B2B - von A bis Z

Briefpapier

Ein gut gemachtes Briefpapier sagt viel über Sie oder Ihr Unternehmen. Lesen Sie hier welche Arten Briefpapier es gibt, was ein gutes Briefpapier ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einem Briefpapier.

Briefpapier – Qualitätsunterschiede bei den Papierarten

Einfaches Kopierpapier wird Ihren Ansprüchen an Ihr Briefpapier sicher nicht genügen. Daher hier ein paar kurze Hinweise zur Auswahl des Papiers: Papier wird in unterschiedlichem Gewicht angeboten. Das Gewicht gibt an, wie viel das Briefpapier je Quadratmeter wiegt. Ein hochwertiges Briefpapier wiegt zwischen 90 und 120 Gramm je Quadratmeter. Wählen Sie kein zu leichtes Briefpapier, das würde weniger repräsentativ wirken. Zu schwer sollte das Papier aber auch nicht sein. Schließlich soll Ihr Drucker das Briefpapier noch gut bedrucken können. Deshalb sollten Sie sicherstellen, das für Ihren Drucker geeignete Briefpapier zu ordern.

Dann müssen Sie entscheiden, ob Sie Umweltpapier, konventionell hergestelltes oder farbiges Briefpapier nutzen möchten. Der Weißegrad ist bei Briefpapier auch wichtig. Die Opazität wiederum sagt aus, in welchem Grade das Briefpapier durchsichtig ist. Hier sollten Sie sich für ein möglichst wenig durchsichtiges Papier entscheiden. Neuerdings gibt es auf in geringen Auflagen Briefpapier mit Wasserzeichen, das dem Papier eine edle Note verleiht.

Briefpapier – Individuelles Briefpapier

Viele Firmen bieten einen Onlineservice für individuell bedrucktes Briefpapier an. Praktisch ist es, wenn Sie die Layoutdaten für Ihr Briefpapier online in einem geschützten Bereich hinterlegen können.

Diese Angebote und die Herstellung großer Mengen – auch verteilt auf unterschiedliche Kunden – bringt Ihnen einen großen Vorteil: Einzigartiges Briefpapier kostet weniger als man denkt. Das ist aber nur aufgrund standardisierter Verfahren möglich. Wer ein Briefpapier wünscht, das deutlich vom Standard abweicht, wird dafür auch mehr zahlen müssen.

Briefpapier – Datenanlieferung für den Druck

Die Daten für das Briefpapier müssen in bestimmten Formaten angeliefert werden. Meist werden für Briefpapier die folgenden Dateiformate akzeptiert: PDF, EPS, TIFF. Erkundigen Sie sich beim Anbieter, welche Dateiformate er für Ihr Briefpapier nutzen kann. Die Farben werden meist im CMYK-Modus verlangt. Farben im RGB-Modus müssen erst umgewandelt werden, was aufgrund von Farbverschiebungen dazu führen kann, dass Ihr Briefpapier nicht exakt so ausfällt, wie Sie es sich vorstellen. Außerdem müssen Sie den vorgegebenen Schnittrand einhalten und die Daten in ausreichender Auflösung einreichen.

Briefpapier – Sinnvolle Auflagen im Offsetdruck

Briefpapier wird überwiegend im Offsetdruck hergestellt. Daher werden die Farbwerte auch im CMYK-Modus benötigt. Die vier Buchstaben stehen für Cyan, Magenta und Yellow, das K steht für Schwarz. Im Offsetdruck sollten Sie schon 500 oder 1.000 Blatt Briefpapier bestellen. Mehr ist natürlich günstiger, denn je höher die Auflage ist, desto preiswerter wird das Briefpapier.

Briefpapier – Lieferzeiten und Kosten

Die Kosten für das Briefpapier beinhalten meist die Satzkosten und oft einen Korrekturabzug. Manchmal wird auch die Lieferung schon mitkalkuliert. Was hinzukommt sind Extras: Das Einscannen eines Logos oder eines Bildes, die Bearbeitung von Bildern oder auch das Einfügen einer Tabelle.

Briefpapier – Qualitätskontrolle

Wenn Sie bei der Auswahl des Briefpapiers unsicher sind, sollten Sie sich Beispiele für Briefpapier zusenden lassen. Je größer die Menge, desto wichtiger ist ein Korrekturabzug, anhand dessen Sie entscheiden, ob Ihr Briefpapier druckreif ist. Länger als zwei Wochen dauert es dann meist nicht mehr, bis Sie Ihr Briefpapier in Händen halten.

Briefpapier – Reklamationen

Wenn Ihr Briefpapier trotz Korrekturabzug nicht so geliefert wurde, wie Sie es erwartet haben, dann sollten Sie zunächst abklären, ob Ihre Daten richtig umgesetzt wurden, ob die Papierqualität die gewünschte ist oder ob fehlerhaft gearbeitet wurde. Auf alle Fälle sollten Sie sich umgehend mit dem Hersteller in Verbindung setzen, ihn über die Mängel informieren und Abhilfe verlangen.

Briefpapier – Online-Anbieter

Für das Briefpapier können die Bestellung und das Layout ganz einfach übers Internet übertragen werden. Diese Möglichkeit haben viele Anbieter genutzt, weshalb Sie im Internet sicher schnell viele Anbieter für Briefpapier finden werden. Für den Fall, dass Ihre Wünsche von dem vorgegebenen Standard abweichen, sollte der Shop Ihnen eine gut funktionierende Kontaktaufnahme ermöglichen. Am besten sollte es ein Service-Telefon geben – denn manches ist mit einem Gespräch schneller geklärt als per e-mail.

Kommentar abgeben