Party & Events

Bullenreiten

Bullenreiten beschreibt ein mechanisches Gerät, mit dem man das Reiten auf einem Stier simulieren kann. Diese Geräte zum Bullenreiten und die damit verbundenen Aktionen können für Veranstaltungen (Messen, Firmenevents, Promotionaktivitäten oder Parties) von Anbietern in verschiedenen Eventpaketen angemietet oder gekauft werden. Sowohl von Anbieterseite, als auch von Seiten des Mieters sollten bestimmte Bedingungen eingehalten werden, um einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Bullenreiten-Veranstaltung zu gewährleisten.

Bullenreiten – Die Anlage

Eine Bullenatrappe befindet sich in der Mitte eines Luftkissens. Die Anlage wird manuell oder computergesteuert und kann in der Regel in zehn verschiedenen Geschwindigkeitsstufen gestartet werden. So können sowohl langsame Kinderreitstufen, als auch sehr schnelle Stufen für erfahrenere Reiter, bzw. Erwachsene eingestellt werden. Pro Stufe dauert die Reitzeit ca. 15-30 Sekunden. Mit der Zeitmessanlage können also auch Bullenreiten-Wettbewerbe durchgeführt werden.

Es gibt Bullenreiten-Anlagen mit und ohne Stierkopf. Bei einigen Anlagen fehlt der Kopf aus Sicherheitsgründen. Ist ein Kopf (mit Hörnern) vorhanden, sollte dieser aus weichen Materialien gefertigt und gepolstert sein, um Verletzungen zu vermeiden.

Technische Daten

  • Größe der Anlage: ca. 5 x 5 Meter (inkl. Luftkissen)
  • Gewicht der Anlage: ca. 350 kg
  • Kontergewicht zur Stabilisierung: ca. 450 kg
  • Erforderliche Deckenhöhe: mindestens 3 Meter
  • Erforderliche Türbreite: mindestens 0,9 Meter
  • Stromanschluß: 16 Ampere/230 Volt, Starkstromanschluß erforderlich
  • Aufbauzeit: ca. eine Stunde

Bullenreiten – Eventpakete

Sie können das Bullenreiten-Gerät einzeln oder als komplettes „Westernpaket“ mieten. Die Anbieter haben verschiedene Pakete mit unterschiedlichem Service im Angebot.

Auf Wunsch können ein Moderator, Betreuungspersonal, Tontechnik, Musik- und Beleuchtungsanlage und eine wetterfeste Überdachung der Bullenreiten-Anlage mit angemietet werden. Zusätzlich werden Western-Kulissen, Dekorationen, Kostüme und Westernspiele (z. B. Pfeilefangen, Hufeisenwerfen, Lassowerfen, Materpfahl schlagen, Goldwaschen, Hüpfburgen) angeboten, die ein authentisches Gesamtbild schaffen. Die Anbieter fungieren hier zusätzlich als Eventplaner, die Ihre Veranstaltung organisieren.

Bullenreiten – Sicherheit

Wenn die oben aufgeführten Voraussetzungen eingehalten werden, ist Bullenreiten selbst für Kinder weitgehend gefahrlos. Sobald der Reiter den Griff der Anlage los lässt, sollte das Gerät seine Bewegung stoppen. Das Luftkissen federt einen Sturz ab. Die Bullenreiten-Anlagen müssen TÜV geprüft sein und eine Haftpflichtversicherung von Vermieterseite enthalten. Ein professioneller Betreuer des Verleihers, der die Bullenreiten-Anlage während einer Veranstaltung bedient, ist Pflicht.

Bullenreiten – Mietbedingungen

Die Bullenreiten-Anlagen werden vom Anbieter tageweise vermietet. Die Mietpreise gelten also für einen Tag (6-8 Stunden). Im Grundpreis ist bei den Anbietern ein Betreuer enthalten. Die Preise staffeln sich nach Umfang des gemieteten Paketes. Anlieferung, Aufbau und Abbau werden vom Vermieter übernommen.

Sie können eine Bullenreiten-Anlage auch neu oder gebraucht käuflich erwerben. Dieses wird sich aber nur bei häufiger Nutzung (ab ca. 30 Einsätzen) lohnen. Viele Anbieter sind gleichzeitig Vermieter und Verkäufer von Bullenreiten-Anlagen.

Kommentar abgeben