Ausbildung & Fortbildung

Englisch lernen

Wenn Sie Englisch lernen wollen, können Sie zwischen vielen Methoden wählen: Buch/Sprachkassete, Sprachsoftware zum Englisch lernen, einem Englisch-Fernkurs oder einem Englisch-Unterricht in einer Sprachschule. Was welche Methode bringt, erfahren Sie hier.

Englisch lernen – Allgemeines

Ob Sie sich im nächsten Urlaub nun endlich verständlich machen wollen oder ob Sie in Ihrem Beruf vorankommen möchten, die Gründe, warum man sich entscheidet, Englisch zu lernen, sind sehr vielfältig. Bleibt dann nur die Frage zu klären, welche Form die effektivste ist. Englischkurse werden in Buchform, als Kombination von Buch und Sprachkassetten, als Software, im Fernkurs, bei den Volkshochschulen oder in Sprachschulen angeboten.

Englisch lernen – Kombination Buch/Sprachkassetten

Beide Lernarten zu kombinieren, ist hier wohl der beste Weg – einerseits lesen Sie im Buch fremde Texte und Wörter, finden also einen Bezug zum geschriebenen Wort und lernen mit Hilfe der Sprachkassetten gleichzeitig die richtige Aussprache. Das ständige Sprechen und Hören ist ein unabdingbarer Baustein, um eine Fremdsprache richtig zu erlernen. Ein weiterer Vorteil von beiden ist, dass man zeitlich unabhängig ist und das Lerntempo seinen eigenen Wünschen anpassen kann.

Englisch lernen – Software

Für fast alle Sprachen gibt es mittlerweile einfache bis ausgefeilte Softwareprogramme. Sie vereinen die Vorteile der Buch/Sprachkassetten-Kombination, nur dass die Texte eben nicht in einem Buch, sondern in einem Softwareprogramm gespeichert sind und diese am Bildschirm gelesen werden. Die Audiofunktion ersetzt die Sprachkassette. Mit Hilfe eines Mikrofons spricht man Wörter oder ganze Sätze, die vom Computerprogramm dann auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden. Auch hier können Sie sich mit Ihrer neuen Fremdsprache genau dann befassen, wann Sie es möchten.

Englisch lernen – Fernkurs

Beim Fernkurs haben Sie zwar gewisse Freiheiten bei der Einteilung Ihres Lernpensums, doch gibt es Maximalzeiten, in den Sie gewissen Lektionen durchgearbeitet haben sollten. Fernkurse sollten dann gewählt werden, wenn Sie sich ernsthaft mit einer neuen Sprache beschäftigen möchten und diese nicht nur privat, sondern vielleicht auch beruflich nutzen möchten. Neben Grund- und Fortgeschrittenenlehrgängen, bieten viele Kursanbieter auch speziellen Englischunterricht in den Bereichen Handels- und Betriebswirtschaftslehre, Technisches Englisch, Umgangsenglisch, Wirtschaftsenglisch und Businessenglisch an. Wenn Sie bereits Vorkenntnisse in der englischen Sprache haben, bieten viele Schulen Tests an, die Ihnen offen legen, bei welchem Kurs Sie einsteigen sollten, um das gesteckte Ziel am besten zu erreichen. Ein weiterer Vorteil bei der Belegung eines Fernkurses ist, dass Sie hier einen Abschluss machen können und den Kurs bei der erfolgreichen Beendigung mit einem Zertifikat abschließen können.

Englisch lernen – Sprachschule

In Sprachschule können Sie Englisch im Einzel- oder Gruppenunterricht erlernen, wobei selbst die Größe der Gruppe frei wählbar ist. Ob in Vollzeit, in Teilzeit oder an den Wochenende, hier können Sie ebenfalls frei nach Ihren Möglichkeiten entscheiden, wie intensiv und schnell Sie Englisch lernen möchten. Die Vorteile der Fernkurse geltend uneingeschränkt auch hier mit dem zusätzlichen Nutzen, dass der Lehrer hier sofort eventuelle Fehler erkennt und Sie hierauf gleich aufmerksam machen kann. Auch eventuell auftretende Fragen werden zeitnah beantwortet. Eine persönliche Ansprache ist hier ohne Unterbrechung ständig gegeben. Dies ist wohl die effektivste Art, eine Fremdsprache zu erlernen.

Englisch lernen – Abschlüsse

Meist erhalten Sie zum Abschluss eines Kurses ein "Cambridge Certificate". Diese sind weltweit anerkannt. Es gibt sie in fünf Schwierigkeitsstufen: Die Zertifikate "Key English Test" und "Preliminary English Test" gibt es für das bestehen der ersten beiden leichteren Stufen. Für den Abschluss der dritten Stufe, die dem Lernstoff des mittleren Schulabschlusses entspricht, erhalten Sie das "Cambridge First Certificate in English". Die vierte Stufe gleicht den Leistungsanforderungen eines Abiturs und wird mit dem "Certificate in Advanced English" bescheinigt. Die letzte, die Leistungsstufe, schließt mit dem "Certificate of Proficiency" ab.

8 Kommentare

  • CD-ROM Vorschlag
    https://www.amazon.de/Technisches-Mechatroniker-Englisch-Deutsch-Deutsch-Englisch-Mechatronik/dp/3000215891
    REZENSION / BUCHBESPRECHUNG
    bzw. CD-ROM-Besprechung in der Verbandszeitschrift “Unternehmer News”
    (des Fachverbandes Elektro-und Informationstechnik):
    zu Titel:
    CD-ROM
    TECHNISCHES WÖRTERBUCH / FACHWÖRTER FÜR MECHATRONIKER/Elektroniker/Maschinenbau/Studium Mechatronik-Ingenieure;
    (Autor: Markus Wagner, Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Verlag: Lehrmittel-Wagner;Im Grundgewann 32a; 63500 Seligenstadt
    ISBN: 9783000215896 ; Preis: 49,95 euro)
    Der Benutzer kann Über eine Suchmaske nach den englischen oder deutschen Fachbegriffen suchen und auch Wortverbindungen
    auffinden.
    Aufgrund der enthaltenen 51500 technischen WÖrter ist das
    Werk sehr umfassend und leistet im Gegensatz zu normalen
    WÖrterbÜchern eine gute Hilfe beim Aufsuchen von auch im
    technischen Sinne korrekten Übersetzungen.
    Das technische WÖrterbuch leistet gute Arbeit beim schnellen
    Suchen und Finden technisch korrekter Übersetzungen.
    Quelle:
    Verbandszeitschrift “Unternehmer News”, Ausgabe 4/2007

  • ich kenne schon die Deutsche Sprache .sie ist sehr interessant.Ich kenne sie seit 8 Jahre.Sie ist sehr
    geheimnissvoll.
    Alle Menschen sollten diese Sprache kennen.nicht perfeckt aber teilweise.

  • ich mÖchte gern englich lernen , deswegen melde ich in Ihren sit um mich diese sprache fliessend zu kÖnnen . da ich hoffe ,dass Sie mir die kurssen und die prÜfungen mit ihren antworten schieken .

Kommentar abgeben