung – Ziele der Ernährung im Kinder- und Jugendalter – Erläuterung der Ernährungspyramide – Empfehlungen fÜr gesunde Ernährung/ Speiseplan – Was ist „normales“ oder richtiges KÖrpergewicht? BMI – Wie kann gesunde Ernährung im Kindergarten umgesetzt werden? – Große und kleine Essprobleme – AdiopÖse Kinder – Anorektische Kinder Hat jemand denn dazu Infomaterial, Statistiken usw.? Wenn ja,… Read more »
lena hilflos
hallo ihr lieben! Ich mache grad ne ausbildung zur bäckerin, macht mir sehr viel spaß aber ich werde das nicht mein ganzes leben machen.Ich wÜrde gerne eine Ausbildung/Weiterbildung/Studium zur ernährungsberaterin arbeiten.Mein ziel wäre dann bei einer versicherun oder am besten im Öffentlichen dienst zu arbeiten. Ich war schon beim arbeitsamt um zu fragen ob ich das hier wo ich wohne lernen kann(gÖttingen/NS)aber die konnten mir nich helfen. Jetzt wÜrde ich euch gerne fragen wo ihr das gelernt hab also stdium bei sowas wie der GUV und ob ihr wisst ob das in gÖttingen geht und wenn nich wo die nächste… Read more »
Fabian

Wer sucht der findet. Leute, schreibt Bewerbungen!!!

caroline kropp

hallo zusammen ich bin gelernte kÖchin und hauswirtschafterin,und arbeite gerdade bei einer russischen familie in italien als private kÖchin,doch es erfÜllt mich einfach nicht,habe seit meinem 16 lebenjahr diabetes und habe ien insulinpumpe.
schon immer war mein traum diätassistentin oder ernährungsberaterin zu arbeiten
meine frage lautet nun was fÜr mÖglichkeiten gäbe es fÜr mich diese ausbildung zu erlangen,da ich schon 29 jahre alt bin besteht die frage ob es auch ferstudien fÜr diese ausbildungen gäbe
wÜrde mich sehr Über antwort freuen
mit freundlcihen grÜssen
caroline kropp
kropp.caroline@gmx.de

Negima
Hai, viele hier wollen sich beruflich verändern und in den Bereich Ernährung Vort-Weiter- Ausbildenlassen! Nun ja! Der Beruf Ernährungsberater ist ein sogenannter Freier Beruf und braucht keine Ausbildung jeder kann sich einfach Ernährungsberater nennen und arbeiten! Ernährungsberater ist kein Ausbildungsberuf man kann aber Vort-Weiterbildungen zum Ernährungsberater bei Div. Anbietern Deutschland weit machen. Kosten aber alle. je nach Anbieter ca. 1000€ -1700€ fÜr die Gesammte Zeit. Manche sind sog. Presenz Studiengänge andere als Fernstudium. Ich habe mein Ernährungsberater studiengang Bei der SGD gemacht! Ist eoin Fernstudium und kann von zuhause aus gemacht werden. Es gibt 2 Seminare die man machen kann… Read more »
Lale

Hi, Ich mÖchte gerne eine ausbildung als Ernährungsberaterin machen und später mit Übergewichtigen Kindern arbeiten! Hat jemand die selbe Intresse und wie gehst du vor an die sache? Kann mir jemand gute angaben geben wo ich mich am besten informiere, gerne in der nähe Berlin! Danke

sabrinchen

hallo,
fange am 26.2. meine ganzheitliche ernährungsberaterin in dortmund an. wer noch?

olaf

Hallo Matthias,
habe gelesen, dass du die Ausbildung beim Institut fÜr Gesundheitsmanagement in Berlin gemacht hast. Und zwar, zum Ärztlich geprÜften Ernährungsberater.
Wie war denn die PrÜfung? Was wurde da gefragt?

Mettnase 84

Hallo ihr,
bin jetzt schon einige Jahre im Berufsleben der Arzthelferin und mÖchte jetzt eine Weiterbildung zur Ernährungsberaterin machen. Wer kann mir helfen. Komme aus Niedersachsen. Hat jemand Tipps wo man eine solche Weiterbildung machen kann. Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Ausbildung????
Vielen lieben Dank
LG Manuela

marjan

Hallo
ich mochte ernahrungberaterin ausbildung machen,hat jemand idee ,wo man in frankfurt diese ausbidldung machen kann.

Als Mutter mÖchte ich mich jetzt fortbilden und strebe eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin an, wobei ich mich Über verschiedenste Angebote aufgeklärt habe. Auf eine interessante MÖglichkeit bin ich hier gestoßen, habe mich jetzt zur Ayurveda-Ernährungs- und Gesundheitsberaterin ausbilden lassen und kann es jedem nur empfehlen! Erstes Anwendungsfeld meiner erlernten Kenntnisse war meine junge Familie, und siehe da: Seit ich nach den ayurvedischen Grundsätzen koche, geht es uns wesentlich besser! Ich habe außerdem letzte Woche eine Teilzeitstelle als Ernährungsberaterin bekommen. Ich kann Ayurveda nur jedem empfehlen, der sich verstärkt mit Gesundheit und Ernährung beschäftigen mÖchte.

Mariana-MÜnchen

Hallo,
wo kann ich in MÜnchen einen Kurs oder Schulung zur Ernährungsberater machen???KEINE AUSBILDUNG!!!
bitte helft mir,danke.

Oeco-Guido

Hallo an alle… Bin studierter Oecotrophologe und will jetzt als Ernährungsbreater arbeiten. Dazu sind hier ja wirklich die unterschiedlichsten Meinungen oder Thesen vertreten. Tenor der ganzen Äußerungen ist der, dass wohl nur das Zertifikat “Ernährungsberatung/DGE” wirklich etwas bringt und diverse andere Angebote von privaten Bildungsträgern nicht ausreichend sinnvoll sind. SEHE ICH DIE SACHE RICHTIG???

Miriam

Die Ausbildung DGE ist totaler Nonsens, man lernt das Kaffee sehr gesund ist und Gennahrung doch nicht so schlecht sein kann. Ich wÜrde die Ausbildung dort nie machen, auch wenn manche das Zertifikat von dort gut finden…..

Tina 49

Ich suche im Raum Dresden eine ganzheitliche Ernährungsberaterausbildung.
Kann mir jemand Tipps geben, wo man diese machen kÖnnte, evtl auch als Fernlehrausbildung.Danke im voraus Tina.

Geli

Die Ausbildung am Naturveda Institut in Karlsruhe ist die hochklassigste weit und breit. Wir waren dort total begeistert.

Michi aus MÜnchen

Meine Ausbildung zur “Ärztlich geprÜften Ernährungsberaterin” in Berlin bei http://www.ifg-berlin.de war sehr gut. Dort kann ich auch jetzt noch jederzeit nachfragen, wenn ich Problemfälle habe. Kann ich nur empfehlen! Ich bin Fitnesstrainerin und habe mit dem Lehrgang mein Angebot erweitern kÖnnen.

Phili

hallo!
Wird der ärztlich anerkannte Ernährungsberater – absolviert in MÜnchen,
denn so auch in Österreich anerkannt??
danke!

Rosenheim&Umgebung ;)
Guten abend an alle… Ich bin auf der Suche nach einem Ernährungsberatungspraktikum im Kreis Rosenheim/Bad Aiblingen-zur Not auch noch Prien oder anderes in der Entfernung! Ich mach meine Ausbildung zur Diätassistentin und bin im dritten Lehrjahr. Hab schon bei einigen Krankenhäusern & so was angefragt aber die lassen alle durch den Arzt beraten oder haben in dem Zeitraum schon einen Praktikanten 🙁 ach ja der Zeitraum bezieht sich auf den 3. bis 24. Mai… Kann mir bitte irgendwer mal weiterhelfen? dann schickt mir doch ne Mail an lilly1618@web.de oder wenn ihr wisst wo dieses Jahr (ab september 2010) stellen frei… Read more »
Ärztl. geprÜfte Ernährungsberaterin

Eine gute Ausbildung zum Ernährungsberater oder auch zum Ärztlich geprÜften Ernährungsberater im Tages-, Abend- oder Fernkurs findet man in Berlin beim Institut fÜr Gesundheitsmanagement: http://www.ifg-berlin.de

Martina.

Ich suche eine Ausbildungsstelle zum Ernährungsberaterin die gut ist,
kann mir hier jemand seine Erfahrungen , Tips mitteilen. danke

mer

viel glÜck leute….

katja

hallo :o) ich suche eine gänstige ernährungsweiterbildungsmÖglichkeit in der nähe von darmstadt und frankfurt, da ich kein auto besitze. wer mir weiterhelfen kann, kann dies gerne auf meiner email kajanasal84@yahoo.de tun…danke :o)

isabel

mich wÜrde auch interessieren wieviel ein Ernährungsberater/in verdient.
Freue mich auf Antworten=)
lg Isabel

Monika

Hallo Doris aus Winzer ich komme aus Lalling, also ganz in der Nähe von dir! WÜrde mich auch gerne als Ernährungsberaterin weiterbilden entweder in einer Schule oder per ‘Fernstudium Vielleicht kÖnnten wir ja mal Kontakt aufnehmen LG

sunny

hi, kann mir vieleicht jemand sagen wieviel ein Ökotrophologe verdient?

annalisa

Hallo an alle!
Bin Annalisa,27 jahre alt ,komme aus Italien,wohne zur zeit in deutschland aber “wegen” liebe,werde in der Schweiz umziehen.
Ich habe in Italien an der uni von Mailand einen kurs fÜr diätassistentin /ernährungsberaterin besucht,einige prÜfung Überstanden,aber leider nicht beendet.
Wollte hier fragen ob kÖnnte ich in der Schweiz sowas machen,und ob jemand kann mich sagen wo suchen,adresse usw.?
WÜrde mich freuen auf eine antwort.
SchÖne grÜsse
annalisa

laluch

leute, ich bitte euch! wie hier schon oft angedeutet, der begriff ernährungsberater ist nicht geschÜzt-> bedeutet jeder darf sich so nennen, oder wenn ihr so wollt seid ihr schon ernährungsberater;)
wenn euch ernsthaft etwas an dieser tätigkeit liegt mÜßt ihr diätassistent/in lernen, oder Ökotrophologie studieren.
bedenkt auch bitte, daß in diesen berufen die festanstellungen extrem dÜnn gesät sind…bleibt also nur der schwierige weg der selbständigkeit in der leider kaum ein paar krÖten zu verdienen sind.( auch wenn die lehrgangsveranstalter gerne was anderes behaupten)

Jutka

Hallo, ich mache gerade Ausbildung bei der Deutsche Paracelsus Schule als Ernährungsberaterin, bin kurz vor der PrÜfung. Kann mir jemand helfen, hat jemand PrÜfungsfragen? Danke.

bloody_tear

hallo ihr lieben.ich wollte mal fragen, ob jemand von euch weiß ob der abschluss als ernährungsberater bei der paracelsus schule von der ihk anerkannt wird.

Jeanette 21

hallÖchen ich bin gelernte kÖchin und suche dringend einen studienplatz im wunderschÖnem harz ,wenn es geht bei gÖttingen.bitte bitte helft mir weiter

Martyne

Die beste Ausbildung fÜr Ernährungsberater gibt es am Naturveda Institut in Karlsruhe.

Mirja

Ich wollte nur mal sagen,
dass es totatler Mist ist, “Ernährungsberater” zu lernen. Jeder mensch kann sich so nennen und es ist eine sehr unqualifizierte Arbeit, die eigentlich verboten werden mÜsste.
Ich gebe einen Tipp: Macht lieber eine staatliche Ausbildung, die auch fundiert und absolut hochwertig ist. Z.B. Diätassistentin.
Alles andere ist echt unkompetent und von der allgemeinen BevÖlkerung nicht ernst zu nehmen!!

babsi 44
Leute…informiert euch!!!! Da man das Berufsbild Ernährungsberater im deutschen Gesetz nicht findet, gibt es dazu auch KEINE Ausbildung. Diese ganzen Schulen und Fernkurse kÖnnt ihr Euch sparen. Grundvorrausstzung als Ernährungsberater fest angestellt zu werden ist eine 3 jährige Ausbildung zur Diätassistentin oder ein Studium der Ökotrophologie ( Abitur nicht zwingend erforderlich ).Anschließend kann man bei der Deutschen Gesellschaft fÜr Ernährung ein 7 WÖchiges Aufbauseminar zum Ernährungsberater machen.Mit allen anderen Zertifikaten kÖnnt ihr euch den H…… abwischen!!! Die werden NICHT anerkannt….egal was man euch verspricht….alle wollen irgenwie Geld machen…manchmal auf Kosten anderer. Da sich im selbstständigen Bereich also JEDER Ernährungsberater schimpfen… Read more »
Yvonne

Hey , ich mÖchte mich weiterbilden in dem Beruf Ernährungsberaterin mit dem Schwerpunkt Alte und Kranke Leute wer kann mir Infos senden oder Meinungen.Bitte an die Nummer 0171-8043907 vorab schon mal 1000 Dank

hi,

Wie kann man Ökotrophologie studieren ohne Abi?
Ich befinde mich im 3. Ausbildungsjahr zur Medizinischen Fachangestellten.. d.h ich bin nächstes Jahr im Juni fertig..
Danach wollte ich eigentlich auch weiter machen zur Ernährunsgberaterin.. aber duch mehreren Recherchenn habe ich festgestellt das dass nicht so das Wahre ist …. Jetzt bin ich am Überlegen ob ich die 3 jährige Diätassistentinen Schule machen soll?!
Ökotrophologie studieren wär natÜrlich nicht schlecht..aber dann mÜsste ich erst das Abi noch nachholen..

Alexandra P.
Hallo Ihr Lieben. Habe mir so einiges durchgelesen.Wenn Ihr umbedingt den Wunsch habt einen gewissen Beruf zu erlernen, dann sollte euch nichts davon abbringen. Nur informiert euch vorher sehr gut und steht hinter eurer Entscheidung. Ich selber habe dieses Jahr auf der Paracelsus Schule in Essen den ganzheitlichen Ernährungsberater gemacht, doch wäre ein Ökotrophologiestudium oder die Ausbildung zum Diätassistenten sinnvoller gewesen. Leider habe ich zu spät bemerkt, dass es woanders bessere AusbildungsmÖglichkeiten giebt. Ich empfehle euch mal bei sgd.de rein zu schnuppern da ist der Ernährungsberater sogar staatlich anerkannt.Auch bei Stiftung Warentest.de gibt es Bewertungskriterien der einzelnen Schulen die zum… Read more »
C.H.

Ich 26 jahre, und gelernte Koch, bin seit einiger Zeit als KÜchenchef tätig (im Pflegeheim), und nun schon angekommen wo ich immer hin wollte, nun reicht mir das nicht mehr und such neue mÖglichkeiten mich weiter zu bilden im bereich Ernährungsberater mit dem Schwerpunkt Alte und Kranke Leute wer kann mir Infos senden oder Meinungen.Bitte an die mail christian082@web.de

koco

hallo zusammen ich bin im dritten lehrjahr zur bäckereifachverkäuferin und mÖchte gerne umsteigen zur ernährungsberaterin, diätassistentin wie kann ich das am besten machen was fÜr ein abschluss brauch ich dazu

Luisa

Warum antwortet keiner auf die aufgefÜhrten Fragen?
Nun bin ich einfach nur verwirrt!!
Ich hatte mir vorgenommen das Fernstudium an der SGD zu machen. Aber jetzt zweifle ich an meiner Zukunft. Heisst das eigentlich, dass ich als Quereinsteiger “nur” mit dem SGD Zertifikat keine Chancen zur Selbstständikeit habe?

melati

hallo zusammen,
es scheint ein großes Prblem zu sein die richtiege endscheidung zu trffen,
manche fernstudien bieten 14 monate an fÜr diese ausbildung manche nur 6oder 9 monate ,was kannman ider kurzer zeit lernen????pesÖnlich gesehen im länger die ausbildung dessto kmplexer.

DieEinzigRichtigeAntwort;-)

Hallo alles zusammen,
also:
– Ernährungsberater ist nicht geschÜtzt! Jeder kann es sein – auch ohne teures SGD Zertifikat!
Die meisten Berater arbeiten in den Krankenhäusern und bei Krankenkassen ( (90%) und die sind Diätassistent oder Dipl-Oecotrophologe.
Die anderen Berufe ( auch diät. geschulte KÖche etc.) kÖnnen nicht mit den Krankenkassen abrechnen und sind nicht Bestandteil der DMP Veträge der Bunderegierung!
Die Dipl-Oecotrophologen sind eigentlich nicht fÜr die Diättherapie ausgebildet sondern fÜr die Prävention.
Klipp und Klar:
Diätassistentin werden.
Alles andere ist rausgeworfenes Geld!

Saskia

Hallo,
Ich habe die Ausbildung zur Diätassistentin in Ulm gemacht. Der Beruf ist schÖn, leider gibt es kaum Stellen in der Beratung deshalb mein Tipp: Macht nur die Ausbildung wenn ihr gerne in der GroßkÜche arbeitet oder kocht. Aber wählt als Schule bitte nicht die Akademie fÜr medizinische Berufe Universitätsklinikum Ulm. In MÜnchen ist beispielsweise auch eine Schule und die ist wirklich die bessere Alternative als 3 Jahre in Ulm auf dieser Schule.
lg an alle
Saskia

Schwarzerhut

SalÜ zusammen,
macht bloss keine Ausbildung beim IBW zum Ernährungs-und Diättherapeuten!
Ich habe ein Verfahren am Hals wegen “Unerlaubter AusÜbung des Heilwesens” vom Gesundheitsamt, weil ich den Titel “Ernährungs-und Diättherapeut,IBW” Getragen habe, eine Praxis erÖffnet habe und erfolgreich gearbeitet habe.Wahrscheinlich kostet es mich Kopf und Kragen, weil ich diesem windigen Unternehmen getraut habe! Gottsedank habe ich noch einen Ernährungstrainerausbildung….

wpDiscuz