B2B - von A bis Z

Datenfunk

Datenfunk ist der Überbegriff für digitale Datenübertragung. Welche Formen des Datenfunks es gibt und auf was Sie beim Datenfunk achten müssen, lesen Sie hier.

Datenfunk – Allgemein

Wenn ein Datenaustausch über Funknetze stattfindet, spricht man von Datenfunk. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Datenfunk über feste oder mobile Stationen stattfindet. Die bekanntesten Formen der Datenfunkverbindung finden über Mobilfunk, Satellitenfunk, Rundfunk und Funkrufnetze statt. Über die Datenfunkverbindungen können Sie unter anderem Telefongespräche führen, eine Internetverbindung aufbauen aber auch Faxe senden.

Datenfunk – Arten

Wir unterscheiden zwischen mehreren Arten des Datenfunks. Hier sind die wichtigsten aufgezählt:

WirelessLAN (IEEE 802.11-Standard)

Mit einer Datenfunkverbindung über WLAN (Wireless Lokal Area Network) bezeichnet man eine "kabellose" lokale Funknetzverbindung, um z.B. ins Internet zu gelangen, ohne ein Kabel in seiner Wohnung verlegen zu müssen. Wichtig ist es hier darauf zu achten, dass man die Verbindung verschlüsselt. Sonst können fremde Personen auf Ihre Kosten im Internet Surfen oder die Daten auf Ihrem Computer lesen. Mittlerweile gibt es immer öfters freie WLAN-Datenfunknetzwerke, die Sie über das Internet auch in Ihrer Nähe finden. Die Reichweite dieser Datenfunkverbindung kann bis zu 300 Meter betragen. Handelsübliche Geräte haben eine Reichweite von 30 Metern. Eine tragende Wand, in Ihrer Wohnung, kann aber die Empfangsqualität schnell stören.

GSM-Standard

Die Datenfunkverbindung über den GSM-Standard werden beim Mobilfunk genutzt. Es bildet die Grundlage für den Datenfunk aller mobiler Services Ihres Mobiltelefons, wie z.B. GPRS, HSCSD, WAP, MMS und i-mode.

UMTS-Standard

Mit diesem Datenfunk-Standard ist es möglich eine größere Menge an Daten, als beim GSM-Standard, zu verschicken. Damit können sie, parallel zum Telefonat, bewegte Bilder von Ihnen an Ihren Gesprächspartner übertragen und umgekehrt. Dies kann die Kommunikation auf der visuellen Ebene sehr bereichern. Es lassen sich aber auch über diesen Datenfunk-Standard kleine Filme verschicken.

Bluetooth-Standard

Eine Datenfunkverbindung über den Bluetooth-Standard wird für Geräte genutzt, die mit einer geringen Reichweite auskommen. Hier findet der Datenfunk z.B. zwischen Computer und Mobiltelefon oder Mobiltelefon und Headset statt.

weitere Standards

Es gibt eine Vielzahl weiterer Standards für den Datenfunk, die oft in professionellen Bereichen eingesetzt werden. Hier sind nur einige genannt: Paging, DAB, RDS, TMC, GPS und analogen Bündelfunk.

Strahlen

Umstritten ist noch, wie stark die Strahlenbelastung, durch den Datenfunk, unsere Gesundheit beeinflusst. Mit neuen Standards wird aber die Leistung der Datenfunknetzwerke reguliert, so dass mögliche gesundheitsschädliche Folgen verringert werden. Achten Sie aber darauf, die Sende- Empfangseinheit für den Datenfunk nicht neben Ihrem Bett aufzustellen.

Sicherheit

Achten Sie bei jeder Datenfunkverbindung auf die Verschlüsselungstechnik, die das Gerät bietet. Gerade im beruflichen Umfeld ist eine ungesicherte Datenverbindung wie eine Einladung, Ihre Daten auszuspionieren.

1 Kommentar

  • Ich möchte mit meinem Compaqlaptop mobil ins Internet. Ich wohne in Holland, habe dort DSL + Tele2 Abonnement. Möchte auch in meiner Ferienwohnung in Coesfeld (D) mit meinem Laptop ins Internet. Was empfehlen Sie mir?

Kommentar abgeben