B2B - von A bis Z

Bierdeckel

Bierdeckel werden gesehen, in der Hand gehalten und in Ruhe betrachtet. Kein Wunder, dass Bierdeckel schon immer ein beliebter Werbeträger waren. Doch wo bisher meist Brauereien ihre Biere bewarben, können, auch in kleineren Serien, werbende Unternehmen anderer Branchen die Bierdeckel für sich nutzen.

Bierdeckel – Fürs Lokal

Für Gaststätten und Restaurants bietet es sich an, auf Bierdeckeln Eigenwerbung zu betreiben. Das Logo, ein herzliches Willkommen, das Motto des Hauses und auf der Rückseite Adresse und Öffnungszeiten passen gut auf einen Bierdeckel. Und so ein Bierdeckel wird dann als Erinnerung von den Gästen auch gern mal eingesteckt.

Als besonderen Service können individuelle Bierdeckel auch den Gastgebern größerer Gesellschaften angeboten werden. So kann zum Beispiel eine Seite des Bierdeckels die Werbung fürs Lokal beinhalten und die andere Seite des Bierdeckels für die Gäste gestaltet werden. Ein Bild des Braut- oder Jubelpaares oder eine werbliche Gestaltung für ein Firmenjubiläum – auf einem Bierdeckel ist vieles möglich.

Bierdeckel – Werbung für Unternehmen

Als Werbeträger für alle Unternehmen sind Bierdeckel gut geeignet, wenn dafür gesorgt ist, dass die Bierdeckel die Zielgruppe erreichen. Für regionale Unternehmen bietet es sich an, zum Beispiel das Sommerfest des örtlichen Sportvereins nicht nur finanziell, sondern auch mit Bierdeckeln zu unterstützen. Auch über die Zusammenarbeit mit gastronomischen Betrieben in Sachen Bierdeckeln lohnt es sich, Informationen einzuholen.

Bierdeckel – Bierdeckel bedrucken

Bierdeckel bedrucken zu lassen ist kinderleicht und kann im Internet besonders gut beauftragt werden. Auch kleine Menge ab 50 Stück werden angeboten. Online gibt es kleine Programme, mit denen man die Bierdeckel gestalten kann. Hier entscheidet man sich für eine Motivvorlage des Bierdeckels, die mit individuellem Text bedruckt wird. Solche Bierdeckel sind eher etwas für den privaten Gebrauch.

Bei der Gestaltung von Bierdeckeln für den professionellen Einsatz sollten schon Druckdaten an den Hersteller gesandt werden, die die stilistischen Vorgaben des Hauses berücksichtigen. Der Anbieter der Bierdeckel sollte Ihnen vorab alle nötigen Anforderungen an die grafische Gestaltung der Bierdeckel zukommen lassen, beispielsweise Größe des bedruckbaren Bereichs, Auflösung, Farbmodus und auch Dateiformat.

Lassen Sie sich vor der Auftragsvergabe einen Bierdeckel als Muster zusenden, damit Sie ein Gefühl für die Qualität der Bierdeckel bekommen und später nicht enttäuscht sind. Es werden übrigens für das Bedrucken der Bierdeckel verschiedene Techniken angeboten: Der Digitaldruck ist in den meisten Fällen schneller als der Offsetdruck.

Bierdeckel – Formate

Runde und eckige Bierdeckel sind der Standard. Dabei sind runde Bierdeckel meistens ein wenig teurer als eckige Bierdeckel. Runde Bierdeckel haben einen Standard-Durchmesser von 10,7 Zentimetern, zumindest beim Offsetdruck. Die quadratischen Bierdeckel haben meist eine Seitenlänge von über neun Zentimetern. Wer sich für besondere Maße oder Formen entscheidet, muss zwar mit Mehrkosten rechnen, hat aber auffälligere Bierdeckel.

1 Kommentar

  • Geld verdienen mit der Bierdeckel-Methode?
    Ich weiss, es hört sich verrückt an aber die Sache funktioniert.Und nur das zählt.
    Schau Dir die Sache einfach an.

Kommentar abgeben