Urlaub & Reise

Club-Urlaub

Club-Urlaub gibt es fÜr Singles und Familien. Was zu einem guten Club-Urlaub gehÖrt, wie sich die verschiedenen Ferienclubs unterscheiden und was Sie generell Über einen Club-Urlaub wissen sollten, erfahren Sie hier.

Cluburlaub

Die Urlaubsidee des Cluburlaubs geht bereits auf die 50er Jahre zurück, heute hat sich der Cluburlaub längst in der Pauschaltouristik zu einer festen Größe entwickelt. Das Grundkonzept für den klassischen Cluburlaub besteht meist aus einer in sich geschlossenen Ferienanlage in landschaftlich attraktiven Gegenden mit einem vielfältigen Animationsprogramm für die Gäste. Cluburlaub-Anlagen sind für eine abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung ausgerichtet: Sport, Spiel und Unterhaltung. Besonders typisch bei den klassischen Angeboten ist ein buntes Animationsprogramm. Typisch für viele Clubanlagen ist die lockere Atmosphäre, die sich etwa in Form fehlender Kleidervorschriften ausdrückt. Im Cluburlaub soll der Gast den Alltag vergessen. Dies spiegelt sich auch in den teilweise üblichen clubeigenen Zahlungsmittel wie Perlen oder Chips. Ein Cluburlauber kann vom ersten Willkommensdrink über täglich drei Tauchgänge bis hin zu jedem Ausflug alle Angebote des Reisepaketes nutzen, während andere nur einen Teil der Offerten nutzen oder einfach nur ihre Ruhe genießen wollen.

Cluburlaub. Welche Arten von Clubs gibt es?

Die Angebote für einen Cluburlaub sind meist an die zentralen Imageelemente Aktivität, Sportlichkeit, Geselligkeit und Kontakte angeknüpft. Es finden sich Cluburlaube mit Schwerpunkt für verschiedene Sport- oder Freizeitaktivitäten oder Cluburlaub speziell für Familien mit Kindern, Singels oder Reisende ab 40+.

Cluburlaub für Singles?

Der Single-Bär brummt in den auf Unterhaltung spezialisierten Clubs. Hier bieten ausgebildete Animateure von morgens bis nachts die verrücktesten Unterhaltungsprogramme an, beispielsweise Sportspiele, Rollenspiele Geschicklichkeitsspiele. Die Zielrichtung ist klar: Es geht um Spaß und Party-Laune bis spät in die Nacht. Diese Art von Cluburlaub ist nicht für Erholungsbedürftige, aber für alle, die ausgelassen lustige Urlaubstage verleben und die Sorgen vergessen wollen und dabei Leute kennen lernen und richtig abtanzen wollen.

Cluburlaub für Familien?

Gerade für Kinder und Eltern kann Cluburlaub ein Paradies sein. Die Erwachsenen können endlich einmal ihre Ruhe haben und ihre Kinder werden qualifiziert betreut. Cluburlaub für Kinder bedeutet den ganzen Tag Spielen, Sport, Malen, Baden oder lustigen Wettkämpfe. Langeweile kommt so erst gar nicht auf. Meist nehmen die Kinder aus dem Clubdorf gemeinsam auch das Mittagessen ein. Gerade auf die Bedürfnisse von Familien haben sich verschiedene Cluburlaub-Veranstalter spezialisiert.

Cluburlaub und Sport?

Besonders die vielen Sport- und Freizeitangeboten machen den Cluburlaub aus. Entweder stehen Familie und Sport oder die animierte Freizeit im Mittelpunkt. Beliebte Sportarten für Cluburlaube sind Tennis, Segeln, Surfen, Tauchen. Bogenschießen, Golf oder Gymnastik.

Cluburlaub. Was gehört dazu?

Vollpension mit Tischgetränken sind meist im Pauschalpreis inbegriffen. Die Getränke in den Bars, Bierkneipen und Theken des Clubdorfes werden extra bezahlt. Genauso kleine Snacks oder Süßigkeiten für die Kinder, Massagen oder Friseurbesuche. Dazu kommen möglicherweise noch die Gebühren für Sportkurse und Sportgeräte und die Kosten für eventuelle Ausflüge.

Cluburlaub. Worauf achten?

Die Preise für Vor-, Haupt- und Nebensaison können auch beim Cluburlaub weit auseinander liegen. Ein Vergleich der Saisonpreise lohnt sich. Begehrte Clubziele sind schnell ausgebucht. Fragen Sie nach der besten Reisezeit für das Reiseziel. Bietet das Umland Ausflugsziele? Verfügt die Anlage über eigene Strandabschnitte? Wodurch zeichnet sich die Küche aus? Welchen Standard hat man zu erwarten? Welche Serviceleistungen sind enthalten? Gehört die Nutzung aller Sportmöglichkeiten dazu? Auch bei Cluburlaub sollten Sie darauf achten, dass Sie vom Veranstalter einen Sicherungsschein bekommen, denn bei einer Pleite, wird dann der bereits gezahlte Preis für ausfallende Leistungen und die notwendigen Aufwendungen für die Rückreise erstattet.

Cluburlaub. Vor- und Nachteile?

Der Cluburlauber braucht sich um so gut wie Nichts mehr zu kümmern, alles ist vorher geplant, vieles schon gezahlt, man kann sich nur mehr zurücklehnen und genießen, Unterhaltung inklusive. Für Individualisten oder Ruhe und Entspannung suchende könnten manche Animationsprogramme eher lästig sein..

Kommentar abgeben