Mode & Accesoires

Damen Unterwäsche

Damen Unterwäsche ist heute für jeden Geschmack, in verschiedensten Schnitten und Preisklassen erhältlich. Unabhängig davon, ob Sie sich gerne sportlich, verspielt oder elegant anziehen – bestimmte Grundregeln sollten Sie bei der Wahl der Damen Unterwäsche beachten. Einige Grundinformationen zu Größen, Formen und Stoffen für die Damen Unterwäsche bekommen Sie hier.

Damenunterwäsche

Bei der Wahl der geeigneten Damen Unterwäsche sollte das gewählte Kleidungsstück Ihrer Körpergröße genau entsprechen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit bei der Suche nach dem passenden Modell, halten Sie sich nicht zurück bei der Anprobe und lassen Sie sich bei dem Personal ausführlich beraten.

Damen Unterwäsche – Materialien

Für den Alltag ist die Damen Unterwäsche aus Naturstoffen besonders geeignet. Der Nachteil von reiner Naturstoff-Unterwäsche besteht darin, dass sie stark knittert und bei der Wäsche einlaufen kann. Die Damen Unterwäsche aus Mischgewebe besitzt eine hohe Anpassungsfähigkeit an den Körper und bietet eine langfristig bleibende Form. Auch Satin- und Seidenstoffmischfaser sind für ein natürliches Körpergefühl sehr empfehlenswert. Wenn Sie sich für den Kauf von Damen Unterwäsche aus diesen Stoffen entscheiden sollten, achten Sie darauf, die Unterwäsche möglichst schonend, handwarm, mit Feinwaschmittel zu waschen. Einige neuartige atmungsaktive Synthetikstoffe werden für die Herstellung von Damen Unterwäsche (besonders im Bereich der Sportwäsche) verwendet. Andere Synthetikarten behalten zwar lange ihre Aussehen und Form, können jedoch für Ihren Köper schädlich sein, und übermäßiges Schwitzen, Reizungen oder Ausschläge verursachen. Bevor Sie sich für den Kauf synthetischer Unterwäsche entscheiden, informieren Sie sich gründlich darüber, welche Art vom Stoff bei der Herstellung verwendet wurde.

Damen Unterwäsche – BH

Der BH sollte am Brustkorb gut anliegen, die Körbchen die gesamte Brust umfassen. Das Unterbrustband darf nicht einschnüren – er sitzt korrekt wenn 2 Finger darunter Platz haben. Cupgrößen sind abhängig von der Brustgröße und werden in Buchstaben wie A, C oder D, der Brustumfang in Ziffern wie zum Beispiel 75 oder 80 angezeigt. Der BH sollte an Ihrem Rücken waagerecht sitzen. Steigt der BH im Rücken in die Höhe, ist er zu breit oder die Körbchengröße zu klein. Trägerlose BHs sollten ab Cup C möglichst selten getragen werden. Lange BHs besitzen eine Korsettform und werden als meistens Mieder (Umfang verringernde Damen Unterwäsche) getragen.

Damen Unterwäsche – Unterhose

Zwar werden die Größen bei Unterhosen immer entweder in den üblichen Kleidergrossen wie 38, 42, etc. oder in Small, Medium und Large angegeben, jedoch sind die Größenunterschiede von Hersteller zu Hersteller sehr groß. Es empfiehlt sich daher, unabhängig davon, für welchen Schnitt Sie sich entscheiden, den Slip anzuprobieren, bevor Sie den Kauf tätigen.

Damen Unterwäsche – was ist bei weiteren Unterwäschearten zu beachten?

Der Vorteil eines engen Bodys besteht darin, dass es eine Unterhose und ein Unterhemd in einem Damen Unterwäschestück darstellt. Diese Verbindung kann jedoch in bestimmten Situationen unpraktisch sein. So sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Ihrer Wunschbody über ein Häkchen-Verschluss im Schritt verfügt. Strumpfhalter (Strapshalter) gibt es sowohl in Form eines Damen Unterwäschestücks als auch in andere Unterwäscheteile integriert. Die Bändchen und die Halterungen sollten Sie vor dem Kauf auf ihre Elastizität und Stabilität genau überprüfen. Unterröcke und Unterkleider schützen die Körperwärme und geben dem Rock den nötigen Halt. Auch hier sind die natürlichen Damen Unterwäschemischfaser empfehlenswerter als rein synthetische Stoffe.

6 Kommentare

  • Ich finde diese Thema total spannend-gerade wo doch in Punkto Übergewicht und Sexpraktiken viel offener umgegangen wird.
    Mann sollte versuchen, es einfach als “normal” anzusehen.. . .
    Liebe Grüße,
    Swenja aus Berlin

  • Also ich bin ein totaler Fan von Unterröcken. So trage ich auch zu jeder Kleidung immer einen Unterrock. Dabei achte ich darauf, dass die Unterröcke eine herrliche Spitze, schöne Farben und auch lang sind. Gerne habe ich es, wenn man etwas von meinen Unterröcken sieht. Da ich aber immer Männerkleider trage ist das schon etwas schwieriger, doch manchmal habe ich einen grösseren Ausschnitt am Pulli, oder wenn ich kurze Hosen trage und sitze ist die Sicht auf die feinen Spitzen möglich. Auch beim Umziehen in der Sauna sieht natürlich jedermann meinen Unterrock. Dabei hoffe ich immer einen Gleichgesinnten Man zu finden, aber das ist mir tatsächlich noch nie gelungen. Geduld bringt Rosen und so geniesse ich diese Wäsche im Moment nur für mich.
    Gruss an alle, auch die welche gegen Männer in Damenunterwäsche sind:-)

  • Also ich bevorzuge jede Frau die sich in erotischer Wäsche präsentiert. Nylonunterröcke sind besonder erotisch wenn die Mädels dazu Nylonstrümpfe oder Nylonstrumpfhosen tragen. Leider bin ich wohl zur falschen Zeit geboren. Die 50ziger Jahre wären da wohl besser gewesen. Meine Frau hat zum Glück jetzt bemerkt, das ihre Kleider besser sitzen, besonders wenn sie kein Futter haben, wenn sie ein Unterrock trägt. Leider gibt es sie fast nicht mehr zu kaufen.

  • Dein Mann ist ein perverser Unterkleider Fetischist er solle sich behandeln lassen der alte dicke Lustmolch. Lasse dich sofort scheiden und geb dich ihm nicht mehr hin. Den mein Exmann auch 40 Jahre älter als ich hat mich nur im Unterkleid genommen.
    Also los zum Anwalt

Kommentar abgeben