Accessoires für Zuhause

Barhocker

Barhocker kommen in vielen Arten und Qualitäten. Lesen Sie hier welche Arten Barhocker es gibt, was einen guten Barhocker ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einem Barhocker.

Barhocker – Zusammenfassung

Barhocker kommen überall dort zum Einsatz, wo eine Theke, ein Tresen oder ein Stehtisch aufgestellt ist. Ob Sie nun eine Hausbar, eine Kellerbar, eine offene Küche im amerikanischen Stil, ein eigenes kleines Café, eine Teestube oder einen Servicebereich in Ihrem Ladengeschäft haben: ein schicker, standsicherer und bequemer Barhocker lässt Ihren Gast oder Ihren Kunden gerne länger verweilen.

Barhocker – Modelle, Ausstattung und Grundformen

Barhocker werden in vielen verschiedenen Modellen und Formen angeboten. Hier spielen außer dem guten Aussehen und Ihrem persönlichen Geschmack auch der Komfort und die Sicherheit eine entscheidende Rolle. Ausschlaggebend sollte daher nicht nur der Preis des Barhockers sein.
Ein klassischer Barhocker besteht aus mehreren Teilen: einem Anschrauboberteil, dem Sitz, eventuell einer Rückenlehne oder einem Lehnbügel, einer Standsäule (oder mehreren Säulen), einem Ring oder einer Platte zum Abstützen der Füße und – falls der Barhocker nicht auf Beinen steht – einer mit Filz oder Gummi unterlegten Bodenplatte oder einem Bodenring. Die Grundform kann klassisch rund sein oder eckig, gerade oder geneigt, die Säule(n) ebenfalls rund, eckig, konisch, zylinder- oder kegelförmig. Neue Trendstühle werden aus einem Guss hergestellt, mit einer ergonomisch geformten Sitzschale aus PVC. Für den Individualisten mit Spaß am Ungewöhnlichen gibt es natürlich auch völlig verrückte Barhocker: mit Säulen in Form von Menschenbeinen, in Form eines Armes mit einer Hand als Sitz, als nach gestalteter Nussknacker oder mit abenteuerlich gebogenen Säulen inclusive integriertem Fußstützbereich.
Sehr praktisch bei allen Barhockern ist die Höhenverstellbarkeit: bei einfachen Modellen z.B. aus Holz wird der Sitz einfach höher gedreht, komfortabler allerdings ist ein Barhocker mit Gaslift – achten Sie hier unbedingt auf das TÜV-Siegel.
Gepolsterte Lehnen und Sitze dienen der Bequemlichkeit bei längerem Sitzen. Drehbare Sitze machen den Aufenthalt an der Bar angenehmer, z.B. um sich einem Nachbarn zuzuwenden. Die Drehwinkel gehen von 90° bis hin zu einer Rundum-Drehung (360°). Barhockersitze, die mit einer Rückholfeder ausgestattet sind, drehen sich automatisch wieder in die Grundstellung zurück, sobald der Barhocker verlassen wird.
Um auf den Barhocker einfach aufsteigen zu können oder beim Sitzen nicht umzukippen, wurden besondere kippsichere Formen entwickelt. Ist ein Barhocker nicht speziell mit dieser Eigenschaft bezeichnet, fragen Sie beim Händler nach oder testen Sie den Barhocker am besten vor dem Kauf selbst gründlich aus.
Wenn Ihre Barhocker nicht immer am Platz stehen, sondern zwischenzeitlich aufbewahrt werden müssen, sind stapelbare Barhocker hervorragend geeignet – so nehmen sie keinen unnötigen Platz in Anspruch.

Barhocker – Material und Aussehen

Vom einfachen Barhocker aus unbehandeltem Massivholz bis hin zu vergoldeten Modellen gibt es für jeden Geschmack und Zweck das richtige Material. Für Holzhocker werden z.B. Buche, Birke, Eiche, Nussbaum, Teakholz und Rattan verwendet. Metall-Barhocker können aus Aluminium, Edelstahl oder Stahl bestehen – verzinkt, verchromt, vergoldet oder auch lackiert. Für das Aufstellen von Barhockern im Außenbereich – vielleicht auf Ihrer Gartenparty – empfiehlt sich eine wetterfeste Beschichtung. Ebenfalls erhältlich sind auch Barhocker aus Material-Mix (Holz/Edelstahl). Passend zu Ihrer Theke, Bar oder Grundeinrichtung finden Sie rustikale Modelle, Barhocker im typisch amerikanischen Look, andere wiederum im Stil "Junges Wohnen" oder orientalisch angehaucht.

Barhocker – Sitze

Der Sitz eines Barhockers sollte Bequemlichkeit bieten, vor allem dann, wenn z.B. auf Partys stundenlanges Sitzen erforderlich ist. Deshalb achten Sie auf eine gute Polsterung und ein angenehmes, leicht zu reinigendes Material. Harte Holzsitze können Sie mit Sitzkissen ausstatten, ansonsten haben Sie die Wahl zwischen Sitzen aus Leder, Kunstleder, Textilleder, Stoff oder pflegeleichter Microfaser. Eine ergonomische Formung oder Neigung des Barhocker-Sitzes rundet den Sitzkomfort ab.

Kommentar abgeben