Mode & Accesoires

Corsagen

Die Corsage ein den weiblichen Oberkörper eng umschließendes ärmelloses Kleidungsstück, das versteift wurde und daher auch ohne Schulterträger hält. Versteifung und körpernahe Ausarbeitung können die Figur dabei verschieden stark formen. Corsagen werden in verschiedenen Varianten als Oberbekleidung oder Dessous angeboten.

Corsagen – Corsagen als Oberbekleidung

Das Oberteil von Cocktail-Kleidern besteht häufig aus Corsagen, doch kann man sie auch als eigenständiges Oberteil mit Röcken oder Hosen kombinieren. Corsagen sind fester Bestandteil festlicher Abend- und Hochzeitsmode. Die schulterfreien enganliegenden Oberteile sind sie oft mit Stäben verstärkt und betonen eine schöne weibliche Silhouette. Sie werden z.B. aus Satin gefertigt, bestickt und verziert.

Die bequemerer Variante der Corsage hat inzwischen auch Einzug in die Business- und Freizeitkleidung gehalten. Die elegant-sportlichen Corsagen werden aus pflegeleichten Materialien wie Elastan, Viskose oder Polyester hergestellt und können wahlweise auch mit Trägern versehen werden. Brustabnäher, Seitenreißverschluss, Smokeinsatz und elastisches Material sorgen für die optimale Passform. Für das Büro gibt es z.B. Corsagen mit Nadelstreifen-Muster, die wie eine Weste unter dem Blazer getragen werden können. In der Freizeitmode sind Jeans-Corsagen beliebt, weil der feste Stoff gut stützt. Stützend und gleichzeitig ein wenig „verwegen“ sind auch Leder-Corsagen. Latex-Corsagen sehen sexy aus und passen sich gut der Körperform an. Eine optimale Passform und Modellation des Körpers wird auch durch Schnürung erzeugt. Geschnürte Oberteile werden oft Korsetts genannt. Diese Variante finden Sie eher im Dessous-Bereich. Die Schnürung wird jedoch auch in der Oberbekleidung als Blickfang genutzt.

Corsagen – Corsagen als Dessous

Werden Corsagen als Dessous gefertigt, sind sie teilweise mit Strumpfhaltern versehen. Viele Untercorsagen sind mit edlen Spitzen oder romantischen Rüschen verziert. Steht der formende Charakter im Vordergrund, sind die Übergänge zwischen Corsagen, Miedern und Korsetts fließend. Durch eingearbeitete Stangen, Schnürungen oder sehr festes, versteiftes, enganliegendes Material wird die Büste von unten gestützt, gleichzeitig wird der untere Oberkörper an verschiedenen Stellen hervorgehoben oder minimiert.

Auch hier gibt es günstige Varianten aus Kunstfaser, Viskose oder Baumwolle. Zusätzlich werden edle, maßgeschneiderte Corsagen oder Korsetts angeboten, die den optimalen Halt geben. Sie werden aus vielerlei edlen Stoffen wie Brokat, Gobelin oder Satin gearbeitet, so dass man das gute Stück auch unter der Oberbekleidung hervorblitzen lassen kann. Besonders haltbar sind formende, schulterfreie Dessous wenn sie mit Metallstangen und gegebenenfalls Metallspiralen gearbeitet werden. Die Metallteile halten länger als die günstigeren Plastikteile und behalten ihre Form.

Kommentar abgeben