Elektromobil

Elektromobile werden vor allem von älteren und gehbinderten Menschen eingesetzt. Welche Arten von Elektromobilen es gibt, welches Elektromobil fÜr welchen Einsatz das richtige ist und auf was Sie bei einem Elektromobil achten sollten, erfahren Sie hier.

Gehbehinderte Menschen sind oftmals in ihrer Mobilität und somit in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt. Gehhilfen oder Rollstühle erfordern von den Betroffenen oftmals einen großen Kraftaufwand, der nur in Ausnahmefällen oder für kleinere Ausflüge auf sich genommen wird. Für einige Behinderte sind selbst die kleinsten Gänge in der eigenen Wohnung fast nicht zu schaffen. Abhilfe können hier Elektromobile schaffen. Diese sind zwar ab einer Laufleistung ab 6 km/h versicherungspflichtig, dürfen dafür aber grundsätzlich ohne Führerschein gefahren werden.

Elektromobile – Arten

Wie bei den Personenkraftwagen auch, gibt es hier viele verschiedene Typen.

Sie haben die Wahl zwischen Elektromobilen, die zwischen 3 und 12 km/h schnell sind. Je nach Stärke des Motors haben die Elektromobile unterschiedliche Reichweiten. Ob Sie sich für ein Fahrzeug mit drei oder vier Rädern entscheiden, hängt nicht nur von Ihren Vorlieben ab, sondern vom Verwendungszweck. Elektromobile mit drei Rädern sind in der Regel kleiner und wendiger.
Auch bei den Transportmöglichkeiten der Elektromobile selbst unterscheiden diese sich im Einzelnen. Einige Modelle sind so klein dimensioniert, dass diese einfach und ohne großen Aufwand im Ganzen transportiert werden können. Andere können zum Transport teilweise zerlegt werden. Aber auch Elektromobile, die sich auf Koffergröße ohne großen Aufwand zusammenfalten lassen, finden Sie bei den Anbietern.

Gegen Wind und Wetter schützt eine komfortable Version der Elektromobile durch eine Vollverkleidung rund um das Fahrzeug.
Des weiteren unterscheiden sich die Fahrzeug in der Güte der Federung und dem Sitzkomfort. Eine einstellbare Lenksäule oder ein verstellbarer Rückenwinkel des Sitzes lassen die Fahrt entspannt genießen.

Gesteuert werden die Elektromobile über die einfache Handsteuerung mittels eines Finger- oder Daumenschalters, was behinderten Fahrern sehr entgegen kommen kann.

Da die Fahrer meist nicht nur gehbehindert sind und oftmals auch andere Leiden haben, haben die Hersteller auch auf ein leicht lesbares Display Wert gelegt.

Elektromobile – Zubehör

Für Elektromobile finden Sie im Handel zahlreiches Zubehör. Hupen, Blinkeranlagen mit integrierter Warnblinkerfunktion und abnehmbare Körbe und abschließbare Transportboxen, die den Transport von Einkäufen oder Taschen erheblich erleichtern, sind nur einige davon. Damit Sie nicht nur bei Tageslicht mit Ihrem Elektromobil fahren können, sind diese auch mit leistungsstarken Scheinwerfern und Rücklichtern auszustatten. Für Fahrten bei jedem Wind und Wetter können Sie das Fahrzeug auch mit einem Wetterschutz aufrüsten, den Sie beliebig an- oder abmontieren können.

Elektromobile – Einsatzmöglichkeiten

Elektromobile sind nicht nur für Einkauf- oder Spazierfahrten eine große Erleichterung für Menschen mit Gehbehinderungen. Sie können das Leben auch innerhalb der eigenen Wohnung sehr erleichtern. Durch die einfache Handhabung ist es auch für ältere Menschen leicht zu bedienen und bedarf nur einer kurzzeitigen Einführung. Die Möglichkeit, die Höchstgeschwindigkeit vorab selbst festzulegen, gibt eine weitere Sicherheit im Umgang mit dem Elektromobil. Durch die Steuerung lediglich mit dem Daumen oder einem Finger steht es nicht nur gehbehinderten Menschen als erhebliche Erleichterung zur Verfügung.

Elektromobile – Kosten

Wenn Sie behindert oder chronisch krank sind, haben Sie einen Anspruch auf eine angemessene Versorgung mit Hilfsmitteln. Je nach Art und Schwere Ihres Leidens kann hierzu auch das Elektromobil gehören. Viele Kostenträger wie Krankenkassen, Rentenversicherer, die Pflegekasse oder auch das Sozialamt übernehmen teilweise oder auch vollständig die Kosten für die Anschaffung eines Elektromobils. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass dies von einem Arzt als Hilfsmittel verschrieben wurde, quasi ein Elektromobil auf Rezept.

53 Comments

  1. Hallo Elektromobil ist nur so gut wie die Werkstadt habe ein invercare Comet nur Probleme mit Motor und Getriebe jedes mal 3 bis 4 Wochen weg ausgetauscht und dann nicht richtig zusammen gebaut von Invacare Bad Oeynhausen

  2. Ein Vergleich ist sehr mühselig. Ich habe für den Elektromobil Sunrise Medical Sterling S400 Preise von 1700 € rahm24 shop bis 3560 € Sunrise Medical gefunden. Wie kommen diese Unterschiede zustande?
    Außerdem finde ich hier Lesermeinungen von Januar 1970(das war vor 47 Jahren). Ist das ein Witz?

    • Hallo Sylvia,
      das mit den Kommentaren von 1970 ist natürlich nicht korrekt, aber bei einem Umzug der Webseite hatte die Datenbank einen Treffer abbekommen und alles älteren Kommentare wurden automatisch auf Januar 1970 datiert und das lies sich leider nicht mehr rückgängig machen 🙁

  3. Habe Probleme mit dem Scheinwerfer oben ohne Funktion und Strom auf den felgen was nun habt ihr sowas auch schon mal gehabt.

  4. der markt für elektromobile (seniorenmobile)ist ein ganz merkwürdiger abgeschotteter Markt, den sich wenige Firmen teilen.Man findet keine unabhängigen Informationen und keine Preisvergleiche. Alles wird über zungenfertige Vertreter abgewickelt. Emobile haben durchaus ihre Vorteile für Senioren oder Menschen mit Behinderungen. Wer eines kaufen will, sollte nach einem Rehashop oder einem Sanitätshaus suchen.Aber Vorsicht: Man landet immer wieder auf Brückenseiten von Proflex und Konsorten. Diese Seiten sind teilweise recht fies programmiert und verhindern,das man sie rückwärts wieder verlassen kann.

  5. Suche ein Gebrauchtes Senorenmobil funktsionstüchtig die Reichweite sollte bis 45 Kilometer weit fahren Mit Anlieferung nach Heidelberg liegt in Baden-Wüttemberg kann nur bis Zweihundert Euro zahlen . Bitte nur Anrufen wenn Sie ein Senorenmodil verkaufen wollen zahle bei Anlieferung . TEL . O1794O7O6O1 Ab 16 Uhr bis 22 Uhr erreichbar

  6. Ich habe mir vor einem Jahr das Elektromobil Hamburg MÜnchen auf der Webseite HMMso Seniorenmobil, http://www.seniorenmobil.org bestellt. Die telefonische Beratung war sehr ehrlich, da ich ein teures Gerät im Auge hatte und man mir sagte das ich dies in einer anderen Variante ( gleicher Motor )bei HMMso noch gÜnstiger bekommen kann. Ich habe es dann bestellt und bin nicht enttäuscht worden. Ich fahre das Modell viel und kann nur gutes berichten. Das Fahrzeug war sogar 1000 € gÜnstiger als im Fachhandel.

  7. Die Invarare Cometreihe 6km/h ist per Software Gedrosselt.
    Ist ab Werk ein 10km/h
    MÜßt ihr euch eine Werkstatt suchen die umprogramieren kann
    MFG Joe aus Spandau

  8. Hallo,ich dachte ich kann auch mal was dazu sagen.Ich habe mich seit Mai 2013 Selbstständig gemacht mit dem Verkauf von gebrauchten Elektromobilen und ElektrorollstÜhlen in allen Geschwindigkeiten.Ich habe fast 10 Jahre in einem Sanitätshaus gearbeitet.Ich rate jedem ab irgendwas an den langsameren Fahrzeugen zu machen die Sanitätshäuser kÖnnen durch spezielle Auslesegeräte feststellen wenn was gemacht wurde es geht immer zulasten der Reichweite und einen extrem hohen Verschleiss des Fahrzeuges,es hat schon einen Grund warum sie so langsam sind.Die sollen einfach nur fahren.Es gibt schon schnelle gebrauchte Fahrzeuge so um die 1000eur bei mir mit neuen Akkus und 1 Jahr Garantie.Mein Geschäft ist in 03238 Finsterwalde und erreichen kann man mich unter 016094749728.Ich berate sie gern.Auch wenn sie nur technische Fragen haben.

  9. Da gebe ich bei google ein, wie macht man den Scooter schneller. Dabei kommt diese Seite heraus. Man kÖnnte sie Heul-Susen-Forum nennen. Die Frage die ich bei google eingegeben habe, taucht hier tausendfach wieder auf. Das mag ja alles hut und schÖn sein,aber wenn man auf diese Seite verwiesen wird, erwartet man wohl allenfalls Antworten und nicht ein Geplänkel von fÜr und wieder und haste nich gesehn.
    Bei 2.Rädern gibt es sogenannte Shops wo man alles nÖtige bekommt und wo das frisieren erklärt wird.
    So wie es aussieht, werde ich wohl weiter mit 6 km/h durch die Landschaft zuckeln.
    Wen schert es was die Versicherung kostet ? Hier mal als Hinweis: HUK kostet in der Haftplicht 45 € im Jahr. Der Beträg ist doch wohl lächerlich.
    Von dieser Seite die ich Klagemauer nennen mÖchte, darf man keinerlei Rat erhoffen.
    Allen denen es wie mir geht wÜnsche ich, das Sie Hilfe finden.

  10. Hallo Hivide,
    ich hab da mal gesucht, aber da ist alles auf englisch oder holländisch.Gibt es zu Deinem Elektromobil auch infos auf deutsch?
    Sieht ja wirklich gut aus!Was kostet so ein Fahrzeug?

  11. Ich wohne in einem kleinen Dorf am Rande der Eifel. Da meine Kinder nicht in meiner Nähe wohnen und es altersbedingt schwierig fÜr mich ist alles zu Fuß zu erledigen, hat meine Familie mir zum Geburtstag aus Belgien ein Quingo Elektromobil mitgebracht. Zuerst war ich nicht so begeistert. Ich alte Frau mit so einem modernen Ding unterwegs aber mein Enkel meinte: „Oma, Du kannst Computer, da kannst du auch Scooter!“ Wir sind dann zusammen auf dem Parkplatz Üben gefahren und es war ganz einfach. Jetzt bin ich wieder aktiv im Dorf unterwegs und freue mich, dass ich nicht nur zu Hause sitzen muss sondern einfach mal, wenn ich es will unterwegs sein kann und keinen um Hilfe fragen muss.

  12. ROLF SCHMIDT
    grÜss gott mit hellem klang.
    ich schliesse mich an die lange Schlange
    der unzufriedenen (6kmh langsamen leo
    besitzer)an.seit wenigen tagen bin ich#
    besitzer – nein leiher eines leo´s – erhalten Über die pflegekaswse der dak.
    ich habe mich vor der auslieferung mit
    der pflegekasse und dem sanitätshaus
    in verbindung gesetzt.
    antwort der kasse:keine einwände
    antwort des sanitätsdhauses:
    mal sehen was ich fÜr sie tun kann.
    geliefert wurde zu meinem ärger der leo.
    wer kann mir einen rat geben. und auch von mir die häufige frage: WIE BEKOMMT MAN DAS DING ETWAS SCHNELLER ??
    vielen dank.
    antwort bitte an: rolfschmidt37@web.de

  13. Hallo an alle die sich Über einen 6Km/h
    schnellen E-Scooter ärgern. Die Krankenkassen zahlen grundsätzlich nur diese Scooter, wer einen schnelleren haben mÖchte ist gezwungen drauf zu zahlen. Ich habe seit einigen Tagen auch solch ein Fahrzeug von der AOK Niedersachsen bekommen und ebenfalls nach einem schnelleren im Sanitätshaus gefragt, man kann einige der Fahrzeuge nachrÜsten aber nur aus der eigenen Tasche, dazu kommt dann die Versichrungspflicht. Man sollte sich fragen ob das lohnt, kostet zwischen 60 u. 80€ im Jahr plus UmrÜstung.

  14. wir haben letzten Herbst nach langem Suchen nach einem Elektromobil gute wie schlechte Erfahrungen gemacht. Vor allem die Preisunterschiede sind ja gewaltig. Was wir dabei erfahren haben sind folgende Fakten:
    Ein gutes 15 km/h Modell eines MARKENHERSTELLERS bekommt man bei guten Onlinehändlern schon um die 3000 Euro, im Sanitätshaus so ab 3500 und bei ABzockbuden die gerne in der ADAC Zeitung und der Apothekenrundschau werben so zw. 5000 und 7000!!! Euro!!! Die haben nie Preise online oder sagen dazu was am Telefon. Da kommt immer ein geschulter Abzockverkäufer und quatscht die Senioren um Kopf und Kragen! Dazu benennen diese Firmen oft die Modelle in eigene Bezeichnungen um, damit ein Preisvergleich im Internet oder im Fachhandel unmÖglich wird. Die Modelle sind aber oft bekannte Markengeräte.
    Finger weg von diesen Firmen!!
    Die Mobile aus dem Baumarkt und bei otto.de und Co. sind oberbillige Chinaware!! Es gibt kaum bis keine Ersatzteilversorgung, schon garnicht vor Ort!! Dazu gibt es im Baumarkt keinen Verkäufer, der von den Geräten was versteht. Immer Markengeräte kaufen, die auch ein ansässiger Fachhändler oder ein Sanitätshaus reparieren kann. Die kosten NICHT! mehr!!
    Wir wurden dann von einem nordeutschen Rehahändler mit Onlineshop sehr gut beraten und haben letzlich dort gekauft. Sehr netter Kontakt und fachlich absolut top. Die haben einen Shop mit großer Auswahl und guten Preisen unter vitalos.net
    KÖnnen wir nur empfehlen.
    Fazit: Immer erst mal in Ruhe vergleichen und viele Fragen stellen!!! Macht man doch sonst bei allen anderen Sachen auch, oder? Und immer einen jungen AngehÖrigen bei den Gesprächen bei haben 😉

  15. Hallo, habe ein Orion Elektromobil mit 6km/h, mehr wollte die KKH nicht zahlen. Ist ganz schÖn langsam das Teil, hat jemand eine Idee wie man es schneller bekommt?

    • Guten Morgen

      etwas größere Reifen helfen und bringen 1 bis 2 km h …ansonsten kann man nichts machen da die Geschwindigkeit durch die Software geregelt wird…

  16. Ein hallo an alle.!
    Ich habe vor ca.4 Wochen meinen Leo von Invacare (E-Scooter) 6kmh bekommen.Jetzt hab ich eine Panne am Scooter da mir jemand gegen den
    Rahmen vorne getreten hat,und somit auch noch ein Stk.vom Blech
    Kaputt ging.Wie Verhalte ich mich jetzt Richtig.? Einfach die Firma Anrufen oder es erstmal von einem Bekanten richten lassen.?-Zieht mir die Firma Prozente ab?Ich hÖrte mal soetwas.Ich hoffe das mir hier jemand Helfen kann.Im vorraus ein grosses DankeschÖn fÜr Ihre MÜhe.
    Mfg.Indrina

  17. ich habe da mal eine frage viel mehr eine bitte meine´vater ist vor 3 monaten gestorben und er hatte ein elektromobil das 2 jahre alt ist únd ich wÜrde das gerne verkaufen fÜr 800 euro um ihn ein grabstein zukaufen vieleicht kÖnnen sie mir ja ein tipp geben es ist in ein sehr guten zustand mein papa hat es gepflegt ich wÜrde mich freuen wenn mir da jemanden helfen kÖnnte oder ein tipp geben wÜrde.

  18. Habe eine Frage, Bekomme ich mein 6 kmh schnelles E-Mobiel, elektronisch schneller? Kennt sich damit jemand aus? FÜr einen Tipp Wäre ich danckbar.H-G Horrmann, Uhlenhorst 11 26197 Ahlhorn

  19. Hallo,
    ich habe heute mein Invacare orion 6kmh bekommen. Färht sehr gut, nur sehr langsam… Gibt es eine MÖgllichkeit ihn schneller zu machen?
    FÜr eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar!

  20. Kaufte bei der Firma Schumacher in KÖln ein E-Mobil der Firma Lescon-Marl.
    Firma machte Pleite.
    Wendete mich an die Firma Lescon in Marl, da ein Fehler in der Garantie auftrat.
    Ist eine Firma in KÖln die sich das Mobil anschauen kann?.
    Ja,aber falls was repariert werden muss, mÜssen Sie es selbst bezahlen.
    Sie kÖnnen es auch nach Marl bringen dann ist es umsonst.
    Wir kÖnnen es auch fÜr 200€ abholen.
    Ist da was zu machen aus Kulanz?.
    Nein.
    Diese Firma Lecson hat wirklich einen super Kundendienst.
    KÖln,den 14.08.2010.

  21. Guten Abend , ich finde den Preis fÜr einen Lecson HS 740 der 4000.- Euro kostet angemessen da der eine hervoragende Ausstattung hat und einen hervoragenden Qualitätsstandard den ich fÜr dieses Geld auch erwarten darf, alles was gÜnstiger ist geht zu LAsten der Reichweite , Ausstattung, Motorleistung (Steigfähigkeit ), und Haltbarkeit.
    Wenn ich mir dieses Fahrzeug im Stationären Fachhandel kaufe und einen guten Service bekomme ( Im Internet bekomme ich das nicht) und einen Ansprechpartner vor Ort habe bin ich bereits zufrieden.
    Mein HS 740 fahre ich bereits seit 5 Jahren und hatte noch keine Reparatur da ich auch alle Inspektionen mitmache.
    Ich werde mir allerdings dieses Jahr einen neuen kaufen da diese nun mit 15 km/h etwas schneller sind und meiner ab Werk nur 12 km/h schafft.Mein Motor hat auch nur 750 Watt und der neue 1000 Watt.
    Ich werde wenn machbar meinen alten in zahlung geben um den neuen etwas gÜnstiger zu bekommen.
    Freundliche GrÜße von Frau RÖsler

  22. Habe mir den 740 15 km/h im Internet mal angeschaut, ich finde diese Rabatte Super, die Geräte kosten durch weg alle 1000,.Euro weniger, da werde ich nachdenklich, auf einmal 1000,- weniger, Manche Elektomobile kosten Über 7000,- Euro doch Alle Überteuert !

  23. Ist doch schÖn wenn einer Zufrieden ist …Ich bin es nicht und ich bin auch NICHT bergab gefahren ( Bei uns ist alles ebene Fläche ) oder habe zuviel gebremst denn das ist aus 6 km/h und Magnetbremse auf gerader Strecke nicht mÖglich zumal das Fahrzeug von selber bremst wenn ich von dem Gas gehe.
    Kann es sein das Sie nicht viel fahren ? Ich fahre 5 Tage in der Woche ca 25-30 km und das muss ein solches Fahrzeug ab kÖnnen sonst ist es uninteresannt fÜr mich.
    Es kann mÖglich sein das Sie sehr wenig fahren und die KM Leistung die ich in den ersten 3 Monaten gefahren habe selber noch nicht errreicht haben dann ist es schwirig da eine Qualitätsaussage zu Treffen , aber da Sie ja hier so fÜr Otto schwärmen werden Sie mit sicherheit auch jetzt sagen das Sie ebenfalls soviel fahren um dann nicht als Depp da zu stehen.
    Eigentlich wollte ich es auch nicht erwähnen aber ich fahre seit Dezember 2009 einen Lecson 740 und mit dem bin ich sehr zufrieden die Akkus halten die Reichweite ist super, die Geschwindigkeit mit 15 km/h ist genial.
    Durch den 1000 Watt Motor bin ich an der Ampel schnell weg.
    OK dafÜr hat er auch das doppelte gekostet wie der andere,allerdings ist der 740 auch komplett gefedert.
    Wie in der ersten Zeile bereits erwähnt : Fahren Sie weiter Otto.

  24. Ich habe anfang letztes Jahr ein Fahrzeug bei otto gekauft und nach 3 Monaten waren die Batterien kaputt bei Otto sagte man das ich wohl das Fahrzeug leer gefahren hätte und das dies die Garantie nicht abdeckt was aber nicht stimmte.
    Ich habe mir dann Über einen anderen Händler die Batterien gekauft und eingebaut.
    Nach weiteren 2 Monaten war die Bremse kaputt und auch diesmal sagte man das es sich um Verschleiss handelt und ich musste wieder aus eigener Tasche bezahlen.
    Toller Otto
    Nie wieder Otto, nie wieder so ein Fahrzeug unter 2000.- Euro

  25. ich denke bei all den Elektronmobil Vertreiber die so im Netz stehen … sind alle zu teuer… und korrupt….
    kaufe doch bei OTTO.de da gibt es Elektronmobile ab 1500 Euro
    DIE GLEICHEN WIE BEI DEN ÜBERTEUERETEN ELEKTROMOBILE BEI DEN TOLLEN SPEZIALISTEN !!
    ich habe ein OTTO Elektronmobil und ich bin sehr zufrieden …..
    alles o.k. und keine Überteuerung und Über den Tischziehen

  26. Hallo,
    gibt es sowas wie nen Testbericht, Kaufkriterien, Vergleiche Über Stiftung Warentest? Mein Vater mÖchte sich solch ein Fahrzeig kaufen …?

  27. Mira, selber Schuld das Sie bei Profex gekauft haben wo doch mittlerweile jeder wissen sollte das man an der HaustÜre keine Fahrzeuge kauft.. Mann geht immer in das Geschäft… Im Internet anschauen und in die engere Wahl nehemen und dann im Geschäft ansehen und Probefahren so ist auch ein zukÜnftiger Umtausch vom Tisch da man sieht ob man mit dem Fahrzeug klar kommt.
    Ich wÜrde mitlerweile auch kein Fahrzeug mehr kaufen das unter 15 km/h schnell ist und nicht gefedert und der Motor sollte mindestens 1000 Watt haben und die Akkus je 50 Ah.
    6200.- ist aber auch eine Stange Geld ist das Fahrzeug vergoldet ?
    Viel GlÜck wÜnscht KB

  28. Mein Vater 94 Jahre alt, hat ein Elektromobil von der Firma Proflex gekauft !
    Doch er darf es nicht fahren, aus gesundheitlichen GrÜnden. Jetzt mÖchte ich kÜndigen innerhalb der 14tägigen Widerspruchsfrist ! So wie es auf dem Kaufvertrag steht. der Verkäufer Kundenberater, sagt mir telefonisch ich soll nur ein kurzes -mail oder ein Fax schicken, brauch nicht einmal einen Grund fÜr die KÜndigung angeben. Nun habe ich der Firma Proflex einige -mails geschickt, welche alle wieder zurÜck kamen, -mailadresse stimmt !! Dann einige Faxe geschickt sowie telefoniert und ich bekomme keine Antwort bzw. sie vertrÖsten mich zur Zeit ist der zuständige Sachbearbeiter nicht im Hause oder in einer Besprechung. Ich mÖchte eine Bestätigung, dass die Firma mein Widerspruch erhalten hat und wann die Firma, das Elektromobil wieder abholt. Gut ist, dass wir noch nichts von denn 6200.- € bezahlt haben.
    Es ist ein HaustÜrgeschäft, mein Vater hat den Kundenberater, Verkäufer selbst durch Telefon, zu sich nach Hause bestellt.
    Wer kann mir von Erfahrungen berichten ?
    Oder was ist zu tun ? Brauche ich einen Rechtsanwalt?

  29. Seit nun fast 10 Jahren versuche ich elektromobil durch AOK Bayern zu erhalten mit 15kmh.Vor ca 2 Jahren wurde meinem Mann und mir zwar jeweils ein Fahrzeug genemigt,aber es war mit 6kmh und ohne Handbremse.Nach 2 Tagen probefahrt und äußerst schlechten Erfahrungen gaben wir die Fahrzeuge zurÜck.Wir kämpfen uns nun weiter ohne durch,kommen kaum mehr wo hin und haben auch keinerlei soziale Kontakte mehr.Bis zum nächsten Einkaufsmarkt bräuchten wir mit 6kmh bis 2 Std hin und das gleiche zurÜck.Zeit interresiert allerdings die AOK nicht und unsere Kraft ist zu Ende.Hat irgendjemand einen Tip,doch noch 2 Fahrzeuge erhalten zu kÖnnen,die uns etwas Lebensqualität zurÜckbringen!Habe selbst Jahre um Rente gekämpft und in dieser Zeit auch kein Krankengeld von AOK erhalten,wurde durch ferndiagnostik von Medizinischen Dienst abgelehnt.

  30. Werter Herr Derlangealte,
    Ein Versicherungskennzeichen bekommen Sie bei jedem Elektromobilverkauf, sollte zumindest so sein, da dort ja Mobile mit mehr als 10 km/h verkauft werden.
    Zum Gruße Erwin H.

  31. ich habe mir privat ein gebrauchtes elektromobil gekauft und brauche jetzt ein versicherungskennzeichen,wo und wie bekomme ich sowas?

  32. Werter Herr Berger , danke fÜr den Tipp mit der Firma Richter, ich bin gestern dort gewesen und habe erst mal nicht schlecht gestaunt als ich einen wirklich kleinen Laden vor mir sah, aber ich bin guter Dinge erst mal rein.
    Herr Richter machte einen netten Eindruck und nach kurzer Zeit war ich von dessen hoher Kompetenz Überzeugt. Mich stÖrte anfangs allerdings das die Auswahl nicht gerade groß gewesen ist. Gerade mal 2 Mobile waren dort vorhanden, mehr geht allerdings auch nicht neben den Fahrrädern in den Laden rein. Die Frage ist allerdings auch muss es denn mehr sein? Ein Mobil mit 15 kmh und eins mit 6.
    Die Preise waren dagegen unschlagbar, satte 1200.- Euro gÜnstiger fÜr das schnellere das dann nur noch 2800.-Euro kostet.
    Ich habe mich fÜr das langsamere Mobil entschieden das bei 2000.- Euro immer noch 500.- Euro billiger war. Da Herr Richter nicht nur Verkauft sondern auch den Service selber durchfÜhrt denke ich das ich dort gut aufgehoben bin. Zur Auswahl sei noch gesagt wo nicht viel steht und kosten in der heutigen Zeit niedrig gehalten werden, man dann mit dem Unternehmen eigentlich lange Jahre Freude daran haben sollte. Herr Richter sagte man habe sich Gesund geschrumpft und fÜr mehr Auswahl sei das Internet vorhanden in dem soweit alle Modelle anzusehen sind. Ich habe mir die Adresse geben lassen und mÖchte sie hier aussprechen.
    In diesem Sinne.
    Erwin H.

  33. Hallo zusammen.Ich habe ein fast neues Elektromobil aus der Nachbarschaft unseres Ortes bekommen. Mit einer Geschwindigkeit von max. 15 km/h. Leider gibt es dafÜr keine Betriebserlaubnis mehr. Nur eine Bedienungsanleitung. Dieses Modell nennt sich EF S04. Kommt wohl aus China. Allerdings kann ich es ohne Betriebserlaubnis nicht versichern. Wer kann mir sagen, wo man so etwas bekommt.

  34. Tag zusammen, ich habe mit der Firma Richter ähnliche Erfahrungen gemacht , ich habe einen Elektroroller MZ Charly der mich Täglich begleitet oder besser gesagt mich Überall hin fährt.
    Ich habe den Charly jetzt 2 mal in der Inspektion gehabt , das erste mal in in Paderborn was nicht nur zu teuer war auch denke ich das nichts daran gemacht wurde , keine Probefahrt da Tacho gleichen Stand hatte, und nun bei Richter in KÖln.
    Mein Charly ist auf Grund des täglichen Gebrauchs nicht mehr der schÖnste und auch mit den Bremsen stimmte was nicht.
    Ich habe ihn abgeholt und dachte erst man habe mir einen neuen da hin gestellt.
    Die Bremsen funktionieren wieder einwandfrei ein Quietschen beim Fahren ist auch nicht mehr zu hÖren und der Lack erstrahlt in neuem Glanz, eine absolut vorbildliche Angabe der ausgefÜhrten Arbeiten und und Angaben wie lange noch ca. der Zahnriemen , Bremsbeläge ( Sorry lese ich gerade von der Rechnung ab ) ,Motor und Batterie
    zu leben hat in Prozenten.
    Hätte ich damals beim Kauf gewusst das es diese Firma gibt und der Service hier so gut ist hätte ich den Charly auch bei Richter gekauft, leider habe ich erst spät vom Hersteller erfahren das ein Vertrgspartner fÜr Charly auch in KÖln ist da in meiner Umgebung um Overath niemand sich an das Rollerchen rantraut.
    Nun aber fahre ich gerne die schlappen Kilometer mit dem Taxi nach kÖln um meinem Charly kÜnftig bei Richter eine VerjÜngungskur zu gÖnnen.
    Weiterso dann habe ich wieder Hoffnung fÜr Deutschlands Fachhandels Service.

  35. Guten Tag , ich mÖchte meine Freude Über ein neues Elektromobil der Marke Lecson mit Ihnen teilen das ich am Aschermittwoch bei der Firma Richter in KÖln kaufen durfte.
    Zum einen bekam ich dort nach 7 anderen Firmen die beste Beratung und man versuchte nicht mir das teuerste Mobil sondern meinen BedÜrfnissen angepasstes Mobil zu verkaufen was dazu fÜhrte das ich nur 2500.- Euro ausgab und nicht wie bei anderen ab 3000.-. Das Mobil hat eine reichweite von ca 35 km die mehr als ausreichend fÜr mich sind.
    Ich bin nun jeden Tag mehrere Kilometer gefahren und es ist nach anfänglicher Scham und falschem Stolz ein schÖnes GefÜhl wieder frei beweglich und nicht immer auf andere Angewiesen zu sein.
    Teilen Sie meine Freude und werden Sie wieder beweglich. Die Fa. Richter finden Sie hier. http://www.richterrad.de
    Mit freundlichen GrÜssen Peter Berger ,KÖln

  36. Alles laberkram … greeny kann man nicht kaufen – wenn die oberschlauen wieder kommen und sagen, sie hätten gelesen dass – alles blabla – fahrt mal nach potsdam und versucht einen zukaufen – reden wir in einen jahr mal drÜber…
    Tesla – auch so eine blase – wo kann man den wirklich KAUFEN? – reden wir auch mal in einem jahr drÜber…
    eSMART – gibt es nur in london, dann auch nur zum leasen – smart verpennt malwieder die entwicklung…
    das einzige auto das ich empfehlen kann: hotzenblitz – funktioniert, zuverlässig, fährt 120km/h mit normaem batteriesatz ca. 80km weit, mit LiOn Satz ca. 200km – leider auch nur eine blase, da fast nicht mehr gebraucht zu bekommen – die autoindustire hat das auto aus dem markt gedrängt

  37. Hallo,
    wo Bitte kann ich ein E-Auto kaufen das etwa 200km weit fahren kann und etwa 100kmh schnell fährt ?????
    Gibt es Überhaupt solche E-Autos ?

  38. Gute Site. Einen guten Scooter als Doppelsitzer habe ich bei Teh Lin (www.bewegt-dich.de) gesehen.
    W.F.

  39. Ich suche eine Bedienungsanleitung fÜr ein E-Momil Strider cm3 (pride cm3 ),das Mobil ist ca. 5 Jahre alt.
    Ich bitte um mithilfe .Vorab schonmal schÖnen Dank..
    Mfg. K.Mertens

  40. Erbitte kostenlose InfobroschÜre mit Preisliste fÜr E-Mobil-Doppelsitzer.
    Neuwert und gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.