Wohnen

Bademantel

Ein Bademantel ist mehr als nur eine bequeme Möglichkeit, die Restfeuchte nach einer Dusche oder einem Bad aufzunehmen oder schnell als Kleidungsstück zu dienen. In einem Bademantel sollen sich die Träger vor allem wohl fühlen. Was den Wohlfühlfaktor bei einem Bademantel ausmacht und welcher Bademantel Ihr Favorit sein könnte, erfahren Sie hier.

Bademantel – Materialien

Bademäntel werden in der Regel aus folgenden Materialien gefertigt:

Frottier

Frottier wird aus Baumwollgarn, welches längere Fasern besitzt, hergestellt. Für einen Frottierstoff werden hier neben dem Grundgewebe auch längere Fäden, die so genannte Florkette, mit eingewebt, so dass diese Fäden wie Schlingen aus dem Stoff herausstehen. Je länger die Fasern der Florkette sind, desto flauschiger und auch saugfähiger ist der Frottierstoff. Die Schlingen des Frottierstoffes bekommen aber erst nach fünf bis zehn Wäschen ihre eigentliche Festigkeit, wenn das Grundgewebe sich zusammengezogen hat. Bis dahin können sie durch Unachtsamkeiten oder auch bewusst aus dem Grundgewebe herausgezogen werden. Für Billigfrottier-Bademäntel werden in der Regel nur kurzfasriges Baumwollgarne verwendet.

Wirkfrottier

Das Wirkfrottier gleicht in etwa dem normalen Frottierstoff, wobei aber die Schlingen nicht auf beiden, sondern nur auf einer Seite vorhanden sind.

Microfasern

Bademäntel aus Microfasern sind extrem weich und sehr saugstark, was vor allem daran liegt, dass der Microfaserstoff aus sehr feinen Polyesterfaser gewebt wird. Eine Polyesterfaser besitzt nur etwa 100stel des Durchmessers eines menschlichen Haares. Bademäntel, die aus diesem Material hergestellt werden, haben so einen hohen Tragekomfort und sind des Weiteren sehr pflegeleicht.

Microbaumwollfrottee

Bei diesem neuartigen Gewebe wird das Baumwollgarn so hergestellt, dass sich im Garn selbst Hohlräume befinden. Dies macht das Microbaumwollfrottee, auch Air Spin genannt, besonders leicht, weich und sehr saugfähig.

Velours

Beim Velours handelt es wie beim Frottierstoff um Schlingenware. Allerdings wurden hier die Schlingen aufgeschnitten, so dass diese später senkrecht vom Grundgewebe abstehen und ihm so seine samtige Weichheit verleihen. Je länger hier der Flor gehalten wurde, desto weicher wird anschließend das Velours.

Einige Bademäntel werden auch aus Seide, glatten Baumwollstoffen oder Leinen genäht. Diese zählen aber eher zu den Hausmänteln, da diese eher kleidsamen Charakter haben.

Bademantel – Arten

Bademäntel erhalten Sie nicht nur aus unterschiedlichen Materialien, Ihnen stehen hier auch eine große Anzahl an Modellen zur Verfügung. So können Sie einen klassischen Bademantel mit Kapuze und weiten Ärmeln zu Ihrem Favoriten erklären oder aber einen Bademantel mit einem koreanischen Kragen und Druckknöpfen als Verschlussvariante. Meist werden die Bademäntel aber mit einem Bindegürtel, der in der Regel aus dem gleichen Material besteht wie der Bademantel selbst, geschlossen.  

Auch bei der Länge können Sie von kurz bis bodenlang unter vielen Variationsmöglichkeiten wählen.

Kommentar abgeben