B2B - von A bis Z

Entfernungsmesser

Hier könnt Ihr Euch zum Thema Entfernungsmesser mit anderen Lesern austauschen. Wahrt bitte gepflegte Umgangsformen und bleibt inhaltlich beim Thema Entfernungsmesser.

Entfernungsmesser – Funktionsweise

Entfernungsmesser arbeiten üblicherweise mit Hilfe eines Lasers. Dieser wird auf ein vorher bestimmtes Ziel gerichtet. Die Länge des hier ausgesendeten Laserstrahls wird gemessen und auf einem Display sichtbar. So sind punktgenaue und sehr genaue Messangaben möglich.
Einige Entfernungsmesser nutzen auch die Infrarottechnik. Die hier ausgesendeten Infrarotstrahlen sind für das Auge nicht sichtbar. Auch sind diese vollkommen unschädlich, wenn diese doch einmal einen Menschen treffen sollten.
Auch mit der Ultraschalltechnik arbeiten einige Geräte. Auch diese Geräte sind für Mensch und Tier vollkommen unschädlich.
Die gemessenen Daten können anschließend bequem auf einen Computer überspielt werden, um dort gespeichert, weiterverarbeitet und ausgewertet zu werden.

Entfernungsmesser – Gerätearten

Entfernungsmesser können oftmals mehr, als lediglich die Distanz zwischen zwei Punkten messen.
Manche Geräte bieten Ihnen die Option, mehrere Werte zu kumulieren, um so automatisch die Oberfläche oder das Volumen eines Objektes berechnen zu können.
Die Reichweite der Entfernungsmesser richtet sich nach dessen Leistungsvermögen. Die kleineren Geräte können in der Regel Entfernungen bis zu 100 Meter messen, größere hingegen schaffen Distanzen von über einem Kilometer.
Eine außergewöhnlichere Art des Entfernungsmessers ist hier der Wandscanner. Mit dessen Hilfe können Sie Einbauten in Wänden, wie Rohre, Armierungen, Kabel oder ähnliches aufspüren. Auch Hohlräume können so detektiert werden. Gleichzeitig können Sie die Entfernung bzw. die genaue Lage des gefundenen Objektes ausfindig machen, da dieses Gerät nicht nur Detektierarbeiten ausführt, sondern auch gleichzeitig die Entfernung zwischen Wand und Einbau bzw. Hohlraum messen kann.

Entfernungsmesser – Anwendungsgebiete

Entfernungsmesser sind in vielen Bereichen zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel geworden. Gerade im Bauhandwerk oder bei der Industrie sind die Anwender hier in der Lage, präzise Messungen vorzunehmen. Ob Architekt oder Städteplaner, Raumausstatter oder Estrichleger, Reinigungsfirmen oder Teppich- und Fliesenleger, bei all diesen Berufssparten gehören die Entfernungsmesser zum Handwerkszeug dazu.
Auch Fotografen finden mit einem Entfernungsmesser ein nützliches Hilfsmittel. Gerade wenn sich Objekte in einer größeren Entfernung befinden, ist es hier notwendig zu wissen, wie groß die Distanz ist, um die entsprechenden Einstellungen an der Kamera vornehmen zu können.
Entfernungsmesser werden auch gerne im Hobbybereich eingesetzt. So verwenden Golfer beispielsweise gerne dieses Hilfsmittel, um die Entfernung zwischen dem Ball und der Fahne bzw. dem Loch genau zu messen, um dann den Schlag entsprechend ausführen zu können.

Entfernungsmesser – Zubehör

Um Entfernungen noch besser und noch komfortabler abmessen zu können, gibt es im Handel hilfreiches Zubehör.
Hierzu zählt beispielsweise die Laser-Zieltafel. Sie hilft gerade bei größeren Entfernungen das Ziel anzuvisieren. Sie wird gerne bei Zielen, die sich in über 50 Meter Entfernung befinden, verwendet.
Eine weitere komfortable Unterstützung beim Messen von Entfernungen bietet Ihnen ein Zielfernrohr. Mit ihm ist ein sehr genaues Anvisieren möglich.
Zwar sind die Entfernungsmesser, die mit der Hilfe von Lasern arbeiten, in der Regel gefahrlos zu benutzen, doch wer hier auf Nummer sicher gehen möchte, kann mit einer speziellen Schutzbrille seine Augen schützen.
Oft verfügen die Entfernungsmesser über einen integrierten Dioptrienausgleich, der ein bequemes Messen auch ohne störende Brille möglich macht.

60 Kommentare

Kommentar abgeben