Mode & Accesoires

Dessous

Dessous sind mehr als nur Unterwäsche. Lesen Sie welche Art Dessous es gibt, was gute Dessous ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei der Auswahl von Dessous.

Dessous – Allgemeines

Dessous sind mehr als "nur" Unterwäsche. Sie verleihen der Trägerin eine erotische Ausstrahlung und unterstreichen ihre Weiblichkeit. Viele Frauen haben zumindest eine kleine "Grundausstattung" in ihrem Wäscheschrank, welche für schöne Stunden zu zweit herausgeholt werden kann. Andere wiederum tragen Dessous auch im Alltag, dies sind vor allem die Frauen, die sich ihrer Weiblichkeit durchaus bewusst sind und sich in "normaler" Unterwäsche nicht wohl fühlen.

Dessous – Arten

Dessous gibt es für fast alle Figuren, also auch die Damen, die etwas mehr auf der Hüfte haben. Sie umschmeicheln besonders die lieb gewonnen besonders weiblichen Rundungen und helfen wiederum, kleine Schönheitsfehler oder störende Figurprobleme zu kaschieren.

Bei den Dessous hat Frau – aber auch Mann, wenn er seiner Frau oder Freundin ein Geschenk machen möchte – eine große Auswahl.

Tanga & Co.
Großzügig geschnittene Baumwollslips gehören eher zur täglichen Unterwäsche. Dessous hingegen sind hier eher in im Bereich der Tangas oder auch Strings zu finden. Der Tanga ist die noch knappere Variante des Strings. Er besteht fast ausschließlich aus Spagettibändern, die allerdings beim ersten Tragen etwas gewöhnungsbedürftig sind, da diese ungewohnt zwischen dem Po kneifen können. Der String ist hier etwas großzügiger geschnitten, was das "Kneifgefühl" etwas vermindert. Wenn Sie allerdings die Pobacken lieber verdeckt haben möchten, finden Sie bei den Dessous auch schön geschnittene Slips, welche ebenfalls auch erotisch aussehen können. Ein Revival erlebt hier gerade der Panty. In Kombination mit einem hübschen Oberteil wie einem passenden BH können diese durchaus auch sportlich und sexy aussehen.

BH
Bei den BHs finden sich bei den Dessous immer mehr die Push Up BH oder die einfacheren Bügel BHs. Die Push Up BHs vergrößern optisch den Busen und heben diesen an, was wiederum ein schönes Dekollete schafft.

Korsage
Die Korsage ist der Klassiker unter den Dessous. Sie ist der Nachfolger des Korsetts, ist aber um einiges bequemer und leichter anzuziehen wie sein Vorgänger. Sie meist ebenfalls mit einem Push Up Effekt ausgestattet. Sie verfügen oftmals über Haltemöglichkeiten für Strümpfe.

Strapse
Strapse, Tanzgürtel oder Strumpfhalter. Sie unterscheiden sich nur minimal umschmeicheln aber die Hüfte und den Slip der Trägerin, was ihr wiederum eine besondere Note verleiht.

Strümpfe
Strümpfe sind das i-Tüpfelchen für eine gelungene Dessous-Kombination. Sie gibt es mit oder ohne Spitze und in den unterschiedlichsten Farben, so dass diese genau auf die Dessous abgestimmt werden können. Sie erhalten Strümpfe entweder halterlos, also mit einem Haftgummi am oberen Rand versehen und in der Ausführung, dass diese an Strapsen oder anderen Strumpfhalter befestigt werden.

Dessous – Materialien

Dessous werden aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Alles was gefällt und getragen werden kann, kommt hier zum Einsatz. Ob Lack und Leder oder aus Seide und aufwendiger Spitze – vieles wird für die Herstellung von Dessous verwendet. Aber da Dessous direkt auf der Haut getragen werden, sollten die Materialien zumindest hautfreundlich und reizarm sein. Das erotischste Dessous kann auch die schönsten Stunden dadurch zunichte machen, wenn die Trägerin sich ständig kratzen muss und sich in diesem Kleidungsstück nicht wohl fühlt.

Kommentar abgeben