Party & Events

Eintrittskontroller

Wer sich Eintrittskontroller für seine Veranstaltung zulegt, hat eine Vielzahl von Wahlmöglichkeiten zwischen den verschiedenen Farben und Materialien des Eintrittskontrollers. Damit Ihre Veranstaltung für die Gäste mit einem Eintrittskontroller um das Handgelenk zur Tortour wird, sollten Sie aber einige Dinge beachten.

Eintrittskontroller – Allgemein

Eintrittskontroller sind Bänder, die meist um das Handgelenk angelegt werden. Die Eintrittskontroller dienen dazu, Gäste auf Großveranstaltungen zu erkennen, um ihnen schnell Einlass zu gewähren. Sie sind nicht übertragbar, da sie beim Abnehmen vom Handgelenk zerstört werden.

Eintrittskontroller – Bezeichnungen

Die Eintrittskontroller werden oft auch als Eintrittskontroller, Kontrollarmband oder Identkontroller bezeichnen. Achten Sie darauf, wenn Sie im Internet recherchieren, dann bekommen Sie einen größeren Überblick und können die Preise besser vergleichen.

Eintrittskontroller – Arten

Wir unterscheiden bei den Eintrittskontrollern zwischen zwei Arten, die sehr häufig ihre Anwendung finden. Außer den Eintrittskontrollern aus Textilstoffen und Plastik, gibt es noch Eintrittskontroller aus miteinander verbundenen Stoffen, wie z.B. Papier mit Plastik.

Eintrittskontroller – Aus Plastik

Sehr beliebt sind Eintrittskontroller aus Plastik, da sie sehr billig in der Anschaffung sind. Achten Sie aber immer darauf, dass die Eintrittskontroller keine scharfen Kanten haben, an denen man sich verletzen könnte. Ein Nachteil von Eintrittskontrollern aus Plastik ist, dass man, je nach Breite des Kotrollers, unter dem Plastikarmband schneller zu schwitzen beginnt.

Eintrittskontroller – Aus Textilstoffen

Diese Eintrittskontroller sind meist sehr hautverträglich und fühlen sich am Unterarm sehr gut an. Dies schlägt sich natürlich auf den Preis nieder. Denken Sie aber bei gehobenen Veranstaltungen immer daran, dass jedes Detail dem Gast nicht entgeht. Würde Ihr Gast gerne mit einem Champagnerglas in der Hand abgelichtet werden, wenn er um das Handgelenk ein neonfarbiges Armband aus Plastik trägt?

Eintrittskontroller – Farben

Die Farbenpalette der Eintrittskontroller ist unendlich, da immer neue Farben in die Palette aufgenommen werden. Meist sind Eintrittskontroller jedoch in sehr hellen und auffallenden Farben zu bekommen. Dies geht über die Standart-Regenbogenfarben, aber auch alle möglichen Neon Farben sind vertreten.

Eintrittskontroller – Darauf sollten Sie achten

Eintrittskontroller bekommt man meist ab einer Packung von 100 Stück geliefert. Unbedruckt, kosten die Eintrittskontroller aus Plastik um die dreißig Euro. Wollen Sie die Eintrittskontroller bedrucken lassen, müssen Sie mit erheblichen Mehrkosten rechnen. Je anspruchsvoller Sie das Armband gestalten wollen, desto mehr Zusatzkosten werden auf Sie zukommen. So wird für den zweifarbigen Druck eine Pauschale berechnet. Aber auch, wenn Sie jedes dritte Armband mit einer anderen Farbe bedrucken lassen wollen, werden Ihnen Zusatzkosten berechnet. Weitere Kosten fallen für das Wechseln der Farbe des Armbandes und der Nummerierung an. Erkundigen Sie sich vor der Bestellung immer genau, welche Kosten berechnet werden. Eintrittskontroller werden aus verschiedenen Materialen hergestellt und sollten auf ihre Hautverträglichkeit getestet worden sein.

Kommentar abgeben