Arbeit & Beruf

Bildungsgutschein

Seit Januar 2003 gibt es den Bildungsgutschein. Lesen Sie hier was genau ein Bildungsgutschein, wie Sie einen Bildungsgutschein bekommen und was sie machen können mit einem Bildungsgutschein.

Bildungsgutschein

Seit dem 1. Januar 2003 gibt es in Deutschland die Möglichkeit für Arbeitnehmer, die entsprechende Voraussetzungen erfüllen, über einen Bildungsgutschein die Kostenübernahme einer Aus- oder Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit zu erhalten. Die Agentur für Arbeit kann den Bildungsgutschein auf bestimmte Bildungsziele, zeitlich und regional begrenzen. Der Bildungsgutschein kann bei einem zugelassenen Bildungsträger eigener Wahl eingelöst werden.

Bildungsgutschein. Bezugsberechtigt?

Die Erteilung des Bildungsgutscheins ist an einige Voraussetzungen gebunden:

Die Weiterbildung muss notwendig sein

  • zur beruflichen Eingliederung bei Arbeitslosigkeit oder
  • zur Abwendung drohender Arbeitslosigkeit oder
  • zum Erwerb eines bisher fehlenden Berufsabschlusses oder
  • um bei Ausübung einer Teilzeitbeschäftigung eine Vollzeitbeschäftigung zu erlangen.

Die Weiterbildung wegen eines fehlenden Berufsabschlusses gilt als notwendig, wenn Sie keinen Abschluss mit mindestens zweijährigre Ausbildungsdauer haben – oder
a. zwar einen Berufsabschluss haben, aber über vier Jahre nicht in Ihrem Beruf, sondern in an- oder ungelernte Arbeit tätig waren. Was meist zur Folge hat, dass im gelernten Beruf keine Arbeit mehr zu bekommen ist. In diesen Fällen gibt es den Bildungsgutschein nur, wenn man damit einen Berufsabschluss erwirbt.
Eine Bedrohung von Arbeitslosigkeit liegt dann vor, wenn Sie als versicherungspflichtig Beschäftigter bald mit der Beendigung der Beschäftigung rechnen müssen und voraussichtlich nach deren Ende arbeitslos werden.

Arbeitnehmer müssen die Vorbeschäftigungszeit erfüllt haben. Sie müssen mindestens 3 Jahre vorher
a. mindestens 1 Jahr lang versicherungspflichtig angestellt gewesen sein oder gleichgestellte Zeiten nachweisen können
b. Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe haben und entsprechende Leistungen beantragt worden sein.
Sollten Sie wegen Kindererziehung Ihre Erwerbstätigkeit unterbrochen haben, gelten Sie als Berufsrückkehrer, für welche andere Regelungen gelten.

Arbeitnehmer, die die Vorbeschäftigungszeit nicht erfüllen, können trotzdem einen Bildungsgutschein erhalten. Sie bekommen jedoch kein Unterhaltsgeld.

Vor Beginn der Teilnahme muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein und die Agentur für Arbeit muss das Vorliegen für eine Förderung bescheinigt haben (Bildungsgutschein). Der Bildungsgutschein kann zeitlich befristet sowie regional und auf bestimmte Bildungsziele beschränkt werden. Der vom Arbeitnehmer ausgewählte Träger hat der Agentur für Arbeit den Bildungsgutschein vor Beginn der Maßnahme vorzulegen.

Arbeitnehmer ohne Berufsabschluss, die noch nicht drei Jahre lang beruflich tätig waren, können zur Förderung der beruflichen Weiterbildung nur gefördert werden, wenn eine berufliche Ausbildung oder eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme aus in der Person des Arbeitnehmers liegenden Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist.

Bildungsgutschein. Wie man ihn sinnvoll einlöst

Ab Ausstellungsdatum des Bildungsgutscheins hat dieser eine Gültigkeit von maximal 3 Monaten. Er kann entweder sehr frei formuliert sein, sodass der Adressat des Bildungsgutscheins sich selbst eine geeignete Bildungsmaßnahme suchen kann, oder aber die geeigneten Bildungsträger können bereits schon von der Agentur für Arbeit vorgegeben sein. Entscheidend für die Kostenübernahme ist, dass der Bildungsträger und die Maßnahme für die Weiterbildungsförderung zugelassen sind.

Bildungsgutschein. Welche Ausbildungen werden anerkannt?

Grundsätzlich werden staatlich anerkannte Ausbildungsberufe gefördert. Das sind alle Berufe, für die eine Ausbildungsverordnung erlassen wurde, die eine geordnete und einheitliche betriebliche Berufsausbildung im gesamten Bundesgebiet gewährleistet. Gesetzlich Grundlagen für die Berufsausbildung sind das Berufsbildungsgesetz (BbiG) und die Handwerksordnung (HwO). Anerkannte Ausbildungsberufe können Sie beispielsweise in berufsbildenden Einrichtungen oder Berufsfachschulen erlernen. Ausbildungen, die mit dem Bildungsgutschein gefördert werden, sind beispielsweise: Altenpfleger/in, Anlage- und Vermögensberater/in, Betriebswirt/in, Buchhalter/in, Bürosachbearbeiter/in mit Bürosoftware, Ergotherapeut/in, Fachberater/in für Finanzdienstleistungen, Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in IHK, Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in IHK, Geprüfte/r Personalreferent/in, Geprüfte/r Sekretär/in, Handelsfachwirt/in IHK, Hauswirtschafter/in, Heilpädagoge/in, Industriefachwirt/in, Marketing-Referent/in, Masseur/in, Medienbetriebswirt/in, Online-Redakteur/in, Raumgestaltung/Innenarchitektur, Steuerfachwirt/in, Web-Master, Web-Designer, Werbeberater/in, Werbegrafik und Design.

28 Kommentare

  • Ich möchte einen Bildungsgutschein beantragen und bekomme vom jobcenter eine Billigarbeit zugewiesen, die weit genug vom Wohnort weg ist so das ich auf jeden Fall aufstocken muss

  • Hallo
    Ich bin 35 verheiratet und 2 Kinder 7 und 9 Jahre jung. Ich habe leider kein Berufsabschluss.
    Habe mich immer mit Jobs für ungelernte übers Wasser gehalten. Nun war ich die letzten Jahre als Kassiererin tätig in Teilzeit. Da meine Arbeitszeiten mit der Kinderbetreuung nicht mehr vereinbar waren,und ich dadurch schon seelisch sehr belastet war musste ich meine Arbeitsstelle aufgrund eines ärztlichen Attest kündigen. Abgesehen von meinen Kindern dass es sie auch sehr belastet hat, dass sie mich manche Tage nur morgens kurz auf dem Weg zur schule gesehen haben…ich bekomme Arbeitslosengeld l , und da mein Mann nicht viel verdient bekommen wir Aufstockung von Hartz V , ich bin dort der Antragstellerin da ich die ältere bin. Dadurch ist auch wohl Jobcenter vom harzV für mich zur Beratung zuständig.
    Meine Sachbearbeiterin ist total blöd zu mir, ich würde gerne eine Umschulung machen wollen am besten als Erzieherin aber das lehnt sie komplett ab. Dann fragte ich im kauffmänischen Bereich , so dass ich bessere Arbeitszeiten hätte und ich das ganze mit meinen Kindern besser regeln kann. Auch das will sie nicht. Ich will doch endlich etwas sinnvolles erlernen und mich gezielt um ein Job mit Zukunft bewerben.
    Sie erzählt mir nun dass es nicht geht ,da ich nicht körperlich krank bin und ich als Kassiererin weiter arbeiten könnte. Fakt ist leider dass es hoffnungslos ist im Einzelhandel stelle zu bekommen die vormittags bis mittags geht, während meine Kinder halt in der Schule sind.
    Bewerbungen schicke ich ständig raus.
    Nun hat sie mich so unterdruck gesetzt um mir eine Maßnahme unterschreiben lassen.
    Dass es früh anfängt dass es mich psychisch wieder kaputt macht,demnach müsste ich so früh aus dem Haus gehen dass ich meine Kinder alleine zu Hause lassen müsste,und sie müssten alleine zur schule sich fertig machen. Und die Maßnahme geht solange dass es sogar 1 Woche in den Ferien fällt wo ich keine Betreuung für die Kinder habe. Ihre Argument war sie wären doch groß um paar Std. Alleine zu Hause zu bleiben. Es wären gute 6 Std. Mit ihn und Rückfahrt! Meine Kinder trauen sich das halt nicht.
    Darf sie mir so eine Maßnahme geben? Muss ich es annehmen? Es sind bewerbungstraining was ich eigentlich für schwachsinnig halte das Geld können sie sich doch lieber für sinnvolles für mich ausgeben was mich beruflich weiter bringt.
    Ist es nicht so dass mir das Recht zusteht auf ein berufsabschluss zu kommen ?
    Was kann ich tuen?
    Lg

  • Hallo, ich werde morgen den Bildungsgutschein schriftlich in Bayern beantragen, damit ich die Umschulung zum Mediengestalter in Digital- und Printmedien absolvieren kann. Den Einstellungstest habe ich bereits zufriedenstellend bestanden, nur eine Maßnahmenummer konnte mir der Betrieb, bzw. diese Hochschule in München noch nicht geben. Nun meine Frage, kann mir einer sagen wie dieser Vorgang geschätzter Weise laufen wird?
    Wird mein Antrag auf den Bildungsgutschein auch ohne Nummer angenommen und bearbeitet, oder stehen die Chancen eher schlecht?
    LG
    Yuriy

  • Ich möchte einen ca 2 Monatigen Kurs zur Schwetserhelferin machen.Bin seit Januar geschieden und habe seit dem keinJob Vorschlag Maßnahme etc bekommen.Dann habe ich diesen Kurs oben gesehen und 5 Stellen gefunden die das anbieten.Ich habe alles kopiert,bin dann zum Job Center und habe alle eingereicht.Nach ca 5 Monaten bin ich wieder hin,weil keine Antwort.
    Dann entlich bekam ich eine Einladung und einen Vorschlag über die Volkshochschule an der Demenzbetreuung nach 87b teilzunehmen.Ich habe das dann auch gemacht und mich schon mal überall beworben.Diese Stellen werden aber nur auf 400 Euro Basis angeboten weil es nur die reine Betreuung ist.Spiele spielen spatziergänge etc.
    Ich habe heute wieder einen Termin,zum betteln.Ich versteh nicht,wenn die uns alle die wirklich arbeiten wollen vermitteln würden,dann würde die Arbeitslosenzahl bestimmt um 50% sinken.Den davon was wirklich in den Ämtern läuft weis keiner oder die Stellen die Ohren auf Durchzug.Den sonst währen die Beschäftigten beim Amt sicher auch ohne Arbeit.Ganz große Schweinerei.Ich muss jetzt durch Scheidung in die privat Insolvents.Da ich mit 730Euro auskommen muss,wo 320 Miete 115 Strom und Gas Versicherungen Telefon von abgehen.Für mich ist es kein Wunder mehr das hilfslose Frauen sich ihre Kinder nehmen und ihrem Leben ein Ende setzten.Wo bekommt man den noch Hilfe???????????????

  • Hallo Zusammen,ich habe jetzt ein Jahr lang ein Praktikum im Altenheim gemacht,das lief über eine Maßnahme(Frauen im Service)anschließend sollte ich jetzt eine Ausbildung bei der IWK in Lüneburg machen,die geht zwei Jahre dann ist man Pflegehelferin.Die Arge hatte dem auch zu gestimmt,Ich hatte schon den Bildungsschein in der Hand.Doch genau heute habe ich eine Telefonische Absage bekommen,zwei Wochen vohrher.Die Begründung dafür war das die Ausbildung nicht Zertifiziert ist,was aber die Iwk behauptet,was stimmt den nun?Und warum bekommnen andere Damen das übernommen?Ich habe morgen ein Termin bei der Zeitung,ich werde aufjedenfall nicht so schnell aufgeben!Den es wäre auch meine erste Ausbildung.Geht es Jemanden genauso,dann meldet euch,unter sabinerehr@yahoo.de. ich brauche so viel Info wie möglich.

  • Hallo an Alle die dieses lesen!
    Bildungsgutschein……bis 67 arbeiten…..!
    1002 -1999 habe ich eine Ausbildung zur Staatlich anerkannten HAus und Familienpflegerin gemacht.Es hieß: Ihr werdet gebraucht. Da ich glaubte dass ich mit dieser Ausbildung etwas hätte wo ich überall arbeiten könnte wurde ich irgendwann bitter enttäuscht.Da ish nicht alles darf was Fachkräfte tun dürfen.
    Immer wurde ich als Pflegehilfskraft vermittelt.Nach vielen Jahren reichte es mir dann immer wieder, die Fehler zu sehen die in der Pflege passierten. Ich kündigte meinen Job.Mit dem Wunsch die Ausbildung zur Altenpflegerin zu absolvieren. Von wegen! Ich bekam keinen Bildungsgutschein von der Arbeitsagentur.
    Sie haben mich zum Arzt geschickt und der sagte der Amtsarzt ich könnte die Ausbildung machen. Freu. Dann die Absage der Arbeitsagentur.heul! Trotz ständiger Anfrage immer nur Absagen.ich habe so viele Bewerbungen geschrieben und immer nur Absagen. Da ich keine Altenpflegehelferin bin! ja so habe ich dann meinen eigenen betrieb auf gemacht und mich weiter beworben.Immer und immer wieder! Irgendwann bekam ich dann eine Stelle. Musste dann meine Arbeit auf geben und meinen Nebenverdienst auch. ja und nun stehe ich wieder da! Ohne Anspruch auf Leistungen. Weil man als Helferin nichts sagen darf. Da haben nur die Anderen immer die Nase vorne! Traurig das Leben! Das bringt einen dann schon zur Verzweifelung! Weil man weder Harz 4 noch eine Förderung bekommt!

  • Hallo, ich habe mit begeisterung die oben genannten beiträge gelesen- ich besuche die sae und weiß von meinem studiumskollegen das er einen gutschein erhalten hat, und dies direkt nach dem abi. ich selber musste einen kredit aufnehmen um das studium zu finanziern, dies ist aber auch nur mit hilfe der eltern möglich gewesen.
    in meinem kurs sind insgesamt 4 personen die diesen gutschein haben, leider wird das studium nicht regelmäßig besucht-mehr abwesend als da.
    laut agentur wird regelmäßig dies überprüft-aber keiner dieser personen musste das studium beenden.
    ein studium kostet für 2jahre ca 10.000€.
    anscheinend ist immernoch genügend geld da, um es unnötig raus zugeben-statt zu handeln.

  • Hallo,
    habe einen Bildungsgutschein für die Ausbildung zur Podologin bewilligt bekommen und muss nun wegen Krankheit diese Massnahme beenden, kann aber eine andere beginnen die mit der Krankheit vereinbar ist. Diese ist billiger und dauert auch nicht so lang. Der Anspruch auf den Bildungsgutschein und die Voraussetzungen sind ja gleich geblieben, habe ich also in diesem Fall weiterhin Anspruch auf die Förderung?

  • Ich habe damals einen sehr guten Jobangebot bekommen. Um die Tätigkeit beginnen zu können, musste ich dort eine Prüfung ablegen bzw. ein Lehrgang von 1 Monat dafür besuchen. Konnte ich aber nicht. Um meine Arbeitslosigkeit zu beenden und eben diese Tätigkeit zu bekommen, habe ich einen Antrag beim ArbeitsaMT gestellt, damit ich die Prüfungsgebühr bzw. die Fahrtkosten für diesen Lehrgang bezahlt bekomme. Schließlich bin im arbeitslos und möchte diese Arbeitsstelle haben.
    Die Antwort vom Arbeitsamt war, ich solle mir doch Jobs suchen, bei denen man keine interne Lehrgangsabschlüsse besuchen muss.
    Toll! Klar wieso nicht. Ich habe ja mit sicherheit auch den Luxus, mir genau diese Arbeitgeber rauszufischen. Schließlich sagen die Ämter doch immer wir sollen nicht so wählerisch sein. Wieso unterstützen sie dann nicht unseren wunsch arbeit zu finden, durch förderung der lehrgänge, die zur arbeit führen. Totaler Schwachsinn von den Ämtern.

  • Erst hieß es, Sie haben keinen Realschulabschluss. Dann habe ich es nachgeholt. Danach hieß es, Sie haben kein Abitur. Gut, das habe ich auch nachgeholt. Danach hieß es, Sie haben keine abgeschl. Ausbildung. Habe ich auch nachgeholt. Und jetzt heißt es, Sie haben keine Berufserfahrung.
    Kann mir irgendeiner sagen, wie ich über Berufserfahrung verfügen soll, wenn mich keiner einstellt?
    Ich habe meine Abschlüsse sehr gut abgeschlossen und bin jung und gesund?
    Ich versteh das alles nicht.

  • Abgeschlossene Ausbildung führt meistens zu Zeitarbeitstätigkeiten, die immer mehr an den Fachkräften verdienen.
    Ohne/Mit Ausbildung führt zum Hartz 4.
    Bildungsgutscheine werden kaum oder nicht mehr ausgestellt. Die Weiterbildung wird irgendwo verhindert. Ohne Bildungsgutscheine gibt es auch keine Bildungsträger mehr, die den Bürgern, die Chance auf einen Beruf und Arbeitsplatz versuchen zu ermöglichen.
    Schule oder Beruf wird aus Verzweiflung oder Zwang vom S….. abgebrochen.
    Und im TV erzählen die oft vom Mangel an Fachkräften. Irgendwas stimmt bei der Sache nicht?
    Hat irgendeiner noch einen Überblick?

  • Hallo ihr Lieben,
    also ich bin wirklich schockiert und erschüttert darüber was ich hier lese und auch über die Dinge, die ich selbst erlebt habe.
    Ich habe auch das Problem, das ich einen Bildungsgutschein brauche. Ich bin 28 J. alt und habe leider keine Ausbildung, das ich viel Pech hatte. Zwei Ausbildungsplätze als Bürokauffrau mussten beendet werden, weil die Firma insolvent war. Das Arbeitsamt hatte das aber damals nicht akzeptiert und mir die Schuld daran gegeben das ich die Ausbildung verloren hatte. Dann wollte ich gerne als ich ca 20 war eine Ausbildung als webdesigner machen, hatte auch eine Ausbildungsstätte gefunden und mit denen gesprochen und die meinten das ich da die Ausbildung machen kann und das ich das beim Amt über ne Umschulung probieren soll. Das Amt sagte Wortwörtlich, ich wäre dafür überqualifiziert. Das muss man sich mal vorstellen, ich hab n quallifizierten Realschulabschluss und 1 Jahr Höhere Handelsschule. Damit soll ich überquallifiziert seinb? Klar mir rennen die Arbeitfgeber die Bude ein, ich kann mich kaum retten vor Arbeitsangeboten. Jedenfall wollten die damals mir absolut nicht helfen und habe mir Jobangebote als Floristin oder Gärtner geschickt. Ich hab mir dann wie schon so oft selbst Arbeit gesucht. Dafür hab ich dann auch noch Ärger bekommen und bin aus einer laufenden Massnahme geworfen worden, weil ich tatsächlich eigeninitiative gezeigt habe. Ganz böse, bloss nich selber kümmern, lieber kümmern lassen. Jetzt wohne ich in NRW ( vorher in Niedersachsen ) und wollte es nochmal probieren mit der Ausbildung zum Webdesigner an der Sgd Fernschule. Die sagten mir das dieser Kurs zu 100 % gefördert wird, von dem Arbeitsamt mit Bildugsgutschein. Ja ich habe aber nicht durchgehen 3 Jahre bei einem Arbeitgeber gearbeitet. Was bleiben mir denn jetzt noch für Möglichkeiten????? Ich habe Schulden die meine Mutter auf meinen Namen gemacht hat und die Gläubiger wollen ihr Geld. Soll ich jetz mein ganzes Leben vom Amt abhänig sein nur weil ich seit 10 Jahren keine Chance kriege eine Ausbildung zu machen??????? Ich bin langsam echt verzweifelt und weiss nicht weiter, ich habe das Geühl in dieser Gesellschaft absolut nicht gebraucht zu werden und auch absolut keinen Platz zu haben. Ich will nicht so enden wie meine Mutter und ein ganzes Leben vom Sozialamt zu leben. Falls jemand einen Rat oder Tip hat was ich noch versuchen kann, bitte schickt mir eine mail an darkangeljanssen@web.de
    Liebe Grüsse
    Nefi

  • Zu meiner Person:
    Ich bin 32 Jahre jung, verheiratet, 2 Kinder die noch die Kita besuchen und bin gelernte Bauzeichnerin.
    Werdegang:
    Seit 7 Jahren bin ich durch Arbeitslosigkeit, Elternzeit, Selbständigkeit und Tätigkeit als Zimmermädchen im Hotel aus dem Beruf raus.
    Umstände:
    Unter der Woche bin ich quasi “alleinerziehend”, da mein man Berufskraftfahrer ist. Die Kinderbetreuung kann am Wochenende nicht zu 100% durch meinen Mann gewehrleistet werden, da es sein kann, dass er mal eben gar nicht nach Hause kommt.
    Arbeit als Zimmermädchen oder als Call-Center-Agentin kann ich daher nicht ausüben.
    Antrag auf Bildungsgutschein:
    Wurde 2mal abgelehnt.
    Eine Umschulung als Steuerfachangestellte wurde mit der Begründung abgelehnt, das Büro-Jobs in MV generell nicht gefördert werden.
    Altenpflege oder Erzieher hingegen können mit einem Bildungsgutschein gefördert werden. Gut dann eben Erzieherin, ist doch sogar noch besser dacht ich mir. Pustekuchen! Abgelehnt: Ich habe keine 48 Monate in einem ungelernten Job gearbeitet. Man hat mir einen dicken Welser mit dem Text vorgelegt, mit der Anmerkung, dass kann in einem Jahr allerdings wieder anders aussehen. Ich habe im Internet nichts über diese “Voraussetzung” die man anscheinend erfüllen muss gefunden. Ist das eine Kannbestimmung? Mir fehlen somit 28 Monate.
    Das ist Zeit die ich nicht vergeuden will. Nachher heißt es ich sei “zu alt)”. Ich versuche es jetzt über einen Meister-BAföG.
    Wenn noch jemand was über die 48 Monatsklausel weiß, bitte an die Adresse: ines041077@aol.com. Danke

  • Kathi W ich habe das gleiche problem wie du nur mit einem anderen berufszweig. hast du darauf schon eine oder mehrere antworten bekommen? wenn ja kannst du mir da bitte auch helfen danke^^

  • Hallo.
    Ich habe eine kleine Weiderbildung gefunden womit ich Beruflich sehr weit komme. Aber das Amt will mir keinen Bildungsgutschein geben.
    Ich habe eine abgeschlossene Aussbildung und mach alles mit ob Weiderbildungen die von denen kommt oder 1 € Job und jetzt wo ich etwas gefunden habe, dann währen sie sich dagegen. Meine Freundin hat das selbe gelernt und bekamm den Gutschein. Ich weiss nicht mehr weider. Von der Bildungmassnahme hängt alles ab.
    Ich freue mich um zuspruch und vieleicht hilfe Danke
    Meldet Euch auf meine E Mail Adresse:
    Mimico77@gmx.de

  • Hallo,
    ich werde am 1.8.09 zurück nach Berlin ziehen da ich in Berlin eher Minijobs finden würde als hier in Stgtt.
    Ich würde sehr gerne eine Ausbildung zur Nageldesignerin machen was aber nur mit nem Bildungsgutschein vom Jobcenter oder der Arge geht.
    Zudem muss ich sagen,dass ich meine Erste Ausbildung zur Erzieherin aus Gesundheitlichen Problemen abbrechen musste und ich seitdem (dez.2006) keine Ausbildung finde und Minijobs nie wirklich lange machen kann….aufgrund meiner Gesundheitlichen Probleme.
    Mein Freund und ich wollen nächstes Jahr auch heiraten. Und er hat einen Sohn der geistig und körperlich behindert ist und somit auch ein Pflegefall ist.
    Ich würde auch sehr gerne zu Hause bleiben und mich um ihn kümmern.
    Aber ich würde auch gerne nebenbei auch was für die haushaltskasse tun.
    Und könnte dann von zu Hause aus arbeiten,wenn der kleine z.b mittags schläft oder auch abends.
    Weiss jemand ob ich denn auch einen Bildungsgutschein vom Amt bekomme würde????
    Würde mich freuen, wenn mir jemand drauf Antworten würde
    alexasgalaxy@freenet.de
    liebe grüße 🙂

  • Hallo-vielleicht kann mir jemand da draussen eine Antwort auf meine Fragen geben-Antwort bitte an
    yvette-roesler@t-online.de
    Also ich möchte eine Ausbildung mit Bildungsgutschein machen und erfülle eigentlich alle Kriterien.Die Ausbildung zur Altenpflegerin dauert 3 Jahre und die ARGE sagt 2 Jahre gibt es Bildungsgutschein und das dritte Jahr muss von der Ausbildungsstelle getragen werden.Ich habe aber gehört das ab Januar 2009 die ARGE auch das 3.jahr finanziert-wer kann genau sagen oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht-gibt es neue Bestimmungen-bitte schreibt

  • Hallo. Ich komme aus Bielefeld bin 26 Jahre alt und alleinerziehende Mutter. Lebe von Hartz 4. Habe noch keine Berufsausbildung gemacht. Möchte aber gerne ab Oktober 09 eine Ausbildung zu Kosmetikerin machen, diese geht 2 Jahre und hätte sehr gute Chancen danach eine arbeit zu finden (endlich raus aus Hartz 4). Arbeit plus blockt total ab. Meine Sachbearbeiterin sagt das ich sogar dann gar kein Anspruch mehr habe. Meine beste Freundin hat schon 2 Ausbildungen gemacht, sie will jetzt auch Kosmetikerin werden und bekommt dies auch bezahlt als umschulung. Wie kann das sein, dass eine Alleinerziehende Mutter ohne Ausbildung keine Unterstützung bekommt für eine Ausbildung aber bei jemand der schon 2 Ausbildungen hat ist das alles kein Problem? Sollte das nicht umgekehrt sein? Was kann ich tun?

  • hallo,
    befinde mich momentan in einer großen beruflichen krise!!! bin musikredakteur (radio) und finde in berlin keine geeignete stelle in meinem bereich.arbeite nun schon seit fast 18 monaten im zweiten call center und fühle mich nicht wohl bei dieser tätigkeit ,ganz zu schweigen mit dem finanziellen.habe jetzt einige möglichkeiten eine umschulung zu machen.haken an der sache ist der bildungsgutschein!!! nur mit ihm sind diese umschulungen möglich.habe bereits im letzten jahr einen genutzt und mir steht damit scheinbar auch kein neuer mehr zu.”die” agentur hat nur gesagt,dass ich doch schließlich arbeit hätte.egal ob es mir gefällt oder nicht!!! hat evtl. jemand einen guten rat,wie man mir da helfen könnte? wäre wirklich sehr dankbar!!!!!!
    gerne an : o.boerm@web.de

  • Ich lebe in Land Brandenburg, einer mittleren Stadt und habe mir Träger in Berlin rausgesucht, für eine 2j.Vollzeitumschulung in einer Schule. Der Bildungsgutschein steht mir zu.
    Als ich mich dann mit meiner Sachbearbeiterin getroffen habe, hat die sich die unterlagen kopiert und mir aber direkt an einen träger, der neu ist, hier in der stadt aufgebrummt.
    Der träger ist wiederrum ein Vermittler, bei dem ich dann 2 wochen eignungsfestellung machen muss, dann 2 monate, rumsitze um mir betriebswirtschaft reinzuziehen, was wiederum mit meiner eigentlichen ausbildung nix zu tun hat. dann soll ich mich bei den ortsansääsigen firmen bewerben , gerade mal 2. Gibts ne möglichkeit das ich doch noch einen träger in berlin bekommen kann?

  • Die Handhabung der Vergabe von Bildungsgutscheinen erscheint mehr als fragwürdig, da es eine solche faktisch nicht gibt. Die ARGE verstößt damit gegen jedes Prinzip des Anstandes. Zuerst wird die Meßlatte für eine Bewilligung so hoch gehängt, dass niemand sie erreicht und wenn es wider Erwarten dennoch geschieht, so wird sie im Nachhinein noch ein wenig nach oben geschubst. Zeitgleich blühen im Lande die Gerüchte, denen zufolge nicht nur einzelne Sachbearbeiterinnen illegal geldwerte Vorteile von Zeitarbeitsfirmen kassieren, wenn sie diesen möglichst viele Lohnsklaven zum Billigpreis zuschanzen. Eine Praxis, deren Aufklärung in die Hände der Staatsanwaltschaft gehört. Um amtlicher Schikane zu entgehen, bin ich leider zur Anonymität gezwungen. Wer regt sich da eigentlich noch über China und Tiebt auf

  • Ich bin 28 Jahre u. habe noch keine Berufsausbildung,nach meinem Wehrdienst habe ich 3 Jahre beim einem Sicherheitsdienst für die DB gearbeitet. Leider gibt es sie nicht mehr. Seit November beziehe ich HarzIV u. meine Beraterin hat mir zugesichert, wenn ich mir eine Berufsschule suche bekäme ich ein Bildungsgutschein. Was ich auch tat. Ich habe eine Ausbildung gefunden, die mir auch sehr zusagt als Lagerist, diese geht 24 Monate incl. 6 Monate Praktikum. Freudestrahlend gehe ich wieder zu meiner Beraterin , die daraufhin sagte, dass sie mir blos ein Bildungsgutschein für 6 Monate geben kann. Wie kann es sein, dass man ein Ausbildungsberuf in 6 Monaten erlernt? Da ich ja keinen Beruf habe finde ich es ziemlich unfair, das andere die ich kenne in der gleichen Schule sitzen und bereits ein anderen Beruf haben. Was kann ich tun?

  • Guten Tag.
    Ich habe seit ca. 1 Monat mein Bildungsgutschein eingelöst. Jetzt möchte ich die Bildungseinrichtung wechseln, da die Schulung nicht so intensiv ist.
    Ist es möglich die Bildungseinrichtung zu wechseln? Habe morgen deswegen Termin mit meiner Arge-Beraterin. Es wäre für mich von großer Bedeutung etwas an Argumenten zu haben.
    Bitte um Ihre Antwort und Tipps.
    Mit freundlichen Grüßen
    Robert Kolij

  • Schönen guten Tag.Ich habe auch diesen Bildungsgutschein angefordert,bekomme ihn aber nicht.Ich möchte gerne eine zweite Ausbildung zur Krankenschwester machen,leider habe ich kein FOR möchte meinen Abschluss aber mit einer Krankenpflegehelferinenlehre nachmachen.Da ich aber für diese lehre einen Bildungsgutschein benötige habe ich mich beim Arbeitsamt schlau gemacht,doch da wird mir gesagt das sie keine 2.te lehre mehr unterstützen.Natürlich hätte ich meinen Abschluß an der Volkshochschule machen können aber der nächste Kurs fängt nach den Sommerferien an und dauert 1.Jahr,bis dahin bin ich aber schon in Hartz 4.Deswegen möchte ich die neue lehre machen um danach als Krankenschwester anfangen zu können.Die Ausbildung wird dann nämlich angerechnet und verkürtzt sich auf 2.jahre.Ich habe alle Kriterien erfüllt und trotzdem stellt sich das Arbeitsamt quer.Wollen die überhaupt leute vermitteln,oder was?

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    was ist gegenwärtig ein Bildungsgutschein für Jugendliche unter 25 Jahren die im Haushalt der Eltern leben noch Wert?Bewilligt ab 01.03.2006,Maßnahmeträger vorhanden,durch Behörde (Job Center)Abbruch der Ausbildung angeordnet,weil seit 01.07.2006 Bedarfgemeinschaft bei Eltern.So sieht die Zukunft des Bildungsgutscheines und eines am Abschluß interessierten jungen Menschen aus.Mit freundlichen Grüßen Albrecht

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    da ich aus gesundheitlichen Gründen meinen ursprünglich erlernten Beruf nicht weiter ausüben kann, bitte ich um entsprechende Hilfe bezüglich der Ausstellung eines Bildungsgutscheinesin Anlehnung des § 85 SGB III, um die Finanzierung meiner Umschulungsmaßnahmenicht unverschuldet nicht auf wackeligen Füssen stehen zu lassen.
    MfG Fökel
    NACHTRAG:
    Bitte den Bildungsgutschein an
    BBW-BERLIN
    / U 160
    Rheinpfalzallee 80
    10318 BERLIN
    senden.
    Danke.

  • Hallo. Habe alle voraussetzungen erfüllt vom ARGE Waltrop. Schule und Ausbildungsplatz selber gefunden unter Voraussetzung des Bildungsgutschein. Nach eindeutige Zusage der ARGE Waltrop”wenn ich selber ein Betrieb/Träger für die Ausbildung finde” mir im nachhinein der Bildungsgutschein verweigert wurde mit der Aussage “es wäre nicht garantiert das ich nach der Ausbildung eine Arbeitsstelle bekäme” Ich jedoch auch dafür eine positive Zusage bereits habe. ARGE Waltrop” Soweit kann keiner in die Zukunft schauen”

Kommentar abgeben