Mode & Accesoires

Ballerina Schuhe

Ballerina Schuhe sind klassische flache Damenschuhe, die ihren Namen dem Ballett (Ballettschuh) verdanken. Dieser Kultschuh wurde von dem italienischen Nobelschuhmacher Salvatore Ferragamo in den 1950er Jahren entworfen. Eine spezielle Kreation, gedacht für Audrey Hepburn, die ihren mädchenhaften Look unterstreichen sollte. Noch heute erfreuen sich Ballerina Schuhe größter Beliebtheit bei Mädchen und Frauen durch einen hohen Tragekomfort, einer bequemen Absatzform, ca. 2cm und den vielen Modekombinationsmöglichkeiten.

Ballerina Schuhe – Ausführungen

Das Markenzeichen von Ballerina Schuhe, sie verkörpern bei seiner Trägerin eine gewisse Unschuld und Unbedarftheit. Besonders beliebt sind diese Schuhe bei größeren Frauen. Denn durch die kleine Absatzgröße wird die Körperlänge nicht noch zusätzlich, wie bei einem hochhackigen Schuh optisch vergrößert. Im Laufe der Jahre wird das Standardmodell durch ständig wechselnde modische Details immer wieder aufs Neue der aktuellen Mode angepasst. So zieren Schleifen, Pailletten, Strasssteine, Schnürbänder, Riemchen, Spangen und Stickereien den Schuh, der aus den Obermaterialien wie Leder, Kunstleder, Stoff und Leinen hergestellt wird. Ein elegantes Pedant zum (ungesunden) hochhackigen Schuh, der zum Ballkleid genauso passend sein kann wie zur bequemen Jeans. Ballerina Schuhe werden wie andere Schuhe als industrielle Massenware hergestellt, aber auch als limitierter Designerschuh sowie als Einzelstück auf Sonderanfertigung. Die Form ist seit den 50er Jahren fast unverändert geblieben, lediglich die modischen Details und die Farben und Materialien (Teilwiese auch Material – Mix) verändern sich. Um den Tragekomfort noch zu steigern, werden Ballerina Schuhe zusätzlich mit Fußbett, extrem weichen Leder oder besonders atmungsaktiven Sohlen angeboten. Edlere Modelle sind in Gold oder Silber mit Verzierungen wie Strasssteine, Paletten usw. erhältlich. Angeboten werden Ballerina Schuhe bei Discountern, Versandhäusern Fachhändlern und Internetshops. Raritäten für Liebhaber und Sammler aus den 50er Jahren findet man bei Internet Auktionen im gebrauchten Zustand.

Ballerina Schuhe – Pflegetipps

Wie jeder Schuh benötigen auch Ballerina Schuhe eine gute Pflege, denn nicht nur Schönheit, sondern auch Lebensdauer und Trageeigenschaften hängen entscheidend davon ab.

Tipps: Verschmutzte Schuhe am besten nur mit klarem Wasser abwaschen, verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel. Durchnässte Schuhe luftig und langsam trocknen lassen, nicht am Feuer, Ofen, Heizkörper oder in der prallen Sonne. Leder kann dadurch nicht nur sehr leicht verbrennen, sondern auch hart und brüchig werden. Ist der Schuh durchnässt, sollte man das Fußbett zum Trocknen herausnehmen und die nassen Schuhe mit Papier ausstopfen oder noch besser mit einem Schuhspanner in Form halten. Getrocknete Schuhe ihrem Material entsprechend pflegen.

1 Kommentar

  • Prinzip ist einfach: Der FitFlop hat eine völlig neu entwickelte, flexible Zwischensohle, die wie ein eingebautes Balance Board aus dem Fitness-Studio funktioniert: Die leicht de-stabile Sohle stimuliert Fuß-, Bein-, Po- und Rückenmuskulatur zu permanenten Mikrobewegungen, um die Balance zu halten. So sind die Muskeln ständig unter leichter Spannung und arbeiten nachweislich intensiver als beim “normalen” Gehen. FitFlops sind so gesund wie Barfußlaufen, nur viel bequemer, so effektiv wie ein Workout, nur ohne Zeitaufwand. Die Schuhe trainieren im Gehen die Waden, die Oberschenkel und den Po und haben eine straffende Wirkung.

Kommentar abgeben